Aber beim American Football spielt man den Ball doch gar nicht mit den Füßen

| 8 Kommentare

Lange tradierte Witzmuster zu zerstören kann ja ganz schön heikel sein. Der Überbringer der schlechten Nachricht, dass ein Witz gar nicht witzig ist, wenn man die Hintergründe der Basis des Witzes kennt, wird gerne schon mal wie ein Überbringer einer schlechten Nachricht behandelt.

Das Zerstören dieses Witzmusters kann aber auch sehr erleichternd wirken, wenn man schon länger die Erklärung kennt, viele Andere, die sich auf Teufelkommraus an dieser Witzform festhalten, aber nicht.

Warum heißt American Football „Football“, obwohl der Ball größtenteils mit der Hand gespielt wird?

Weil die Gesellschaft zu jener Zeit, in der die Grundlagen des Footballs entwickelt wurden, eine Unterscheidung danach betrieb, ob ein Spiel mittels der eigenen Füße oder auf dem Rücken eines Pferdes bestritten wurde:

foot vs horseback.

Und deshalb ist auch der American Football ein footballsport.

Bitte, sehr gerne.

8 Kommentare

  1. Und Basketball heißt nur deshalb Basketball, weil es Football bei der Erfindung des Basketballs schon gab? Sonst hieße Basketball Football? Ähnliches müsse dann natürlich auch für Baseball gelten…

  2. In dem Spiel gibts einen Ball?

  3. Vielleicht ist Football ja deutlich älter als der Rest dieser Sportarten, sodass diese Unterscheidung da nicht mehr greift?

  4. Aaaalso, lieber Trainer, nun mal nicht gleich so weit springen und felsenfest festlegen, da gibt es nun schon einiges zu ergänzen. Die von Dir genannte Etymologie ist nämlich ziemlich umstritten, und es gibt zumindest für beide Varianten auch schon frühe Belege. Unwidersprochen gibt es einen Unterschied zwischen sangwermal aristokratischen Sportarten, die eher auf dem Rücken der Pferde ausgetragen werden, und rustikaleren Varianten, die von der Landbevölkerung – natürlich auch mangels Pferd – zu Fuß betrieben wurden. (Ich formuliere absichtlich etwas blumig und indifferent, weil schon diese Unterscheidung einer längeren Auseinandersetzung engagierter Historiker Nahrung böte.) Nur mal als Beispiel: König Eduard III. ist vielen bekannt wegen seines Fußballverbots aus dem Jahr 1363 (obwohl die meisten anderen seiner Regierungshandlungen weitaus entscheidender für die Geschichte Englands waren). