Unbekanntes aus … Bruchmühlbach-Miesau

| 1 Kommentar

… Bruchmühlbach-Miesau.

Hier wohnt einer der letzten drei noch lebenden Weltmeister von 1954: der in der Vor-WM-2006-Phase bei allen denkbaren Veranstaltungen unvermeidliche Horst Eckel, der letztens noch seinen 75. Geburtstag groß feierte. Bruchmühlbach-Miesau hat schon einen Bindestrich und ist trotzdem immer noch so klein, dass von diesem Ort außer den eigenen Einwohnern noch nie jemand zuvor gehört hatte. Erstaunliches Detail aus der Karriere des Horst Eckel: bei seinem ersten Training beim 1. FC Kaiserslautern konnte er angeblich nur mit der Picke schießen. Dass so einer dann später noch Weltmeister wird, das konnnte es wohl auch nur „früher“ geben.

Ein Kommentar

  1. jetzt wo der arme Kevin nicht mehr dabei ist, wird sogar noch der letzte Satz richtig



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.