Rekordtorhüter Eike Immel ins Dschungel-Camp

| 26 Kommentare

Mag ja sein, dass der Torhüter Eike Immel ins Dschungel-Camp geht, der Rekordtorhüter steht aber erstmal noch im Bundesligator, mein lieber Herr Globus. Keiner spielte so oft in der Bundesliga wie Eike Immel?

Doch, natürlich — und wenn man an einen metaphorisch großen deutschen Torhüter denkt, der nie im Ausland gespielt hat, fällt sofort die Antwort ein: Oliver Kahn ist Rekordtorhüter der Bundesliga.

Infantile Wortspiele mit Immels Namen (der geneigte Leser erinnere sich an damals, als Immel noch aktiv war) in Bezug auf seine Dschungel-Camp-Kollegin Gina Wild verbieten sich selbstredend. Dieser Silberblick Immels war aber schon immer unheimlich.

26 Kommentare

  1. Ist das Leben des Eike Immel in diesem Stadium als eine Tragödie oder als ein Melodrama zu begreifen, Trainer?

  2. Ein sehr bemerkenswerter Türhüter war übrigens auch Harald Schumacher. Nicht wegen des mysteriösen Spitznamens „Toni“, auch nicht wegen seiner überragenden Leistungen, nicht wegen der Zahl der Einsätze und auch nicht wegen Patrick Battiston, sondern weil er offizielle Profieinsätze sowohl für Bayern München als auch Schalke 04 als auch Borussia Dortmund sammeln konnte (obwohl man ihn mit keinem dieser Vereine wirklich verbindet).

    Ansonsten hat das meines Wissens nur Jürgen Wegmann geschafft.

  3. Liborix, das wundert mich. Der Spitzname „Toni“ ist keineswegs mysteriös, siehe hier.

    Und das eine Spiel für Borussia Dortmund ist eine so schöne Geschichte, wie es sie ja wohl – Gejammer beiseite – heute kaum noch gibt.

  4. @Gilad Ich denke, das Leben des Eike Immel ist eher eine Fabel.

  5. @ Trainer
    Das ist natürlich eine intelligente Antwort. Gerne würde ich einen Aufsatz dazu lesen – (wenn er nicht von Matthias Matussek verfasst ist) –, vielleicht mit dem Titel: „Der Torhüter Eike Immel oder: wie die wahre Welt zur Fabel wurde. Anmerkungen zum Begriff des Lebens im Dschungelcamp“

  6. Schade eigentlich, dass Immel sich in so ein niveauloses Loch begeben muss …

    Nunja, vielleicht ist ja danach mein Autogramm mehr wert und ich kann das gut verkaufen?! ;)

  7. Nach Carlo Thränhardt, der eher hinter dem Tor agierte, und Jimmy Hartwig, der ja gelegentlich vor dem Tor auftauchte war’s doch Zeit für jemanden aus dem Tor. ‚Tor‘ passt doch zu der Veranstaltung…
    (für Dschungel-Ignoranten: die Erwähnten wirkten in den ersten beiden Staffeln mit)

  8. Wenn ich das höre gerade auf RTL: „Und hoffentlich bewerten die Leute einen so wie man rüberkommt“ (Eike Immel). Ich würde den in allen Belangen mit der Schul-Note 6 bewerten:

    1.) Unternehmerisch – hat man ja in seinen „erfolgreichen“ Investitionen des Geldes, das er als Torwart verdient hat, gesehen. Er hat mehr Kohle rausgeschmissen als er eingenommen hat. Und das war tierisch viel, der Typ wurde schließlich Deutscher Meister. Und er fängt achon wieder so an: In Australien mit dem iPhone. Ich hab auch eins, hab mehr Kohle als der. Aber ich lass es von Auslandsaufenthalten zu Hause. Tja Eike, Australien ist T-Mobile Zone 3: D.h. eine Minute telefonieren kostet 3 Euro, SMS 50 Cent, aber das Datenroaming wird dich wieder ruinieren: Das Handy zieht Daten auch wenns aus ist, und das in der Woche bis zu 30 Megabyte, wobei ein MB 16 Euro kostet). Vielleicht warst Du ja so schlau und hast Roaming aus. Aber das traue ich Dir aufgrund Deines Lebenslaufs nicht zu… Note 6

    2.) Menschlich – Immel gab sich in der Presse immer als ultrasympathisch. War er aber in keinster Art und Weise. Ich weiss noch im Sommer 1992. VfB war Deutscher Meister und ich war zusammen mit ein paar Kumpels als Ordner vor dem Clubheim. Frage nach einem Autogramm: „Jetzt nicht, später“. Und das ging dann so weiter bis die Veranstaltung aus war. Du warst immer der einzigste, der ultracool mit Sonnenbrille kein Autogramm gab. Nicht mal meinen im Rollstuhl sitzenden Cousin, für den Du ein Gott warst – Note 6

    Vielleicht kommt Deine Hüftkopfnekrose aber auch einfach nur vom Saufen. Ist nur ne Vermutung, kommt beim Menschen aber laut Wikipedia recht of von da.

