Zum Inhalt springen

Schlagwort: Jon Dahl Tomasson

Alle Talente des Jahres in den Niederlanden

In den Niederlanden wird schon seit 1984 ein Preis für das „Talent des Jahres“ vergeben. Das überrascht eigentlich wenig, waren die Niederlande doch immer eine progressive Nation und Vorreiter in vielen Dingen, nicht nur im Fußball. Andere Nationen haben mit solch einem Aspekt der Nachwuchsförderung erst später nachgezogen. Allerdings muss man zu dieser Aufstellung zwei Anmerkungen machen. Erstens wurde sie teilweise pro Kalenderjahr und teilweise pro Saison vergeben, wobei eine Vergabe pro Saison natürlich im Fußball sinnvoller wirkt. Dies ist jeweils in der ersten Spalte angegeben. Zweitens änderte sich die Bezeichnung für diese Auszeichnung im Laufe der Jahre. Zunächst hieß sie „Nederlands Talent van het Jaar“, zu Deutsch etwa „Fußball-Talent des Jahres der Niederlande“. Ab 2003 wird der Johan Cruijff Prijs vergeben, benannt nach dem wohl größten Fußballspieler, den die Niederlande je hervorgebracht haben.

Liste Talent des Jahres im Fußball in Holland

Jahr Spieler Nationalität Club
1984 Mario Been Niederlande Feyenoord Rotterdam
1985 Frans van Rooy Niederlande PSV Eindhoven
1986 Aron Winter Niederlande Ajax Amsterdam
1987 Bryan Roy Niederlande Ajax Amsterdam
1988 Pieter Huistra Niederlande FC Twente Enschede
1989 Richard Witschge Niederlande Ajax Amsterdam
1990 Dennis Bergkamp Niederlande Ajax Amsterdam
1991 Gaston Taument Niederlande Feyenoord Rotterdam
1992 Marc Overmars Niederlande Ajax Amsterdam
1993 Clarence Seedorf Niederlande Ajax Amsterdam
1994 Clarence Seedorf Niederlande Ajax Amsterdam
1995 Patrick Kluivert Niederlande Ajax Amsterdam
1996 Jon Dahl Tomasson Dänemark sc Heerenveen
1997 Boudewijn Zenden Niederlande PSV Eindhoven
1998/1999 Mark van Bommel Niederlande Fortuna Sittard
1999/2000 Arnold Bruggink Niederlande PSV Eindhoven
2000/2001 Rafael van der Vaart Niederlande Ajax Amsterdam
2001/2002 Robin van Persie Niederlande Feyenoord Rotterdam
2002/2003 Arjen Robben Niederlande PSV Eindhoven
2003/2004 John Heitinga Niederlande Ajax Amsterdam
2003 Arjen Robben Niederlande PSV Eindhoven
2004 Wesley Sneijder Niederlande Ajax Amsterdam
2005 Salomon Kalou Elfenbeinküste Feyenoord Rotterdam
2006 Klaas-Jan Huntelaar Niederlande Ajax Amsterdam
2007 Ibrahim Afellay Niederlande PSV Eindhoven
2008 Miralem Sulejmani Serbien sc Heerenveen
2009 Eljero Ellia Niederlande FC Twente Enschede
2010 Gregory van der Wiel Niederlande Ajax Amsterdam
2011 Christian Eriksen Dänemark Ajax Amsterdam
2012 Adam Maher Niederlande AZ Alkmaar
2013 Marco van Ginkel Niederlande Vitesse Arnheim
2014 Davy Klaassen Niederlande PSV Eindhvoen
2015 Memphis Depay Niederlande Ajax Amsterdam
2016 Vincent Janssen Niederlande AZ Alkmaar
2017 Kasper Dolberg Dänemark Ajax Amsterdam
2018 Mattijs de Ligt Niederlande Ajax Amsterdam
2017 Frenkie de Jong Niederlande Ajax Amsterdam

Keine Frage, eine wirklich illustre Auswahl an Spielern, die zum „Talent des Jahres im Fußball in den Niederlanden“ gewählt wurden, die teilweise später zu Weltstars wurden oder aber auch nicht die ganz große Karriere schafften, aber immerhin eine Existenz im Profifußball.

Häufig Spieler von den drei großen Clubs

Wetten auf derartige Wahlen werden allerdings eher selten angeboten, da die Prognose in den meisten Fällen doch recht schwierig ist, sofern nicht absolute Wunderkinder in einer Saison auf den Plan treten, bzw. genau eines davon, sodass die Wahl ziemlich eindeutig ausfallen würde. Und dennoch muss man für sein spielerisches Vergnügen im Zusammenhang mit dem Fußball in den Niederlanden nicht auf Online Casino Spiele zurückgreifen, sondern kann sich einfach mit Sportwetten zu diesem Thema beschäftigen. Hier stellt sich nämlich immer wieder die Frage, welcher der drei großen Clubs denn nun in der jeweils aktuellen Saison nun Meister in Holland werden wird: Feyenoord Rotterdam, PSV Eindhoven oder Ajax Amsterdam.

