Zum Inhalt springen

Schlagwort: Ivan Zamorano

Alle Torschützenkönige in Spanien

In Spanien betreibt man schon seit dem Jahr 1928 eine landesweite Profiliga. Da kommt einiges zusammen an Historie bezüglich ihrer Torschützenkönige. Erst in den letzten Jahren wird die Liga von den zwei Ausnahmeerscheinungen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo dominiert, beide x-fache Weltfußballer des Jahres. Ansonsten wechselten sich viele Torschützen ab, wobei auch weitere Spieler früher bereits eine Art Ära prägten, indem sie in ihrer Zeit gleich mehrfach Torschützenkönig in Spanien wurden. Zu nennen sind da Alfredo di Stefano und Ferenc Puskas genauso wie der kürzlich verstorbene Quini und der Mexikaner Hugo Sanchez.

Liste der Torschützenkönige in Spanien

Hier also der komplette Überblick über alle Torschützen in jenem Land, das zwei der größten Clubs dieses Planeten in seiner Liga weiß, welche naturgemäß auch sehr häufig den Torschützenkönig stellen, wenn auch zu früheren Zeiten nicht ganz so häufig wie zuletzt: Real Madrid und der FC Barcelona.

Saison Torschützenkönig Club Tore
1928/29 Paco Bienzobas Real Sociedad 14
1929/30 Guillermo Gorostiza Athletic Bilbao 19
1930/31 Bata Athletic Bilbao 27
1931/32 Guillermo Gorostiza Athletic Bilbao 12
1932/33 Manuel Olivares Real Madrid 16
1933/34 Isidro Lángara Real Oviedo 27
1934/35 Isidro Lángara Real Oviedo 26
1935/36 Isidro Lángara Real Oviedo 27
1939/40 Víctor Unamuno Athletic Bilbao 20
1940/41 Pruden Atlético Aviación 30
1941/42 Mundo FC Valencia 27
1942/43 Mariano Martín FC Barcelona 32
1943/44 Mundo FC Valencia 27
1944/45 Telmo Zarra Athletic Bilbao 19
1945/46 Telmo Zarra Athletic Bilbao 24
1946/47 Telmo Zarra Athletic Bilbao 34
1947/48 Pahiño Celta Vigo 23
1948/49 César Rodríguez FC Barcelona 28
1949/50 Telmo Zarra Athletic Bilbao 25
1950/51 Telmo Zarra Athletic Bilbao 38
1951/52 Pahiño Real Madrid 28
1952/53 Telmo Zarra Athletic Bilbao 24
1953/54 Alfredo Di Stéfano Real Madrid 27
1954/55 Juan Arza FC Sevilla 28
1955/56 Alfredo Di Stéfano Real Madrid 24
1956/57 Alfredo Di Stéfano Real Madrid 31
1957/58 Manuel Badenes
Alfredo Di Stéfano
Ricardo Alós
Real Valladolid
Real Madrid
FC Valencia
19
1958/59 Alfredo Di Stéfano Real Madrid 23
1959/60 Ferenc Puskás Real Madrid 26
1960/61 Ferenc Puskás Real Madrid 27
1961/62 Juan Seminario Real Saragossa 25
1962/63 Ferenc Puskás Real Madrid 26
1963/64 Ferenc Puskás Real Madrid 20
1964/65 Cayetano Ré FC Barcelona 25
1965/66 Vavá FC Elche 19
1966/67 Waldo FC Valencia 24
1967/68 Fidel Uriarte Athletic Bilbao 22
1968/69 Amancio Amaro
José Eulogio Gárate
Real Madrid
Atlético Madrid
14
1969/70 Amancio Amaro
Luis Aragonés
José Eulogio Gárate
Real Madrid
Atlético Madrid
Atlético Madrid
16
1970/71 José Eulogio Gárate
Carles Rexach
Atlético Madrid
FC Barcelona
17
1971/72 Enrique Porta FC Granada 20
1972/73 Marianín Real Oviedo 19
1973/74 Quini Sporting Gijón 20
1974/75 Carlos Ruiz Herrero Athletic Bilbao 19
1975/76 Quini Sporting Gijón 21
1976/77 Mario Kempes FC Valencia 24
1977/78 Mario Kempes FC Valencia 28
1978/79 Hans Krankl FC Barcelona 29
1979/80 Quini Sporting Gijón 24
1980/81 Quini FC Barcelona 20
1981/82 Quini FC Barcelona 26
1982/83 Poli Rincón Betis Sevilla 20
1983/84 Jorge da Silva
Juanito
Real Valladolid
Real Madrid
17
1984/85 Hugo Sánchez Atlético Madrid 19
1985/86 Hugo Sánchez Real Madrid 22
1986/87 Hugo Sánchez Real Madrid 34
1987/88 Hugo Sánchez Real Madrid 29
1988/89 Baltazar Atlético Madrid 35
1989/90 Hugo Sánchez Real Madrid 38
1990/91 Emilio Butragueño Real Madrid 19
1991/92 Manolo Atlético Madrid 27
1992/93 Bebeto Deportivo La Coruña 29
1993/94 Romário FC Barcelona 30
1994/95 Iván Zamorano Real Madrid 28
1995/96 Juan Antonio Pizzi CD Teneriffa 31
1996/97 Ronaldo FC Barcelona 34
1997/98 Christian Vieri Atlético Madrid 24
1998/99 Raúl Real Madrid 25
1999/2000 Salva Ballesta Racing Santander 27
2000/01 Raúl Real Madrid 24
2001/02 Diego Tristán Deportivo La Coruña 21
2002/03 Roy Makaay Deportivo La Coruña 29
2003/04 Ronaldo Real Madrid 24
2004/05 Diego Forlán FC Villarreal 25
2005/06 Samuel Eto’o FC Barcelona 26
2006/07 Ruud van Nistelrooy Real Madrid 25
2007/08 Daniel Güiza RCD Mallorca 27
2008/09 Diego Forlán Atlético Madrid 32
2009/10 Lionel Messi FC Barcelona 34
2010/11 Cristiano Ronaldo Real Madrid 41
2011/12 Lionel Messi FC Barcelona 50
2012/13 Lionel Messi FC Barcelona 45
2013/14 Cristiano Ronaldo Real Madrid 31
2014/15 Cristiano Ronaldo Real Madrid 48
2015/16 Luis Suárez FC Barcelona 40
2016/17 Lionel Messi FC Barcelona 37
2017/18 Lionel Messi FC Barcelona 34

