Nicht hupen, Fahrer träumt von … Äquatorialguinea

| 17 Kommentare

[Update: Letzter Aufruf, dabei zu sein.]

Diese Einladung geht an Dich.

Ja, genau, Du.

Denn Bochum ist das neue Köln. Sprich: Trafen wir uns einst in Köln zum Sehen des Finales des DFB-Pokals, um mit Bloggern und dem einen oder anderen Leser zu schnacken, klöhnen oder wie diese Wörter in anderen Regionen auch sonst heißen mögen, so treffen wir uns diesmal wieder in Bochum. Wobei diesmal kein Pokalfinale ist, sondern eine Partie der Frauen-WM 2011.

Australien heißt die eine, wenn mich mein Panini-Album zur Frauen-WM nicht täuscht sogar mit ein oder zwei Aborigines im Team, Äquatorialguinea heißt die andere, spielen eine Partie bei der WM der Frauen 2011, am Sonntag, den 3. Juli 2011, um 14h schon, in Bochum.

Herr Wieland wird dort zugegen sein, meine Wenigkeit ebenfalls. Wir hoffen noch auf das Erscheinen von so illustren Gesellen wie Jannik, Enno, Kees, Jens, Jens, womöglich auch Ben und hoffentlich vielen anderen, um diese Vorrundenpartie zu einem echten Happening werden zu lassen. Eventfans, die wir sind und das auch immer wieder leben.

Dass wir nach dem Spiel noch in den „Freibeuter“ einkehren werden, ist ebenfalls Teil des Programms. Auch dazu sind alle Leserinnen und Leser herzlich willkommen. Wir freuen uns auf eine true encounter mit Euch. Hoffentlich schon vorm Anpfiff des Knallers Australien — Äquatorialguinea, ansonsten gerne danach.

PS: Karten müsste man sich selbst besorgen, und zwar einigermaßen schnell, denn wie nicht unbedingt zu erwarten war, ist das Interesse selbst für diese Partie groß und es gibt zur Zeit nur noch wenige Karten für jenen Nachmittag im Ruhrstadion.

[photopress:sitzplaetze_bochum_frauen_wm.jpg,full,centered]

PPS: Herr Wieland und ich sitzen dort, wo die grünen Kringel sind, Block E1, Reihe 22 auf der Westtribüne. Daneben dann Du?

17 Kommentare

  1. Bochum? auf keinen Fall – dann singt da noch der Grönemeyer die Nationalhymnen von die beiden Länder.

  2. Dabei!
    Allerdings bringe ich meine nichtbloggende Frau mit, denke das geht klar. Wir wollten eh zu wenigstens einem Spiel in NRW gehen, dieser Aufruf hat dann wohl dazu geführt, mal den Hintern hochzubekommen und konkret was zu buchen. Danke dafür.
    Die Plätze direkt neben euch waren aber grade nicht mehr verfügbar, wir sitzen jetzt dafür im selben Block ein paar Reihen höher.

    Der Deeplink um Tickets für dieses Spiel zu bestellen: https://sslfwwctickets.fifa.com/gruppenspiel-australien-aequatorialguinea-Tickets-bochum.html?affiliate=ETI&fun=tdetailb&doc=evdetailb&key=550301$1349227

  3. Fein. Nichtbloggende Partner und -innen sind natürlich genauso willkommen wie bloggende. Auch nicht verschwägerte oder verwandte Freunde wären kein Problem.

    Ich glaube, nur Heiko Herrlich sollte man nicht unbedingt mitbringen.

  4. Zu Herrn Herrlich gäbe es auch noch eine andere illustre Geschichte … die dann aber vielleicht eher beim Bier danach. Weil zur Partie (ich schaue auch schon eine andere im Bochumer Schmuckkästchen; jaja) schaffe ich es leider nicht. Für danach will ich aber alle Hebel in Bewegung setzen. Schöne Sache, ich freu mich!

  5. Nein, ich komme nicht. Warum aber so ein Mega-Event nicht bei Gelegenheit mal vor einem Empfangsgerät in einer gastronomischen Einrichtung Berlins beiwohnen? Könnte doch auch erbaulich sein.

  6. Pingback: Da simma wieder! | WEB 0.4

  7. Auch Jens Matheuszik vom Pottblog wird im Stadion sein, wie er in seinen Links anne Ruhr verlautbart.

    Sternburg, sehr gerne. Allerdings recht schwierig, einen Termin zu finden, der allen Recht ist. Und auch ausreichend andere Motivierte, glaube ich. An mir soll’s allerdings nicht scheitern.

  8. Da will ich die Hoffnung nicht enttäuschen. Ob ich´s zum Spiel schaffe, weiß ich noch nicht, aber danach bin ich dabei.

  9. Ich weiß aber gar nicht wo ich sitze. Mal eben die Karten suchen. Wird ja auch Zeit. :)

  10. Pingback: Frauen-Fußball-WM in Bochum – und ich bin dabei! » Pottblog

  11. Der andere Termin wurde abgesagt – jetzt habe ich auch Zeit für die 3. Halbzeit. :)

  12. Pingback: Pottblog

  13. Schön!

    Nochmal erwähnt, falls jemand noch mit dem Gedanken spielt: Willkommen wäre jeder, auch ohne Blog, und es ist einfach ein zwangloses Treffen ohne Tagesordnung, nur zum Quatschen und eventuell Kennenlernen. Ich freue mich über jede neue Bekanntschaft, Herr Wieland genauso.

    Außer wenn es ein Schneider ist natürlich.

  14. Hättest den SONNTAG fetten sollen, dann wär mir das eher aufgefallen ;-)
    Wenn ich grad keinen Unfug geklickt habe, wenn ich das sog. „Stadium Ticket Center“ finde und wenn ich bis dahin nicht den Abhol-Code verschlampt oder, wenn doch, die sicherlich atemberaubend schöne Abhol-Servicekraft becirct habe, dann sollte ich wohl ein trockenes Plätzchen in E1, Reihe 15 haben. Konjunktiv deswegen, weil die Platzauswahl lustigerweise nirgendwo mehr auftaucht, wenn man das Ticket gebucht hat, also hoffe ich, dass ich bei der Auswahl keine Parallaxe im Auge hatte.
    Ich bin der mit den drei Haaren im Gesicht. Bitte anquatschen, bis zur Reihe 22 kann ich sicherlich nicht mehr hochschauen :-)
    Australien vs. Äquatorialguinea – mein größter Fang seit Luxemburg vs. Albanien in 2007 :-)

  15. Ach, schade. Schaffe ich nicht, wäre gerne dabeigewesen….

  16. Da habt ihr ja das richtige Spiel ausgesucht… :D

  17. Kann man so sehen :-) Einen herzlichen Dank an die Protagonisten für die Idee, war sehr erfrsichend. Nette Fachsimpeleien vor dem Spiel und in der Pause, dazwischen ein flottes Spielchen, fünf Tore, zusätzlich dreimal Pfosten und Latte für Australien und natürlich das schönste nicht geahndete Handspiel aller Zeiten, direkt vor unserer Nase. Großes Kino!
    Und ich hab genau geguckt, wir haben uns alle dem Event verweigert und keine einzige „Welle“ mitgemacht. Die Oma direkt vor mir übrigens auch nicht. Die war Ende der ersten Halbzeit nämlich eingeschlafen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.