Nur ganz selten schafft ein Außenseiter mal den Meistertitel, wie zuletzt AZ Alkmaar – übrigens unter Louis van Gaal als Trainer – und dementsprechend selten sind auch Spieler von anderen Clubs hier in dieser Liste zu finden. Dies allerdings dann doch häufiger als es andere als die drei großen Clubs schaffen, den Meistertitel der Eredivisie zu gewinnen. Hier in der Liste finden sich doch häufiger auch Spieler von Clubs wie eben jenem AZ Alkmaar, von Vitesse Arnheim, Twente Enschede oder dem sc Heerenveen und damit genau jene Clubs aus der zweiten Reihe, die wegen der so stabilen Verhältnisse im holländischen Vereinsfußball nur ganz selten mal nach ganz oben durchstoßen können. Sollte dies dann doch einmal gelingen, so ist die Krux des modernen Fußballs eben, werden die besten Spieler ihres Kaders rasch von den drei großen in Holland geplündert.

Kommentare geschlossen

Ewige Torschützenliste der EM

Nr. Spieler Land Spiele 11m Schnitt Tore
1. Michel Platini Frankreich 5 1 1,80 9
Cristiano Ronaldo Portugal 20 0 0,45 9
3. Alan Shearer England 9 2 0,78 7
4. Antoine Griezmann Frankreich 6 1 1,00 6
Thierry Henry Frankreich 11 0 0,55 6
Zlatan Ibrahimovic Schweden 13 1 0,46 6
Patrick Kluivert Niederlande 9 0 0,67 6
Nuno Gomes Portugal 14 0 0,43 6
Wayne Rooney England 10 1 0,6 6
Ruud van Nistelrooy Niederlande 8 1 0,75 6
11. Milan Baros Tschechien 6 0 0,83 5
Fernando Torres Spanien 13 1 0,38 5
Mario Gomez Deutschland 13 1 0,38 5
Jürgen Klinsmann Deutschland 13 1 0,38 5
Savo Milosevic Jugoslawien 4 0 1,25 5
Marco van Basten Niederlande 9 0 0,56 5
Zinedine Zidane Frankreich 14 2 0,36 5
18. Dennis Bergkamp Niederlande 13 0 0,31 4
Angelos Charisteas Griechenland 9 0 0,44 4
David Villa Spanien 4 0 1,00 4
Dragan Drazic Jugoslawien 5 0 0,80 4
Henrik Larsson Schweden 10 1 0,40 4
Dieter Müller Deutschland 2 0 2,00 4
Gerd Müller Deutschland 2 0 2,00 4
Vladimir Smicer Tschechien 11 0 0,36 4
Lukas Podolski Deutschland 12 0 0,33 4
Rudi Völler Deutschland 8 0 0,50 4
28. Alfonso Spanien 8 0 0,38 3
Klaus Allofs Deutschland 6 0 0,50 3
Frank Arnesen Dänemark 4 2 0,75 3
Gareth Bale Wales 6 0 0,50 3
Michael Ballack Deutschland 11 0 0,27 3
Mario Balotelli Italien 6 0 0,50 3
Jakub Blaszczykowski Polen 8 0 0,38 3
Tomas Brolin Schweden 4 1 0,75 3
Antonio Cassani Italien 13 0 0,23 3
Cesc Fabregas Spanien 16 0 0,19 3
David Silva Spanien 15 0 0,20 3
Youri Djorkaeff Frankreich 10 0 0,30 3
Alan Dsagojef Russland 3 0 1,00 3
Olivier Giroud Frankreich 8 0 0,38 3
Helder Postiga Portugal 7 0 0,43 3
Valentin Ivanov UdSSR 4 0 0,75 3
Miroslav Klose Deutschland 13 0 0,23 3
Jan Koller Tschechien 10 0 0,30 3
Frank Lampard England 4 0 0,75 3
Henrik Larsen Dänemark 7 0 0,43 3
Brian Laudrup Dänemark 8 0 0,38 3
Mario Mandzukic Kroatien 6 0 0,50 3
Morata Spanien 4 0 0,75 3
Nani Portugal 14 0 0,21 3
Zdenek Nehoda CSSR 6 0 0,50 3
Dimitri Payet Frankreich 6 0 0,50 3
Viktor Ponedelnik UdSSR 4 0 0,75 3
Karl-Heinz Riedle Deutschland 5 0 0,60 3
Bastian Schweinsteiger Deutschland 18 0 0,17 3
Semih Sentürk Türkei 5 0 0,60 3
Sergio Conceicao Portugal 5 0 0,60 3
Hristo Stoitchkov Bulgarien 3 1 1,00 3
Davor Suker Kroatien 4 1 0,75 3
Jon Dahl Tomasson Dänemark 7 0 0,43 3
David Trezeguet Frankreich 7 0 0,43 3
Robin van Persie Niederlande 7 1 0,43 3
Hakan Yakin Schweiz 6 1 0,50 3
Zlatko Zahovic Slowenien 3 0 1,00 3

Stand: 10. Juli 2016

Kommentare geschlossen