Bravo, Ballack

| 4 Kommentare

Der Werbeblogger fand diese recht kurze Foto-Love-Story mit Michael Ballack und wir sind not amused.

Das Einzige, was an diesem ultraflachen Handy XY ultraflach ist, ist die Story der Anzeige.

Außerdem weiß jeder Mann (nachdem er es zwei bis drei Mal in seinem Leben erfolglos praktiziert hat), dass Hinterherlaufen niemals von Erfolg gekrönt sein wird. Oder sind die Macher dieser Anzeige etwa mit ihrer Schulhofliebe verheiratet?

4 Kommentare

  1. Bravo, Ballack! Oder Baravo-Ballack? Der Spot als wirkliche Foto-Love-Story könnte dem Jugendmagazin entnommen worden sein. Vielleicht kann man ihm dann noch ein paar Pickel ins Gesicht schminken, dann passt auch sein Äußeres in den Spot…

  2. Ich finde ja das selbstgerechte Grinsen im vierten Panel der Situation gegenüber etwas unpassend.

  3. Tippfehler. Bravo, wie die Zeitschrift. Nur verbunden mit dem Namen durch einen Gedankenstrich, um die Zusammengehörigkeit zu verdeutlichen…Entschuldige.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.