Zum Inhalt springen

Alle Torschützenkönige der Europa League

Die deutschen Teams leiden unter notorischer Erfolglosigkeit in der Europa League – und auch schon davor im UEFA-Pokal. Seit Schalkes Triumph in Mailand 1997 gewann kein deutscher Club mehr diesen Wettbewerb. Nicht einmal das Finale der Europa League erreichte überhaupt irgendein Vertreter des deutschen Fußballs bislang. Einem solchen Erfolg am nächsten kam bislang Eintracht Frankfurt, das in der Saison 2018/19 erst im Halbfinale am FC Chelsea scheiterte – und das auch noch mit viel Pech im Elfmeterschießen.

Vielleicht liegt es an diesem hier skizzierten Umstand, dass die jeweiligen Torschützenkönige der Europa League hierzulande eher wenig bekannt sind. Dabei befindet sich zumindest in dieser Liste der Gewinner ein Spieler aus einem deutschen Club. Gleich in der ersten Saison ihres Bestehens gelang es nämlich Claudio Pizarro im Trikot des heutigen Zweitligisten Werder Bremen, starke 9 Treffer zu erzielen. Damit wurde er gemeinsam mit Oscar Cardozo Torschützenkönig. Der bis heute (Stand 2021) gültige absolute Rekordwert wurde dann von Falcao in der folgenden Saison aufgestellt. Unglaubliche 17 Tore erzielte er in seinen internationalen Partien für und mit Benfica Lissabon. Da er auch in der folgenden Saison diesen Titel gewann, bleibt er bis heute der einzige Spieler, der diesen inoffiziellen Titel in der Europa League verteidigen konnte.

In jeder Ausgabe aufs Neue spannend bleibt bei dieser großen Varianz die Frage nach dem nächsten, kommenden Torschützenkönig der Europa League. Wer diesbezüglich eine Ahnung verspürt, für den lohnt sich ein Wett-Tipp auf diese Frage, wie man ihn online bei NEObet.de problemlos platzieren kann – auch, wenn die Saison bereits läuft. Hier also der Blick auf die bisherigen erfolgreichsten Torschützen in der Europa League pro Saison.

Liste Torschützenkönige Europa League

Saison Spieler Club Tore
2009/10 Óscar Cardozo Benfica Lissabon 9
Claudio Pizarro Werder Bremen 9
2010/11 Falcao FC Porto 17
2011/12 Falcao Atlético Madrid 12
2012/13 Libor Kozák Lazio Rom 8
2013/14 Jonatan Soriano FC Salzburg 8
2014/15 Alan FC Salzburg 8
Romelu Lukaku FC Everton 8
2015/16 Aritz Aduriz Athletic Bilbao 10
2016/17 Giuliano Zenit St. Petersburg 8
Edin Dzeko AS Rom 8
2017/18 Aritz Aduriz Athletic Bilbao 8
Ciro Immobile Lazio Rom 8
2018/19 Olivier Giroud FC Chelsea 11
2019/20 Bruno Fernandes Sporting Lissabon
Manchester United
8
2020/21 Borja Mayoral AS Rom 7
Gerard Moreno FC Villarreal 7
Pizzi Benfica Lissabon 7
Yusuf Yazici OSC Lille 7

Ohne Gewähr, Stand Oktober 2021.

Bemerkenswertes

Der niedrigste Wert von 7 Treffern wurde in der vergangenen Saison erreicht. Dabei kam es auch zur höchsten Zahl an verschiedenen Gewinnern im selben Jahr, nämlich gleich vier an der Zahl.

Mehrere Clubs stellten gleich zweimal den Torschützenkönig der Europa League. Hier die kurze Übersicht all jener Vereine, die in dieser Liste vertreten sind.

Club Siege
Benfica Lissabon 2
FC Salzburg 2
Lazio Rom 2
Athletic Bilbao 2

Athletic Bilbao

Bei den Nationalitäten der jeweils gewinnenden Spieler dominiert klar Spanien, das gleich fünfmal den Torschützenkönig stellt. Dahinter folgt Kolumbien durch die zwei Siege von Falcao sowie Brasilien und Portugal mit ebenfalls je zwei Siegen.

Sechs der insgesamt 19 Sieger in dieser Wertung stammten aus Südamerika. Etwas überraschen sind auch kleinere Nationen wie Tschechien oder Bosnien-Herzegowina in der Liste vertreten – nur eben niemand mit deutscher Nationalität. Das war im Vorgänger-Wettbewerb UEFA-Pokal noch gänzlich anders. Da gewann gleich 13 (!) deutsche Spieler die Wertung, u. a. Rudi Völler, Jupp Heynckes, Jürgen Klinsmann und sogar aus der damaligen DDR Torsten Gütschow.

Wann es überhaupt je für einen deutschen Spieler reichen wird, Aufnahme in diese Liste zu finden, ist angesichts der sprichwörtlichen Erfolglosigkeit deutscher Clubs in der Europa League fraglich. Andererseits spielen ja deutsche Spieler wieder vermehrt bei großen Clubs im Ausland. Diese spielen aber wiederum in der Regel in der Champions League. Man darf also gespannt bleiben, ob und wann es dazu kommen wird.