Alle Welttorhüterinnen des Jahres

Was für die entsprechende Wahl zum Welttorhüter des Jahres bei den Männern gilt, muss man auch in diesem Falle der gleichen Wahl für die Frauen einschränkend vorwegschicken. Die diese Auszeichnung zur Welttorhüterin des Jahres vergebende Institution ist relativ dubios zu nennen.

Ihren Sitz hat sie in Lausanne in der Schweiz, was im Fußball für viele Institutionen üblich ist. Allerdings weiß niemand so genau, mit welcher Berechtigung die jeweiligen Mitglieder in die Jury aufsteigen, die schließlich die Auszeichnungen vergibt. Gründer Dr. Alfredo Pöge ist jedenfalls schon länger verstorben, ihn kann man dazu nicht mehr befragen.

Seriensiegerin stammt aus den USA

Dennoch erhält diese Auszeichnung immer wieder Aufmerksamkeit, wenn sie Jahr um Jahr aufs Neue vergeben wird, so auch mit diesem Text. Allerdings mit der warnenden Einleitung, dass es Zweifel an der Seriosität der vergebenden Institution gibt. Wie rückständig der Fußball in diesen Angelegenheiten – nämlich individuelle Auszeichnungen auch für Frauen zu vergeben – ist, erkennt man daran, dass die IFFHS sich erst im Jahr 2012 (!) erstmals dazu durchgerungen hat, auch die beste Torhüterin der Welt in
einem Kalenderjahr zu wählen
und auszuzeichnen. Diese Wahl verlief dann bislang aber recht einseitig, denn es war immer dieselbe Torfrau, die diese Wertung für sich entscheiden konnte. Und welche Torhüterin ist die vielleicht beste im Fußball der Frauen? Zumindest die bekannteste dürfte sie sein, da sie nicht zuletzt auch außerhalb des Platzes immer wieder mit Eskapaden für Aufmerksamkeit sorgt. Und eine sehr gute Torhüterin ist sie ohne Zweifel ebenfalls. Die Rede ist natürlich von Hope Solo, die bislang jede dieser Wahlen seit deren Einführung gewann.

Komplette Liste der Welttorhüterinnen des Jahres im Fußball

Hier also die komplette Siegerliste der Wahl zur Welttorhüterin des Jahres:

Jahr Torhüterin Klub
2012 Hope Solo Seattle Sounders FC
2013 Hope Solo Seattle Reign FC
2014 Hope Solo Seattle Reign FC
Almuth Schult VfL Wolfsburg
2015 Hope Solo Seattle Reign FC

Nur eine konnte bislang mit Hope Solo leistungsmäßig mithalten

Einzig die Deutsche Almuth Schult vermochte es, in die Phalanx der US-Amerikanerin einzudringen. Im vorletzten Jahr musste sich Hope Solo die Auszeichnung mit der Deutschen, inzwischen Wolfsburgerin, teilen. Diese war 2013 Europameisterin geworden, 2016 gewann sie mit ihren Kolleginnen Gold bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Die Auszeichnung erhielt sie allerdings, als sie 2014 Deutsche Meisterin und Siegerin der Champions League wurde.

Da Hope Solo in den USA spielt, kann sie naturgemäß nicht die Champions League der UEFA gewinnen. Dafür wurde sie Weltmeisterin 2015 und gewann ihrerseits Gold bei Olympia 2012 und auch schon 2008, als diese Auszeichnung zur Welttorhüterin des Jahres aber noch nicht existierte. Spannend bei diesen Wahlen bleibt dennoch, ob Hope Solo diese eindrucksvolle Serie an Siegen bei dieser Auszeichnung wird fortsetzen können. Vielleicht traut man sich beim Royal Vegas Online Casino zu, eine Sportwette auf die nächste Wahl abzuschließen, oder vertreibt sich die Zeit bis dahin mit anderen Spielchen, die dort angeboten werden.

Schafft Schult ein zweites Mal den Sieg?

Da die Deutschen diesmal Olympia gewonnen haben, ist es durchaus möglich, dass Stammtorhüterin Almuth Schuld diesmal das Rennen vor Hope Solo machen könnte. Bis dahin gibt es auch noch viel zum Thema Fußball zu lesen auf der Seite Fußballfieber pur!, die sich intensiv mit diesen Themen beschäftigt. Ansonsten gäbe es ja auch noch viele weitere Themen, über die man sich beim Royal Vegas Online Casino schlau machen kann.

In jedem Fall war man 2014 beim DFB ziemlich stolz, dass Almuth Schult die Auszeichnung gewann, hatte extra eine umfassende News auf seiner Seite verfasst. Dass Nadine Angerer, ebenfalls eine deutsche Torhüterin dann auch noch Dritte wurde hinter den beiden Siegerinnen Hope Solo und Almuth Schult, machte den Triumph aus deutscher Sicht dann perfekt. Nicht umsonst rühmt man sich schließlich beim DFB, dass Deutschland eine Torhüternation ist, wenn auch Hope Solo da zur Zeit meist noch davorsteht, ganz oben auf dem Treppchen zu landen.