Zum Inhalt springen

Schlagwort: D. C. United

Alle Sieger der CONCACAF-Champions-League

Die Champions League der CONCACAF, also des nord- und mittelamerikanischen Fußballverbandes, wurde erstmalig 1962 ausgetragen, hat seitdem allerdings häufiger ihre Bezeichnung wie auch ihren Modus geändert. In der heutigen Form und mit dem heutigen Namen wird sie seit der Saison 2008/2009 ausgetragen. Zuvor hieß der Wettbewerb CONCACAF Champions’ Cup.

Die folgende Liste zeigt die Sieger, bzw. die Finalpaarungen – sofern vorhanden und nicht im Ligasystem ausgetragen – seit jener Einführung im Jahr 1962. Darunter finden sich Sieger aus erstaunlich vielen verschiedenen Ländern. Erst in den letzten Jahren ist die Übermacht der mexikanischen Clubs so deutlich geworden wie zuletzt sichtbar.

Jahr Sieger Ergebnisse Vizesieger
1962 Deportivo Guadalajara 1:0 / 5:0 CSD Comunicaciones
1963 RC Haïtien Haïtien zum Sieger erklärt. Deportivo Guadalajara
1964 nicht ausgetragen
1965 nicht ausgetragen
1966 nicht ausgetragen
1967 Alianza FC 1:2 / 3:0 / Play-Off: 5:3 CRKSV Jong Colombia
1968 Deportivo Toluca Transvaal disqualifiziert.
Toluca zum Sieger erklärt.
SV Transvaal
1969 CD Cruz Azul 0:0 / 1:0 CSD Comunicaciones
1970 CD Cruz Azul Transvaal zog zurück. SV Transvaal
1971 CD Cruz Azul 5:1 (Play-Off nach Ligarunde) LD Alajuelense
1972 CD Olimpia 1:0 / 0:0 SV Robinhood
1973 SV Transvaal Transvaal zum Sieger erklärt.
1974 CSD Municipal 2:1 / 2:1 SV Transvaal
1975 Atletico Español 3:0 / 2:1 SV Transvaal
1976 CD Águila 5:1 / ? SV Robinhood
1977 Club América 1:0 / 1:1 SV Robinhood
1978 Universidad Guadalajara CSD Comunicaciones Defence Force Finalturnier nicht ausgespielt. 3 Teams zum Sieger erklärt.
1979 CD FAS 1:0 / 8:0 CRKSV Jong Colombia
1980 UNAM Pumas Ligasystem Universidad NAH
1981 SV Transvaal 1:0 / 1:1 Atlético Marte
1982 UNAM Pumas 0:0 / 3:2 SV Robinhood
1983 CF Atlante 1:1 / 0:5 SV Robinhood
1984 Violette AC Violette zum Sieger erklärt.
1985 Defence Force 2:0 / 1:0 CD Olimpia
1986 LD Alajuelense 4:1 / 2:1 SV Transvaal
1987 Club América 1:1 / 2:0 Defence Force
1988 CD Olimpia 2:0 / 2:0 Defence Force
1989 UNAM Pumas 1:1 / 3:1 Pinar del Río
1990 Club América 2:2 / 6:0 Pinar del Río
1991 Puebla FC 3:1 / 1:1 Police FC
1992 Club América 1:0 LD Alajuelense
1993 CD Saprissa Ligasystem Club León
1994 CS Cartaginés 3:2 CF Atlante
1995 CD Saprissa Ligasystem CSD Municipal
1996 CD Cruz Azul Ligasystem Necaxa
1997 CD Cruz Azul 5:3 Los Angeles Galaxy
1998 D.C. United 1:0 Deportivo Toluca
1999 Necaxa 2:1 LD Alajuelense
2000 Los Angeles Galaxy 3:2 CD Olimpia
2001 Turnier abgesagt, stattdessen CONCACAF Giants Cup ausgetragen.
2002 CF Pachuca 1:0 Monarcas Morelia
2003 Deportivo Toluca 3:3 / 2:1 Monarcas Morelia
2004 LD Alajuelense 1:1 / 4:0 CD Saprissa
2005 CD Saprissa 2:0 / 1:2 UNAM Pumas
2006 Club América 0:0 / 2:1 n.V. Deportivo Toluca
2007 CF Pachuca 2:2 / 0:0 n.V., 7:6 i.E. Deportivo Guadalajara
2008 CF Pachuca 1:1 / 2:1 CD Saprissa
CONCACAF Champions League
2008/09 CF Atlante 2:0 / 0:0 CD Cruz Azul
2009/10 CF Pachuca 1:2 / 1:0 CD Cruz Azul
2010/11 CF Monterrey 2:2 / 1:0 Real Salt Lake
2011/12 CF Monterrey 2:0 / 1:2 Santos Laguna
2012/13 CF Monterrey 0:0 / 4:2 Santos Laguna
2013/14 CD Cruz Azul 0:0 / 1:1 Deportivo Toluca
2014/15 Club América 1:1 / 4:2 Montreal Impact

Trotz des stetigen auch qualitativen Wachstums der MLS hat diese bislang erst zwei Sieger hervorgebracht, allerdings bei der letzten Ausgabe zum ersten Mal auch ein kanadisches Team ins Finale bringen können.