Den letzten Torschützenkönig, der nicht von Real Madrid oder vom FC Barcelona stammte, sah die spanische Liga übrigens im Jahr 2009, als Diego Forlan für den drittgrößten Club des Landes die Krone gewann. Diego Forlan traf damals für Atletico Madrid 32 mal in einer Saison. Durchaus ein stolzer Wert.

Und doch gerade mal zwei Drittel von jenem unglaublichen Bestwert, den Lionel Messi in der Saison 2012/13 aufstellte: satte 50 mal traf er in einer Saison, die in Spanien aus 38 Spielen besteht. Cristiano Ronaldo kam mit seinen 48 Treffern in der Saison 2014/15 diesem Superwert sehr nah, scheiterte aber wie so oft daran, den Bestwert von Lionel Messi zu überbieten.

Neue Namen werden folgen

Irgendwann, schon in absehbarer Zeit, wird auch die Epoche dieser beiden Ausnahmekünstler zu Ende gehen, beide haben die 30 Lebensjahre schon länger erreicht. Und dann lohnt es sich vielleicht wieder mehr, eine Sportwette bei einem der vielen Wettanbieter darauf zu wagen, welcher Spieler in Spaniens La Liga in einer Saison wohl am meisten Tore erzielen wird.

Und an Kandidaten dafür, die kommenden Stürmerstars zu sein, mangelt es in der sportlich hochwertigen Liga Spaniens schließlich auch jetzt schon nicht. Da fielen einem viele Namen ein, gleichwohl diese absolute Ausnahmeklasse von Lionel Messi möglicherweise auf Jahrzehnte hin unerreicht bleiben wird. Wie dem auch sei: Es wird wieder mehr Abwechslung in die Liste kommen, wenn auch die Clubs sich nicht unbedingt ändern werden, wohl aber die Namen der Torschützenkönige in Spanien.

Kommentare geschlossen

Alle Torschützenkönige in der Schweiz

Im Folgenden sind alle Torschützenkönige im Fußball in der Schweiz aufgelistet. Diese trafen jeweils am häufigsten in der ersten Spielklasse der Schweiz, also in der Nationalliga A, seit einiger Zeit in Super League umgetauft. Eingeführt wurde diese höchste Spielklasse zur Saison 1933/1934, womit die Schweiz zwar im europäischen Vergleich relativ spät dran war mit einer landesweiten einheitlichen höchsten Spielklasse, dies aber immer noch genau 30 Jahre früher einführte als es in Deutschland der Fall war.

