Zum Inhalt springen

One Million Dollar Hotel

Da hatte ein Typ aus — ich glaube — den USA eine tolle Idee, als er eine Million Pixel auf seiner Webseite gegen Geld verkaufte. Die Seite wurde im Netz ziemlich bekannt und wenn mich nicht alles täuscht, hat dieser Typ damit nun eine Million Dollar verdient.

Wie bei jeder guten Idee gibt es auch in diesem Falle nun Trittbrettfahrer: die Webpixelpage soll wohl so etwas Ähnliches zur WM darstellen. Mit deutlich niedrigeren Tarifen und deutlich beschissenerer Umsetzung.

7 Kommentare

  1. DerWoKeineAhnungHat DerWoKeineAhnungHat

    und du verlinkst die schei*e auch noch :(

    über 9000 euro hat der fickér mit dem müll schon gemacht

  2. Kaj Kaj

    Kam die Idee nicht von einem britischen Studenten, der sich aufgrund der hohen Studiengebühren was dazu verdienen wollte?

  3. Ecki Ecki

    Ach da ist ne Deutschlandkarte drunter, ja dann Super-Knaller die Aktion und überhaupt nicht einfallslos und arm. Wie gesagt das ist ne Spitzen Idee, wieso bin ich nicht darauf gekommen mir ein Trittbrett zu kaufen und ein bischen mitzufahren.

  4. holi holi

    @derwokeineahnunghat:

    sieht dich etwas vor mit deinen aüßerungen und beleidigungen, das kann schnell nach hinten los gehn. !! und wie kommst du auf 9000 euro verdienst?? würde dir vorschlagen nochmals in die schule zu gehn und rechnen zu lernen! ich persönlich finde es nicht schlecht aus einer genialen idee etwas facette reinzubringen. Verlinkung auf standort der deutschlandkarte ist doch ein anreiz.

  5. Ben Ben

    Immerhin ist „fickér“ ein wunderbares Wort. Erinnert mich ein wenig an mein Lieblingswort „flicka“, über dessen Bedeutung uns Kaj sicherlich gerne aufklären wird!

  6. Kaj Kaj

    Liebend gerne, Ben! „Flicka“ ist schwedisch und bedeutet „Mädchen“. „Flickor“ wäre dann die Pluralform.
    Ein wahrhaft schönes Wort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.