    Also Du bist genau da, wo Du hingehörst. Irgendwo im australischen Urwald. Hoffentlich bleibst Du da noch eine ganz lange Zeit. Und verschonst uns von Deiner Anwesenheit

  9. Tja, das würde aber bedeuten, dass Menschen, die saufen, das „absichtlich“ verschulden, schlechte Charaktere sind und überhaupt irgendwie Arschlöcher sind und da solltest Du Dein eigenes modernes Weltbild noch mal überdenken und vielleicht an das angleichen, was seit einigen Jahrzehnten schon – zumindest in Fachkreisen – allgemein anerkannte Meinung ist: dass Alkoholismus eine Krankheit ist. Oder hast Du je einem Freund von Dir vorgeworfen, wie er sich nur erdreisten könnte, Fieber zu haben, so eine verdammte Charakterschwäche von ihm!

    Das schließt nicht aus, dass er menschlich auch ansonsten ein Arschloch gewesen sein könnte, nur würde ich das jetzt nicht an einem gegebenem oder nicht gegebenen Autogramm festmachen.

  10. Warnung: Kalaua!
    Aufm Trikot steht artic, also wird er schon kein so großes Arschloch sein, gell ;-)

  11. Ich weiss nicht wie ich das mit dem Alkoholismus ist. Selbstverschuldet?! Ich denke es gibt andere Möglichkeiten: Psychologe einschalten? Aber da denkt der Herr Immel wohl, dass er sich dafür zu schade ist. Aber vielleicht hat er die Krankheit ja gar nicht vom Schütten bekommen sondern nur so. War ja nur ne Vermutung und Spekulation, Trainer!

    Ich denke, dass man an dem Beispiel mit dem nicht (nur einmal, sondern bestimmt vier oder fünfmal) gegebenen Autogramm sehr wohl festmachen kann, ob jemand eine positive oder negative Persönlichkeit ist. Das Privatleben des Eike Immel kenne ich zu wenig, aber mit solchen Aktionen schürt er Vermutungen, dass es sich doch um ein Arschloch handelt. Wenn man in der Öffnetlichkeit steht darf man sich nicht wundern, wenn man als arrogantes Arschloch bezeichnet wird. Sei’s drum, damit wird er leben können wenn ich das denke. Ich unterstelle ihm jedoch absolute Dummheit. Wie kann man, wenn man früher einmal Millionär war, so weit runterkommen, wenn man nicht dumm ist?!

    Was denkt Ihr drüber?

  12. Das haben ja nun so ziemlich viele geschafft. Wenn man halt viel Geld hat, dann „investiert“ man auch viel. Nur leider davon sehr viel falsch. Ich finde aber, dass er sich im Camp eigentlich ganz ordentlich gibt.

  13. ich liebe eike immel
    er st der beste

    love you forever

  14. Das kann man ja gar nicht ruhig lesen hier. Wer ist denn schon frei von Fehlern? Und wer kennt hier überhaupt die Hintergründe ganz genau warum Immel so ein „falsches Händchen“ für manche Dinge hatte oder hat? Mit 16 in einem kleinen Dorf entdeckt zu werden und dann sofort von 0 auf 100 in die „reiche“ Welt katapultiert zu werden ohne Familie direkt an seiner Seite? Ist dann nicht bei 90 % der Jungs vorprogrammiert wie das enden kann oder wird? Ich finde er kommt sehr normal rüber und sehr nett. Soll´s doch erst man einer besser machen….

  15. als zuschauer vom dschungelcamp, bin ich der meinung, dass eike immel sich als sehr netter mensch päsentierte- das soll mal eine von den miesmachern nachmachen. jeder verstellt sich vielleicht 2 tage, aber dann zeigt man doch sein wahres gesicht. und er ist ein mensch.

  16. Du dämlicher Trainer Baade! Wie bist denn man du drauf. Eike Immel ist voll cool. Nicht so wie du Lästermaul. Ich möchte mal sehen wie du dich so im Dschungel machen würdest und das auch noch mit einer schmerzenden Hüfte. Du würdest bestimmt voll versagen. Das gleiche gilt auch für „TobiFrei“!

    MfG

    Rikku :-P

  17. Sagt mal Susi, Petra, Rikku, ihr habt wohl total einen an der Klatsche! Als Zuschauer vom Dschunglecamp traue ich euch natürlich eh wenig zu, aber bitte faselt nicht so einen Müll, zumindest schreibt es bitte nicht auch noch ins Internet, ja? Will niemand wissen! Danke!

  18. Gilad, ist völlig richtig. Obwohl, die Vorstellung, den Trainer im Dchungel …
    Da wären wir alleine wohl nicht drauf gekommen.