Saison Name Mannschaft Tore
1933/1934 Leopold Kielholz Servette Genf 40
1934/1935 Engelbert Bösch FC Bern 27
1935/1936 Willy Jäggi Lausanne-Sports 30
1936/1937 Alessandro Frigerio FC Young Fellows Zürich 23
1937/1938 Numa Monnard FC Basel 20
1938/1939 Josef Artimovics FC Grenchen 15
1939/1940 Georges Aeby Servette Genf 22
1940/1941 Alessandro Frigerio FC Lugano 26
1941/1942 Alessandro Frigerio FC Lugano 23
1942/1943 Lauro Amado Grasshopper Club Zürich 31
1943/1944 Erich Andres FC Young Fellows Zürich 23
1944/1945 Hans-Peter Friedländer Grasshopper Club Zürich 26
1945/1946 Hans-Peter Friedländer Grasshopper Club Zürich 25
1946/1947 Lauro Amado Grasshopper Club Zürich 19
1947/1948 Josef Righetti FC Grenchen 26
1948/1949 Jacques Fatton Servette Genf 21
1949/1950 Jacques Fatton Servette Genf 32
1950/1951 Hans-Peter Friedländer Lausanne-Sports 22
1951/1952 Josef Hügi FC Basel 24
1952/1953 Josef Hügi FC Basel 32
1953/1954 Josef Hügi FC Basel 29
1954/1955 Marcel Mauron FC La Chaux-de-Fonds 30
1955/1956 Branislav Vukosavljevic Grasshopper Club Zürich 33
1956/1957 Adrien Kauer FC La Chaux-de-Fonds 29
1957/1958 Ernst Wechselberger BSC Young Boys 22
1958/1959 Eugen Meier BSC Young Boys 24
1959/1960 Willy Schneider BSC Young Boys 25
1960/1961 Giuliano Robbiani Grasshopper Club Zürich 27
1961/1962 Jacues Fatton Servette Genf 25
1962/1963 Peter von Burg FC Zürich 24
1963/1964 Michel Desbiolles Servette Genf 23
1964/1965 Rolf Blättler Grasshopper Club Zürich 19
1965/1966 Rolf Blättler Grasshopper Club Zürich 28
1966/1967 Rolf Blättler Grasshopper Club Zürich 24
1967/1968 Fritz Künzli FC Zürich 28
1968/1969 Hans-Otto Peters FC Biel 24
1969/1970 Fritz Künzli FC Zürich 19
1970/1971 Walter Müller BSC Young Boys 19
1971/1972 Herbert Dimmeler FC Winterthur 17
1972/1973 Ottmar Hitzfeld FC Basel 18
1973/1974 Daniel Jeandupeux FC Zürich 22
1974/1975 Ilija Katic FC Zürich 23
1975/1976 Peter Risi FC Zürich 33
1976/1977 Franco Cuccinotta FC Zürich 21
1977/1978 Fritz Künzli Lausanne-Sports 21
1978/1979 Peter Risi FC Zürich 16
1979/1980 Claudio Sulser Grasshopper Club Zürich 25
1980/1981 Peter Risi FC Luzern 18
1981/1982 Claudio Sulser Grasshopper Club Zürich 23
1982/1983 Jean-Paul Brigger Servette Genf 23
1983/1984 Georges Bregy FC Sion 21
1984/1985 Dominique Cina FC Sion 24
1985/1986 Steen Tychosen Lausanne-Sports 21
1986/1987 John Eriksen Servette Genf 28
1987/1988 John Eriksen Servette Genf 36
1988/1989 Karl-Heinz Rummenigge Servette Genf 24
1989/1990 Ivan Zamorano FC St. Gallen 23
1990/1991 Dario Zuffi BSC Young Boys 17
1991/1992 Miklos Molnar Servette Genf 18
1992/1993 Sonny Anderson Servette Genf 20
1993/1994 Giovane Elber Grasshopper Club Zürich 21
1994/1995 Petar Aleksandrow Neuchatel Xamax 24
1995/1996 Petar Aleksandrow FC Luzern 19
1996/1997 Viorel Moldovan Grasshopper Club Zürich 27
1997/1998 Shabani Nonda FC Zürich 24
1998/1999 Alexandre Rey Servette Genf 19
1999/2000 Charles Amoah FC St. Gallen 25
2000/2001 Stéphane Chapuisat Grasshopper Club Zürich 21
2001/2002 Christian Gimenez FC Basel 28
2002/2003 Richard Nunez Grasshopper Club Zürich 27
2003/2004 Stéphane Chapuisat BSC Young Boys 23
2004/2005 Christian Gimenez FC Basel 27
2005/2006 Alhassane Keita FC Zürich 20
2006/2007 Mladen Petric FC Basel 19
2007/2008 Hakan Yakin BSC Young Boys 24
2008/2009 Seydou Doumbia BSC Young Boys 20
2009/2010 Seydou Doumbia BSC Young Boys 30
2010/2011 Alexander Frei FC Basel 27
2011/2012 Alexander Frei FC Basel 24
2012/2013 Oscar Scarione FC St. Gallen 21
2013/2014 Shkelzen Gashi Grasshopper Club Zürich 19
2014/2015 Shkelzen Gashi Grasshopper Club Zürich 19
2015/2016 Munas Dabbur Grasshopper Club Zürich 19
2016/2017 Seydou Doumbia FC Basel 20
2017/2018 Albian Ajeti FC St. Gallen
FC Basel
17
2018/2019 - - -

