Nicht ganz normal

| 4 Kommentare

In den 31 anderen Teilnehmerländern der WM werden nun natürlich fleißig Verhaltenstipps für den Aufenthalt in Deutschland angeboten. Die Welt erzählt zum Beispiel von den Tipps, die amerikanische Zeitungen ihren Lesern geben:

„Seien Sie zu Fremden nicht übermäßig freundlich. Die Deutschen werden glauben, daß Sie etwas von ihnen wollen oder nicht ganz normal sind.“

Dafür, dass wir von vielen anderen Nationen als unfreundlich angesehen werden, ist zwar auch ein Grund, dass das Deutsche in einer relativ tiefen Stimmlage gesprochen wird. Vornehmlich ist der Grund daür aber immer noch, dass wir tatsächlich unfreundlich sind. Es kann doch ein jeder ein Liedchen von der unfreundlichen Bedienung in der Kneipe, von dem muffeligen Bahnschaffner und von den schnell davon eilenden Omis singen, die man nur mal eben nach dem Weg fragen wollte. Und von Fremden in der Stadt, in der Warteschlange oder in der U-Bahn angesprochen zu werden, ist für viele immer noch ein Unding. Wir hoffen also, dass die amerikanischen Touristen sich uns anpassen und nicht übermäßig freundlich sein werden. So kann jeder seinen Teil zum Gelingen des großen Festes beitragen.

4 Kommentare

  1. Franzosen sind in den deutschen Innenstädten übrigens daran zu erkennen, dass sie sich allesamt ein Baguette unter den Arm geklemmt haben. Afrikaner hingegen lachen meist mit ihren blitzeblanken weißen Zähnen und tanzen permanent, wenn jemand auf eine Trommel haut.

    Die englischen Fans findet man schon morgens mit nacktem Oberkörper in Biergärten und abends mit verbundenen Oberkörpern im Gefängnis, während die gutlaunigen Schotten sich von den gutlaunigen Dänen nur dadurch unterscheiden, dass sie Dudelsack spielen und Röcke tragen und keine Sprechchöre über Dynamit verkünden. Beide Parteien sind aber ausgesprochen gerne gesehen in deutschen Stadien.

    Über weitere Eigenschaften von WM-Teilnehmern kann sicherlich die Schädelforschung oder ihr lokaler Kneipenstammtisch Auskunft geben!

  2. @ Ben: Vorab traue ich gerade Dir natürlich zu, dass Du bestens bzgl. der Schädelforschung im Bilde bist, aber jetzt mal unter uns: hast Du, als Du Deinen Eintrag schrobst, evtl. ein kleines bisschen an Montgomery Burns gedacht?

  3. Klar Kaj. Mein gesamtes Wissen stammt ausschließlich von den Simpsons.

  4. Ich finde diese article blöde…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.