Alle japanischen Meister der J-League

Fußball und die Menschen in Japan wurden lange Zeit keine guten Freunde. Der Grund ist wie so oft in der Geschichte des Landes zu suchen. Denn nach dem Zweiten Weltkrieg hatten kulturell vor allem die USA einen großen Einfluss auf Japan, weshalb dort vor allem Baseball populär wurde. Fußball wurde zwar auch gespielt, aber nur bei unbedeutenden Jugendturnieren. Nicht mal eine ernstzunehmende landesweite Meisterschaft gab es, denn diese wurde nur von Studenten-Teams ausgespielt, aber nicht von „richtigen“ Clubs (wie auch immer man das definieren möchte). Die vorhandene Liga hieß JSL, also Japan Soccer League, war aber eine Amateurliga.

Erst 1992, mit Einführung der J-League, existierte so etwas wie eine ernstzunehmende Meisterschaft in Japan auf Profi-Niveau, zumindest was die Lebensverhältnisse der Spieler anging, nicht zwangsläufig die Qualität des Fußballs. Beschlossen hatte die Gründung der J-League der japanische Fußballverband JFA. Damit sollte nicht nur die Qualität der Nationalmannschaft Japans angehoben werden, sondern natürlich auch das allgemeine Interesse an Fußball in Japan gesteigert werden.

Trotz einiger schwächeren Phasen beim Zuschauerinteresse hat sich die J-League inzwischen vollkommen in der japanischen Öffentlichkeit etabliert. Auch der Modus wurde mehrfach geändert, zur Zeit gibt es wieder Playoffs, die am Ende der Saison über den Meistertitel entscheiden.

Wie dem auch immer sei, bislang wurden die folgenden Teams Meister der J-League, der ersten Profiliga in Japans Fußball.

Liste der Meister in der J-League in Japan

Jahr Team
1993 Verdy Kawasaki
1994 Verdy Kawasaki
1995 Yokohama Marinos
1996 Kashima Antlers
1997 Júbilo Iwata
1998 Kashima Antlers
1999 Júbilo Iwata
2000 Kashima Antlers
2001 Kashima Antlers
2002 Júbilo Iwata
2003 Yokohama F. Marinos
2004 Yokohama F. Marinos
2005 Gamba Osaka
2006 Urawa Reds
2007 Kashima Antlers
2008 Kashima Antlers
2009 Kashima Antlers
2010 Nagoya Grampus
2011 Kashiwa Reysol
2012 Sanfrecce Hiroshima
2013 Sanfrecce Hiroshima
2014 Gamba Osaka
2015 Sanfrecce Hiroshima

Viel Kontinuität bei den Top-Clubs

Anders als in vielen anderen Nationen, in denen der Fußball erst in den letzten Jahrzehnten etabliert wurde, gab es bei den Clubs rund um Japans J-League kein ständiges Clubsterben. So sind viele Teams schon seit langer Zeit dabei, einige wenige fielen heraus, aber ein Stamm etablierter Clubs hat sich zusammen zu einer attraktiven Liga, zu einem sehenswerten Vergnügen gemausert.

Dabei gibt es gerade in Japans Alltag viele Alternativen zum Fußball, nicht allein den Baseball. Kaum eine Gesellschaft besitzt so eine Affinität zu eSports wie die japanische, alle möglichen weiteren Games, die man online spielen kann, ob so etwas wie eye-of-horus.org oder andere. Doch der Fußball hat sich etabliert und auch als Resultat der Stärke der J-League war die japanische Nationalmannschaft seit 1998 fünf Mal in Folge und damit ununterbrochen für eine WM qualifiziert. Dabei hatte man sogar zwei Mal den Sprung ins Achtelfinale geschafft.

Auch das natürlich ein Ergebnis der Attraktivität des Fußballs in der J-League, die anfangs noch durch alternde Stars aus Europa oder Südamerika gestützt wurde, inzwischen aber aus sich selbst heraus lebt. Ein Top-Team hat sich zudem ebenfalls herausgebildet, wie der Blick auf die Zahl der Titel in der J-League pro Club leicht verrät. Rekordmeister in Japan sind die Kashima Antlers – mit einigem Abstand vor den ersten Verfolgern.

Häufigkeit Titel pro Club

Jahr Team
Kashima Antlers 7
Júbilo Iwata 3
Yokohama Marinos 3
Sanfrecce Hiroshima 3
Gamba Osaka 2
Tokyo Verdy 2
Urawa Reds 1
Nagyo Grampus 1
Kashiwa Reysol 1