  19. Ja, ja…alle die das Dschungel-Camp gesehen haben müssen selbstverständlich einen IQ von 0,0 haben, ist klar lieber Gilad. Aber sorry, wer so über einen Menschen urteilt den er nicht persönlich kennt…kann ja nur so beleidigend werden wie Du;-). Auf das Niveau laß ich mich ja gar nicht runter, denn DAS wäre wirklich dumm. Danke

  20. Ja, ja…alle die das Dschungel-Camp gesehen haben müssen selbstverständlich einen IQ von 0,0 haben, ist klar lieber Gilad. Aber sorry, wer so über einen Menschen urteilt den er nicht persönlich kennt…kann ja nur so beleidigend werden wie Du;-). Auf das Niveau laß ich mich ja gar nicht runter, denn DAS wäre wirklich dumm. Danke

  21. Susi, ich kenne Eike Immel nicht. Du aber hast Eike durch das Dschungel-Camp besser kennengelernt? Das ist schön für dich. Damit hast du aber ganz allein das Niveau dramatisch absinken lassen. Ich verwehre mich allein gegen deine küchenpsychologische Tiefenanalyse, die du aus den rührseligen und spektakulären Schauergeschichten des Dschungel-Camps herleitest. Sorry, aber das ist nicht viel, was du da anbietest. Das möchtet du uns dann auch noch als gesunden Menschenverstand verkaufen, nicht? „Ich finde er kommt sehr normal rüber und sehr nett. Soll?s doch erst man einer besser machen?.“ Ach so. Vielleicht kennst Du Eike ja auch aus dem kleinen Dorf vor der Welt? Mir bleibt er fremd. Sein Leben ist eben eine Fabel….

  22. Du scheinst ja ein sehr intelligenter Mensch zu sein, wenn man Deine Kommentare so liest, trotzdem kannst Du andere Menschen scheinbar nur angreifen und – auch wenn ich mich hier wiederhole – beleidigen. Du kennst mich genauso wenig wie Herrn Immel. Du hast Recht, ich komme aus dem „Dorf vor der Welt“ wie Du Dich so kraftvoll ausdrückst und bin deshalb wohl dumm und eine naive Hausfrau. Dann laß ich Dir Dein Bild über mich mal. Ich wünsch Dir noch ein schönes Leben und hoffe Du gehst mit Deinen Mitmenschen sorgsam und verständnisvoll um, ich für meinen Teil tue das jedenfalls und eine Mutter Teresa braucht man dafür auch nicht zu sein.

  23. Susi, ich bin auch nur eine einfache Hausfrau und trotzdem darf ich doch kritisch nachfragen, ohne dass du völlig in die Rolle der Beleidigten abdriftest? Ich streite allein, weil es mir um die Sache geht , sprich: Kritik des Dschungel-Camps und seiner Insassen. Das ist alles. Wer du bist kann ich gar nicht wissen, wäre reine Spekulation und ist in diesem Zusammenhang gar nicht wichtig. Auch ich wünsche uns allen noch ein gutes Leben außerhalb des Lagers…

  24. ich seh das etwas anders…vielleict hat er spekuliert, vielleicht war er spielsuechtig und vielleicht hat er gesoffen…wer weiss das schon und wer kann sich ein urteil darueber erlauben???
    fakt ist doch aber, dass es traurig ist, dass er sich jahrelang die knochen kaputt gemacht hat und sich heute seine ehemaligen vereine einen dreck darum scheren…
    ich find es schlimm, dass er bei der sendung mitgemacht hat, um das geld fuer die notwendige op zusammen zu bekommen…
    als der sogenannte “ fussball – gott “ gerd mueller sich bald ins koma gesoffen hat, war das mitgefuehl gross und er bekam jegliche unterstuetzung von den bayern…
    ich goenne es ihm von ganzem herzen, aber es ist doch traurig zu sehen, dass ein alkoholkranker mehr zuwendung und hilfe erfaehrt, wie jemand der jahrelang die knochen hingehalten hat…das meine ich allgemeinund nicht nur auf den sport bezogen…
    ich kenne eike immel nicht und kann auch nicht sagen ob er ein arschloch, oder ein netter kerl ist…
    aber ich wuensche ihm viel glueck, sowohl fuer die op,als auch fuer seine berufliche karriere…

  25. giad, ich kann dir mal sagen wir haben doch wohl eon recht unseren kommentar abzugeben, dass wir einen an der klatsche haben stand glaube ich hier nirgendwo- müssen wir das? ich lese mal die nutzungsbedingungen! aber das du dich so benimmst, wie ein hb -männchen, verstehe ich nicht-schreib also mal deine kommentare, du hast wohl eh nichts anderes zu tun.

  26. Eike Immel gab in den 80er neben einigen anderen Fussballgrößen, wie zum Beispiel Paul Breitner, eine Autogrammstunde in dem Weltfinanzzentrum Nummer 1, nämlich der Moerser Sparkasse Hauptfiliale. Das war damals eine regelmäßige Einrichtung, wenn sich die Herren Moerser daran erinnern möchten (vor Comedy Arts und MSC Sponsering). Toni Schumacher und Horst Hrubesch schafften es zur selben Zeit nur nach Moers-Hülsdonk, in den Konsumtempel namens „allkauf“ heute REAL Markt. Vielleich hätte er Immel das Geld für die Autogrammstunde direkt auf ein Sparbuch zahlen und es unterm Kopfkissen legen sollen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.