Zum Inhalt springen

Schlagwort: Chicago Fire

Alle Torschützenkönige in der MLS

Lange Zeit wurde der Fußball in den USA von Europa aus eher belächelt. Spätestens seit sich die MLS nun aber schon seit 1996 mit entsprechendem Interesse des Publikums hält und auch der eine oder andere namhafte Europäer in ihr tätig ist oder war, sind diese Zeiten vorbei. Wenn sogar Weltmeister wie Bastian Schweinsteiger und Superstars wie Zlatan Ibrahimovic oder Wayne Rooney in dieser Liga unterwegs sind, kann es so ganz übel um die Qualität dieser nordamerikanischen Profiliga nicht bestellt sein. Weshalb wir hier auch den Blick auf die Liste der Torschützenkönige in dieser Liga seit ihrer Gründung 1996 werfen wollen. Hier also die Übersicht der jeweiligen Torschützenkönige pro Saison, ihr Club sowie die Zahl der erzielten Tore.

Liste der Torschützenkönige der MLS

Jahr Torschützenkönig Club Tore
1996 SK Tirana - 27
1997 Jaime Morena D. C. United 16
1998 Stern John Columbus Crew 26
1999 Jason Kreis
Stern John
Roy Lassiter
Dallas Burn
Columbus Crew
D. C. United
18
2000 Mamadou Diallo Tampa Bay Mutiny 26
2001 Alex Pinada Chacon Miami Fusion 19
2002 Carlos Ruiz Los Angeles Galaxy 24
2003 Carlos Ruiz
Taylor Twellman
Los Angeles Galaxy
New England Revolution
15
2004 Brian Ching
Eddie Johnson
San José Earthquakes
Dallas Burn
12
2005 Taylor Twellman New England Revolution 17
2006 Jeff Cunningham Real Salt Lake City 16
2007 Luciano Emilio D. C. United 20
2008 Landon Donovan Los Angeles Galaxy 20
2009 Jeff Cunningham FC Dallas 17
2010 Chris Wondolowski San José Earthquakes 18
2011 Chris Wondolowski
Dwayne De Rosario
San José Earthquakes
D. C. United
16
2012 Chris Wondolowski San José Earthquakes 27
2013 Camilo da Silva Sanvezzo Vancouver Whitecaps 22
2014 Bradley Wright-Philipps New York Red Bulls 27
2015 Sebastian Giovinco Toronto FC 22
2016 Bradley Wright-Philipps New York Red Bulls 24
2017 Nemanja Nikolics Chicago Fire 24
2018 Josef Martinez Atlanta United 31
2019 - - -

Die Rekordzahl an Toren in einer Saison liegt somit bei 31, aufgestellt erst in diesem Jahr von Josef Martinze, der als erster Spieler überhaupt die Marke von 30 Treffern in einer Saison knackte. Allerdings muss man dazu auch sagen, dass die Zahl der teilnehmenden Clubs in der MLS beständig gestiegen sind, somit auch die Zahl der Spiele und die Möglichkeiten, überhaupt Tore zu erzielen.

Abwechslungsreiche Liga

Die MLS bietet sich übrigens auch immer wieder gut für Tipps auf ihre Ergebnisse und mit viel Kenntnissen auch auf den jeweils kommenden Torschützenkönig an. Aufgrund ihres Kalenders ist die MLS oft noch oder schon wieder aktiv, wenn in Europa und Südamerika der Ball in den Profiligen ruht. Dann muss man nicht auf ein Casino Internet zurückgreifen, sondern kann sich mit einer Wette auf diese oft ziemlich waghalsig geführten Partien der MLS die Zeit vertreiben. Daran, dass die MLS in den letzten Jahren immer weiter expandiert, kann man auch das in den USA nicht nachlassende Interesse an dieser Liga ablesen. Und dies ist der Fall, obwohl das Niveau der Spieler und der Partien mit den europäischen Ligen und erst recht der Champions League nur in Ausnahmefällen mithalten kann. Doch das ist für die Spannung eines Spiels im Fußball ja noch selten relevant gewesen. Und spannend sind die Spiele in der MLS ebenso wie jede Saison aufs Neue die Frage danach, wer der nächste Torschützenkönig in der MLS sein wird.

Europäische Torschützenkönige in der MLS

Bradley Wright-Philipps war als Engländer der erste Europäer überhaupt, der Torschützenkönig in der MLS wurde. Dies schaffte er mittlerweile bereits zweimal. Ein Deutscher wurde dementsprechend noch nie Torschützenkönig der höchsten Spielklasse im Fußball in Nordamerika. Doch was nicht ist, kann ja noch werden.

Kommentare geschlossen

Alle Meister der USA

Genau genommen ist der Meister der MLS nicht der Meister der USA, sondern der Meister einer Liga aus kanadischen und US-amerikanischen Teams. Insofern ist der Titel dieser Seite nicht nur halb korrekt, sondern falsch. Dennoch ist die Liste der Meister des Fußballs in Nordamerika natürlich wissenswert.

Jahr Meister
1967 Oakland Clippers / Los Angeles Wolves
1968 Atlanta Chiefs
1969 Kansas City Spurs
1970 Rochester Lancers
1971 Dallas Tornado
1972 New York Cosmos
1973 Philadelphia Atoms
1974 Los Angeles Aztecs
1975 Tampa Bay Rowdies
1976 Toronto Metros-Croatia
1977 New York Cosmos
1978 New York Cosmos
1979 Vancouver Whitecaps
1980 New York Cosmos
1981 Chicago Sting
1982 New York Cosmos
1983 Tulsa Roughnecks
1984 Chicago Sting
1985 -
1986 -
1987 -
1988 -
1989 -
1990 -
1991 -
1992 -
1993 -
1994 -
1995 -
1996 D. C. United
1997 D. C. United
1998 Chicago Fire
1999 D. C. United
2000 Kansas City Wizards
2001 San José Earthquakes
2002 Los Angeles Galaxy
2003 San José Earthquakes
2004 D. C. United
2005 Los Angeles Galaxy
2006 Houston Dynamo
2007 Houston Dynamo
2008 Columbus Crew
2009 Real Salt Lake
2010 Colorado Rapids
2011 Los Angeles Galaxy
2012 Los Angeles Galaxy
2013 Sporting Kansas City
2014 Los Angeles Galaxy
2015 Portland Timbers
2016 Seattle Sounders FC

Für mitteleuropäische Hirne etwas ungewohnt, wird der Sieger der nordamerikanischen Meisterschaft in einer Partie namens „MLS Cup“ ausgespielt. Dabei geht es jedoch nicht um einen Pokalwettbewerb, sondern eben den Meister der MLS, der nordamerikanischen Profiliga. Der Gewinner dieses MLS Cups, des Finales also, ist dann nordamerikanischer Meister. Streng genommen dürfte die Seite also nicht „Alle Meister der USA“ heißen, sondern müsste „Alle Meister Nordamerikas“ betitelt sein.

Kommentare geschlossen