Beherrschend sind in den letzten Jahren die Teams aus Mexiko, wo Spieler außerordentlicher Qualität wegen hoher, mit europäischen Größenordnungen vergleichbare Gehälter gezahlt werden. Der letzte Sieger, der nicht aus Mexiko stammte, war im Jahr 2005 ein Team aus Costa Rica.

Davor jedoch gab es bereits Sieger dieses internationalen Wettbewerbs aus nicht gerade für hohe Fußballkunst bekannten Ländern wie Trinidad & Tobago, El Salvador oder sogar Surinam.

Der Umstand, dass der Wettbewerb in Europa wenig im Fokus steht, macht ihn gleichzeitig aber nicht nur interessant zum Zuschauen, sondern auch für all jene, welche ihr Wissen einbringen oder ihr Glück anstatt bei den natürlich auch interessanten Pokererfahrungen.net lieber mal bei Sportwetten versuchen wollen. Der Pokalcharakter wie auch bei der europäischen Champions League macht die Angelegenheit natürlich ohnehin wägbarer. Bei der Champions League der CONCACAF kommt allerdings hinzu, dass man nur selten sicher sein kann, wie die einzelnen Ligen sich in einem Vergleich der Spielstärken machen.

Dennoch ist es nicht erstaunlich, dass die beiden Rekordsieger dieses Wettbewerbs beide aus Mexiko stammen. CD Cruz Azul und Club América teilen sich den ersten Platz in dieser inoffiziellen Wertung mit je 6 Titelgewinnen. Dahinter folgt mit 4 Titeln mit CF Pachuca ebenfalls ein Team aus Mexiko. Auf den weiteren Plätzen mit je 3 Titeln folgen mit UNAM Pumas und CF Monterrey zwei weitere mexikanische Clubs, allerdings ist hier auch der erste Club aus einer anderen Nation zu finden: Auch CD Saprissa aus Costa Rica gelangen 3 Titelgewinne.

Beim eingangs erwähnten zunehmenden Erstarken der MLS darf es aber nicht verwundern, wenn sich da in Kürze mehrere US-Clubs oder welche aus Kanada hinzugesellen. Schließlich dürfte bei langfristigem Erfolg des Fußball auch in den USA Geld genug vorhanden sein, um für diesen Wettbewerb ausreichend schlagkräftige Teams zusammenzustellen. Einen Sieger aus Haiti, wie 1963 und 1984 der Fall, dürfte es hingegen auf absehbare Zeit nicht mehr geben.

Der sportlichen Attraktivität dieser fernen Champions League dürfte das trotzdem keinen Abbruch tun.

Kommentare geschlossen

Alle Meister der USA

Genau genommen ist der Meister der MLS nicht der Meister der USA, sondern der Meister einer Liga aus kanadischen und US-amerikanischen Teams. Insofern ist der Titel dieser Seite nicht nur halb korrekt, sondern falsch. Dennoch ist die Liste der Meister des Fußballs in Nordamerika natürlich wissenswert.

Jahr Meister
1967 Oakland Clippers / Los Angeles Wolves
1968 Atlanta Chiefs
1969 Kansas City Spurs
1970 Rochester Lancers
1971 Dallas Tornado
1972 New York Cosmos
1973 Philadelphia Atoms
1974 Los Angeles Aztecs
1975 Tampa Bay Rowdies
1976 Toronto Metros-Croatia
1977 New York Cosmos
1978 New York Cosmos
1979 Vancouver Whitecaps
1980 New York Cosmos
1981 Chicago Sting
1982 New York Cosmos
1983 Tulsa Roughnecks
1984 Chicago Sting
1985 -
1986 -
1987 -
1988 -
1989 -
1990 -
1991 -
1992 -
1993 -
1994 -
1995 -
1996 D. C. United
1997 D. C. United
1998 Chicago Fire
1999 D. C. United
2000 Kansas City Wizards
2001 San José Earthquakes
2002 Los Angeles Galaxy
2003 San José Earthquakes
2004 D. C. United
2005 Los Angeles Galaxy
2006 Houston Dynamo
2007 Houston Dynamo
2008 Columbus Crew
2009 Real Salt Lake
2010 Colorado Rapids
2011 Los Angeles Galaxy
2012 Los Angeles Galaxy
2013 Sporting Kansas City
2014 Los Angeles Galaxy
2015 Portland Timbers
2016 Seattle Sounders FC

Für mitteleuropäische Hirne etwas ungewohnt, wird der Sieger der nordamerikanischen Meisterschaft in einer Partie namens „MLS Cup“ ausgespielt. Dabei geht es jedoch nicht um einen Pokalwettbewerb, sondern eben den Meister der MLS, der nordamerikanischen Profiliga. Der Gewinner dieses MLS Cups, des Finales also, ist dann nordamerikanischer Meister. Streng genommen dürfte die Seite also nicht „Alle Meister der USA“ heißen, sondern müsste „Alle Meister Nordamerikas“ betitelt sein.

Kommentare geschlossen