Gleich in der ersten Saison des Bestehens der Nationalliga A wurde von Leopold Kielholz mit 40 Toren der bis dato nicht mehr erreichte Rekord an Toren innert einer Saison aufgestellt. Natürlich wurde Kielholz mit diesen Toren auch mit seinem Club Servette Genf in dieser Saison Meister in der Schweiz.

Erster ausländischer Torschützenkönig in der Schweiz war bereits in der Saison 1938/1939 der Österreicher Josef Artimovics. Danach dauerte es allerdings bis zur Saison 1955/1956, ehe mit dem Jugoslawen Branislav Vukosavljevic ein zweiter Ausländer die Krone der Torjäger in der Schweiz errang.

Zwei Jahre später folgte mit Ernst Wechselberger der erste von insgesamt vier Deutschen, die im südlichen Nachbarland innerhalb einer Saison die treffsichersten Spieler darstellten. Ihm folgten Hans-Otto Peters, Ottmar Hitzfeld und Karl-Heinz Rummenigge.

Nicht erst seit Ottmar Hitzfeld und Karl-Heinz Rummenigge in der Schweiz aktiv waren, geht der Blick für Sportwetten immer mal wieder über die Grenze zu den Schweizern. Hier ist der Fußball ein anderer, die Liga ist kleiner und überschaubarer. Vielleicht kann man hier besser einschätzen, ob hoch platzierte Teams gegen weiter unten in der Tabelle stehende siegreiche sein werden. Hinzu kommt der Vorteil, dass man in vielen Teilen der Schweiz deutsch spricht und schreibt, so dass man sich umfassend nicht nur über die Torschützenkönige in der Schweiz, sondern auch über alle anderen Ereignisse im sportlichen informieren kann.

Insofern ist es verständlich, dass viele Wetter ein großes Interesse an der Super League in der Schweiz besitzen. Und immer wieder Spiele in der Schweiz in ihre Kombiwetten mit einfließen lassen. Besonders lohnenswert ist das natürlich, wenn die Anbeiter von Fußballwetten dann noch mit bestimmten Angeboten entgegenkommen. Hier sieht man zum Beispiel eine Aufstellung von Wettbonus im Überblick, den man natürlich nicht nur für die Schweiz einsetzen kann, sondern für alle denkbaren Fußballwetten.

Gleich einer ganzen Reihe von Spielern gelang es in der Schweiz, mehrfach Torschützenkönig zu werden. Hier die Liste aller Spieler, denen dies seit Gründung der ersten Spielklasse in der Schweiz gelang, wobei Alessandro Frigerio der einzige Spieler ist, dem diese Leistung 4x glückte.

Spieler Häufigkeit
Alessandro Frigerio 4x
Rolf Blättler 3x
Peter Risi 3x
Josef Hügi 3x
Hans-Peter Friedländer 3x
Petar Aleksandrow 2x
Stephane Chapuisat 2x
Seydou Doumbia 2x
John Eriksen 2x
Jacques Fatton 2x
Alexander Frei 2x
Fritz Künzli 2x
Claudio Sulser 2x
Kommentare geschlossen