Meiste Spiele bei einer EM nach Ländern

Die EM 2020, auch gerne als Euro 2020 tituliert, steht vor der Tür. Erstmals wird das Turnier im gesamten Europa ausgetragen, nachdem es 2000, 2008 und 2012 immerhin bereits je zwei Ausrichterländer gegeben hatte. Die Zahl der Teilnehmer wurde zur EM 2016 aber von 16 auf 24 erhöht und so benötigt man jetzt eine ganze Reihe mehr an Stadien als zuvor, als man jeweils mit 8 Stadien auskam. Die Gelegenheit, das Ganze zu einer paneuropäischen Veranstaltung auch bei der Endrunde der EM zu machen, ließ sich die UEFA nicht entgehen. Da wird das Erbe von Michel Platini, der für die Erweiterung auf 24 teilnehmende Teams verantwortlich zeichnet, gleich mal in eine interessante Neuerung umgemünzt, bei der auch Städte, die sonst voraussichtlich nicht in diese Gelegenheit kämen, Austragungsort einer EM zu werden.

Die Zahl der Favoriten auf den Titel ist wieder einmal, wie meist vor einer EM, ziemlich groß, was dem Ganzen neben dem touristischen auch einen großen sportlichen Reiz verleiht. Weshalb man sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen sollte, sich auch mit diversen Prognosen zur EM 2020 zu beschäftigen. So kann man eventuell selbst mit einem kleinen Erfolg an diesem hoffentlich spannenden Turnier partizipieren.

Die genauen Teilnehmer stehen übrigens noch nicht fest, vier Plätze werden noch über die Playoffs vergeben. Qualifiziert haben sich aber schon 20 Nationen, diesmal ist auch keines der großen Teams wie letztens Italien oder die Niederlande in der Qualifikation gescheitert.

Liste der Spiele bei einer EM

Bevor dieses ungewöhnliche Turnier beginnt, lohnt ein Blick auf die Zahl der EM-Endrundenspiele, die die teilnehmenden (und auch die übrigen) Verbände bislang in ihrer Historie absolviert haben. Wie es kaum anders sein könnte, angesichts der Regelmäßigkeit, mit der die DFB-Auswahl bis ins Halbfinale oder Finale der EM vordrang, darf es nicht verwundern, dass die deutsche Mannschaft die Liste der Spiele bei EM-Endrunden anführt – und das mit großem Vorsprung.

Land Endrunden-Spiele
Deutschland 49
Spanien 40
Frankreich 39
Italien 38
Portugal 35
Niederlande 35
Russland
GUS
Sowjetunion
33
Tschechoslwakei
Tschechien
32
England 31
Dänemark 27
Schweden 20
Kroatien 18
Belgien 17
Griechenland 16
Rumänien 16
Türkei 15
Jugoslawien
BR Jugoslawien
14
Schweiz 13
Polen 11
Irland 10
Ungarn 8
Wales 6
Schottland 6
Bulgarien 6
Ukraine 6
Österreich 6
Island 5
Slowakei 4
Nordirland 4
Norwegen 3
Albanien 3
Slowenien 3
Lettland 3

Wie man sieht, tauchen ganz viele Länder in dieser Liste nur auf, weil sie von der Erweiterung 2016 profitierten und so zu ihren ersten EM-Teilnahmen überhaupt kamen, wie Albanien, Nordirland oder Island (welches allerdings enorm überzeugte und auch eine WM-Qualifikation folgen ließ).

Neuling Finnland sicher dabei

Für 2020 hat sich bislang ein Neuling sicher qualifiziert, es ist Finnland, das demnächst in dieser Liste auftauchen wird mit ebenfalls mindestens 3 absolvierten Partien bei einer Endrunde.

Außerdem noch im Rennen als weitere Neuling: Bosnien-Herzegowina, das in den Playoffs gegen Nordirland antritt und bei einem Erfolg gegen den Sieger des Duells Slowakei – Irland um einen Platz im Teilnehmerfeld der Euro 2020 spielend dürfte.

In jedem Fall wird auch ansonsten einiges an Bewegung in diese Liste der meisten Spiele bei einer EM kommen, da sich etliche Teams aus den unteren Regionen, wo alles nah zusammen ist, qualifiziert haben. Auch auf die eine oder andere Überraschung darf man sich schon jetzt freuen. Und das Überraschungsteam der letzten EM, Island, ist auch noch im Rennen in den Playoffs. Vielleicht wird das kleine Land wieder zum England-Schreck, vielleicht ist es diesmal aber auch die im Umbruch befindliche deutsche Mannschaft, die früh die Segel streichen muss. Mit den bereits jetzt schon feststehenden Gruppengegnern Portugal und Frankreich hat man jedenfalls dicke Brocken vor der Brust. Was wiederum gute Unterhaltung von Beginn des Turniers an garantiert.