Alle lettischen Pokalsieger

Der Pokalwettbewerb im Fußball in Lettland wird seit 1937 ausgetragen, allerdings gab es kriegsbedingt einige längere Pausen. Zudem war der Wettbewerb von 1943 bis 1991 der Pokalwettbewerb der Lettischen Sozialistischen Sowjetrepublik und somit nicht jener eines eigenständigen Staates.

Seit 1992 bis heute ist der auf lettisch Latvijas Kauss futbola genannte Wettbewerb aber wieder ein nationaler Pokalwettbewerb.

Jahr Pokalsieger
1936/1937 Riga FK
1937/1938 Riga Vilki
1938/1939 Riga FK
1939/1940 -
1940/1941 -
1941/1942 -
1942/1943 FK ASK Riga
1943/1944 -
1944/1945 -
1945/1946 Daugava Liepaja
1946/1947 Daugava Liepaja
1947/1948 Dinamo Liepaja
1948/1949 Sarkanais Metalurgs
1949/1950 FK AVN Riga
1950/1951 FK AVN Riga
1951/1952 FK AVN Riga
1952/1953 Sarkanais Metalurgs
1953/1954 Sarkanais Metalurgs
1954/1955 Sarkanais Metalurgs
1955/1956 FK VEF Riga
1956/1957 Dinamo Riga
1957/1958 RER Riga
1958/1959 FK ASK Riga
1959/1960 FK ASK Riga
1960/1961 CSK Broceni
1961/1962 LMR Liepaja
1962/1963 LMR Liepaja
1963/1964 Vulkans Kuldiga
1964/1965 Baltika Liepaja
1965/1966 FK ASK Riga
1966/1967 Juras Osta Ventspils
1967/1968 Starts Broceni
1968/1969 Elektrons Riga
1969/1970 FK Jurnieks Riga
1970/1971 FK VEF Riga
1971/1972 FK Jurnieks Riga
1972/1973 Pilots Riga
1973/1974 Elektrons Riga
1974/1975 Lielupe Jurmala
1975/1976 Kimikis Daugavpils
1976/1977 Elektrons Riga
1977/1978 Elektrons Riga
1978/1979 Kimikis Daugavpils
1979/1980 Elektrons Riga
1980/1981 Elektrons Riga
1981/1982 Energija Riga
1982/1983 Elektrons Riga
1983/1984 Celtnieks Riga
1984/1985 Celtnieks Riga
1985/1986 Celtnieks Riga
1986/1987 FK VEF Riga
1987/1988 RAF Jelgava
1988/1989 Torpedo Riga
1989/1990 Daugava Riga
1990/1991 Celtnieks Daugavpils
1991/1992 Skonto Riga
1992/1993 RAF Jelgeva
1993/1994 Olimpija Riga
1994/1995 Skonto Riga
1995/1996 RAF Jelgava
1996/1997 Skonto Riga
1997/1998 Skonto Riga
1998/1999 FK Riga
1999/2000 Skonto Riga
2000/2001 Skonto Riga
2001/2002 Skonto Riga
2002/2003 FK Ventspils
2003/2004 FK Ventspils
2004/2005 FK Ventspils
2005/2006 FK Liepajas Metalurgs
2006/2007 FK Ventspils
2007/2008 FC Daugava Daugavpils
2008/2009 -
2009/2010 FK Jelgeva
2010/2011 FK Ventspils
2011/2012 Skonto Riga
2012/2013 FK Ventspils
2013/2014 -

Wie heutzutage üblich, nimmt der Pokalsieger einer kleineren Fußballnation nur an der Qualifikation zur Europa League teil, dies ist allerdings immer noch mehr, als der lettische Pokalsieger noch zu Sowjetzeiten erwarten durfte. Nur im Falle eines gesamtsowjetischen Pokalsiegs hätte eine lettische Mannschaft am damaligen Europapokal der Pokalsieger teilnehmen dürfen. Kaum nötig zu erwähnen, dass dies nie einem lettischen Club gelang.

Die eher geringen Erfolge des Fußballs in Lettland — nur eine Qualifikation für ein großes Turnier mit der EM 2004 steht zu Buche — sind allerdings auch darin begründet, dass in dem Land im Baltikum Eishockey Sportart Nr. 1 ist.

Auf Platz folgt dann Basketball, nicht etwa Fußball, welcher sich erst seit einigen Jahren größerer Beliebtheit erfreut. Dies gilt jedoch in erster Linie für die Nationalmannschaft. Zur Zeit ist Artjoms Rudnevs beim Hamburger SV allerdings der einzige aktive Profi aus Lettland in Deutschland.

Ausgetragen wird der Wettbewerb vom 1922 gegründeten lettischen Fußballverband Latvijas Futbola federacija (LFF), welcher 1922 der FIFA beitrat und diesen Schritt nach seiner Unabhängigkeit von der UdSSR 1992 wiederholte.

Verfolgenswert ist der lettische Fußball aber nicht zuletzt deshalb, weil seine Liga Virsliga in schicken, kleinen Stadien stattfindet, weil die Nähe der Fans groß und die Einkommen der Spieler nicht exorbitant sind. Und wer sich für Sportwetten interessiert, findet in Lettland immer mal wieder einige tippenswerte Begegnungen, deren besten Quoten man auf dieser Seite einsehen kann.

Internationale Erfolge im Fußball werden wohl für Lettland weiter auf sich warten lassen. Was nichts daran ändert, dass der nationale Pokalwettbewerb seit der Unabhängigkeit in Skonto Riga zwar einen Rekordsieger kennt, aber keinen Seriensieger. Immerhin 7 verschiedene Vereine gewannen den Latvijas Kauss futbola seit 1992. Und es steht nirgendwo geschrieben, dass einer der künftigen lettischen Pokalsieger nicht für Furore in der Europa League sorgen könnte.

Auf Platz 119 der Weltrangliste liegend, gäbe das auch sicher einen Schub für die Nationalmannschaft, die sich auch für das nächste große Turnier, die WM 2014 in Brasilien, bedauernswerterweise aller Voraussicht nach nicht qualifizieren wird.