Alle slowakischen Pokalsieger


Der slowakische Fußballpokal wird erstaunlicherweise bereits seit 1970 ausgespielt, obwohl die Slowakei zu jener Zeit kein eigenständiger Staat, sondern Teil der CSSR war, der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik. Von 1960 bis 1969 wurde ein landesweiter Pokal ausgetragen, ab 1970 trafen sich die beiden Sieger der eigenständigen Pokalwettbewerbe der beiden Teilrepubliken in einem Endspiel um den gesamttschechoslowakischen Pokal, jede Teilrepublik spielte aber auch ihren eigenen Pokalsieger aus, weshalb diese Auflistung der slowakischen Pokalsieger im Fußball hier mit dem Jahr 1970 beginnt.

Veranstaltet wird der Wettbewerb — natürlich — vom slowakischen Fußballverband, der sich original Slovenský futbalový zväz, kurz SFZ nennt.

Jahr Pokalsieger
1969/1970 Slovan Bratislava
1970/1971 Spartak Trnava
1971/1972 Slovan Bratislava
1972/1973 VSS Kosice
1973/1974 Slovan Bratislava
1974/1975 Spartak Trnava
1975/1976 Slovan Bratislava
1976/1977 Lokomotiva Kosice
1977/1978 Jednota Trencin
1978/1979 Lokomotiva Kosice
1979/1980 ZTS Kosice
1980/1981 Dukla Banska Bistrica
1981/1982 Slovan Bratislava
1982/1983 Slovan Bratislava
1983/1984 Inter Bratislava
1984/1985 Lokomotiva Kosice
1985/1986 Spartak Trnava
1986/1987 DAC Dunajska Streda
1987/1988 Inter Bratislava
1988/1989 Slovan Bratislava
1989/1990 Inter Bratislava
1990/1991 Spartak Trnava
1991/1992 1. FC Tatran Presov
1992/1993 1. FC Kosice
1993/1994 Slovan Bratislava
1994/1995 Inter Bratislava
1995/1996 Chemlon Humenne
1996/1997 Slovan Bratislava
1997/1998 Spartak Trnava
1998/1999 Slovan Bratislava
1999/2000 Inter Bratislava
2000/2001 Inter Bratislava
2001/2002 VTJ KOBA Senec
2002/2003 Matador Puchov
2003/2004 FC Petrzalka 1898
2004/2005 Dukla Banska Bystrica
2005/2006 MFK Ruzomberok
2006/2007 FC ViOn Zlate Moravce
2007/2008 FC Petrzalka 1898
2008/2009 MFK Kosice
2009/2010 Slovan Bratislava
2010/2011 Slovan Bratislava
2011/2012 MSK Zilina
2012/2013 -
2013/2014 -

Die Trophäe, um die in der Slowakei im Fußballpokal gespielt wird, heißt Slovensky pohar trophy, ist allerdings nicht unbedingt die allerschönste im Weltfußball.

Traditionell hat man in weniger bevölkerungsreichen Ländern Europas auch wenig Chancen, sich bei der Qualifikation für ein großes Turnier durchzusetzen. Umso größer war die Überraschung, aber vor allem die Freude, als die Slowakei sich für den wichtigsten Pokalwettbewerb der Welt qualifizieren konnte: 2010 ging es zur WM nach Südafrika. Dort überstand man die Gruppe F als Gruppenzweiter hinter dem Ersten Paraguay. Klingt soweit erstmal normal, war aber alleine deshalb eine Sensation, weil damit der Titelverteidiger Italien als Dritter schon in der Vorrunde augeschieden war. Mit ursächlich dafür: der 3:2-Sieg der Slowakei über eben jenes Italien. Außerdem spielte man: 1:1 gege Neuseeland und 0:2 gegen Paraguay.

Im Achtelfinale war dann Schluss gegen den späteren Vize-Weltmeister Niederlande, die allerdings beim knappen 2:1 über die Slowakei ebenfalls ihre liebe Mühe hatte.

Für die EM, oder Euro, wie man heute sagt, qualifizierte sich die Slowakei leider noch nie, was dieses Mal besonders schmerzen dürfte, denn die Euro 2012 findet in Polen und der Ukraine statt und somit in zwei direkten Nachbarländern der Slowakei. So wäre es auch bei recht kleinem Einkommen der Bürger der Slowakei wohl möglich gewesen, die eigene Mannschaft vor Ort zu unterstützen.

Ohne diese Qualifikation bleibt den Slowaken weiterhin nur (abgesehen vom TV natürlich) der eigene Landesfußball, die größten Stars sind Marek Hamsik, seit 2007 schon beim SSC Neapel, Martin Skrtel, seit 2008 beim FC Liverpool, Robert Vittek, lange Zeit beim 1. FC Nürnberg, mittlerweile bei Trabzonspor und, wenn auch das Karriereende deutlich naht, Marek Mintal, zuvor 8 Jahre ebenfalls beim 1. FC Nürnberg und zur Zeit noch bei Hansa Rostock aktiv. Die Älteren werde sich erinnern, Marek Mintal war Torschützenkönig der Bundesliga in der Saison 2004/2005 mit 24 Treffern.

Marek Hamsik und Robert Vittek stammten beide vom Rekordpokalsieger Slovan Bratislava, das den Titel in der Slowakei bislang 12 Mal und zuletzt gleich zwei Mal hintereinander erringen konnte. Zweiter in dieser Rangliste ist der Lokalrivale Inter Bratislava, der immerhin schon 6 Mal den Pokalsieg in der Slowakei errang.