Zum Inhalt springen

Schlagwort: Fanny Vago

Alle Torschützenköniginnen in Österreich

Auch in Österreich wird seit geraumer Zeit landesweit Fußball von Frauen gespielt. Dass es bis Ende der 1990er Jahre dauerte, bis man eine Bundesliga der Frauen im Fußball in Österreichaus der Taufe hob, mag eher geringeren finanziellen Mitteln geschuldet gewesen sein als einer generellen Ablehnung von Frauenfußball, wie sie in Deutschland bekanntlich auch lange praktiziert, aber 1970 aufgehoben wurde.

Immerhin bestreitet die Nationalmannschaft der Frauen von Österreich „schon“ seit dem Jahr ihrer Gründung, nämlich seit 1990 Länderspiele.

Tatsächlich aber wurde Frauenfußball in organisierter Weise in Österreich bereits seit 1936 praktiziert. Eine reguläre Meisterschaft wird seit dem Jahr 1972 ausgetragen. Eine Bundesliga aber existiert erst seit der Saison 1997/1998. In dieser gab es bisher nicht allzu viele unterschiedliche Torschützenköniginnen, wie unschwer der hier folgenden Liste der österreichischen Torschützenköniginnen der Bundesliga zu entnehmen ist.

Liste Torschützenköniginnen in Österreich

Jahr Torschützenkönigin Verein Tore
1997/1998 Gertrud Stallinger Union Kleinmünchen 20
1998/1999 Gertrud Stallinger Union Kleinmünchen 14
1999/2000 Nina Aigner USC Landhaus 27
2000/2001 Maria Gstöttner SV Neulengbach 33
2001/2002 Maria Gstöttner SV Neulengbach 34
2002/2003 Maria Gstöttner SV Neulengbach 28
2003/2004 Maria Gstöttner SV Neulengbach 34
2004/2005 Maria Gstöttner SV Neulengbach 28
2005/2006 Rosana dos Santos Augusto SV Neulengbach 26
2006/2007 Nina Burger SV Neulengbach 38
2007/2008 Nina Burger SV Neulengbach 33
2008/2009 Nina Burger SV Neulengbach 23
2009/2010 Nina Burger SV Neulengbach 22
2010/2011 Nina Burger SV Neulengbach 29
2011/2012 Nina Burger SV Neulengbach 28
2012/2013 Maria Gstöttner SV Neulengbach 36
2013/2014 Nicole Billa FSK St. Pölten-Spratzern 24
2014/2015 Nicole Billa FSK St. Pölten-Spratzern 27
2015/2016 Fanny Vago FSK St. Pölten-Spratzern 19
2016/2017 Fanny Vago SKN St. Pölten 21
2017/2018 Fanny Vago SKN St. Pölten 18
2018/2019 Fanny Vago SKN St. Pölten 24

Die hier etliche Male als Torschützenkönigin erwähnte Nina Burger ist übrigens sowohl Rekordspielerin der österreichischen Nationalmannschaft nach Einsätzen (109) als auch Rekordtorschützin der ÖFB-Auswahl (53 Tore).

Was die Liga der Frauen in Österreich natürlich so attraktiv macht, auch von außerhalb Österreichs darauf zu wetten, ist, dass hier nur selten „Legionärinnen“ von außerhalb eingekauft werden. Diese Liga setzt sich hauptsächlich aus einheimischen Spielerinnen zusammen. Und auch, wenn ihre besten Protagonistinnen dann meist nach Deutschland oder in andere, besser situierte Nationen in Bezug auf den Status ihrer Frauenfußball-Ligen, wechseln, bleibt es hier stets spannend, wie die jeweilige Saison sich so entwickelt.

Das wiederum kann man nicht zuletzt mit einer App begleiten, die als die beste Fußball Wetten App gilt und des deshalb auch von vielen Freundinnen und Freunden des Fußballs, nicht zuletzt des Frauenfußballs, gerne genutzt wird.

Rekorde: Jung und alt, viel und wenig

Rekordmeister in Österreich sind aktuell (Stand November 2020) die beiden Clubs USC Landhaus Wien und SV Neulengbach, die jeweils 12 Meistertitel errangen. Allerdings gilt dieser Wert für alle Meistertitel insgesamt, unbesehen der Frage, ob man diesen Meistertitel in der Bundesliga oder in der Zeit davor errang.

Den absoluten Bestwert an Toren erreichte Nina Burger in der Saison 2006/07 mit 38 erzielten Treffern. Deutlich mehr als doppelt so viele Tore, wie Gertrud Stallner 1998/99 benötigte, um mit 14 Treffern Torschützenkönigin der damals noch jungen österreichischen Bundesliga zu werden.

Jüngste Torschützenkönigin wurde Maria Gstöttner in der Saison 2000/01 mit gerade einmal 17 Jahren. Die älteste Frau, die in der österreichischen Bundesliga die meisten Tore erzielen konnte, war Gertrud Stallinger, die 1998/99 beim Erreichen dieser Auszeichnung 32 Jahre alt war.

In jedem Fall erreicht auch die Bundesliga im Frauenfußball von Österreich nicht erst heutzutage ein größeres Publikum, was sich in einer wachsenden Popularität dieser Liga niederschlägt – was dann wiederum auch in zunehmenden Erfolgen der Nationalmannschaft von Österreich zu besichtigen ist.

Kommentare geschlossen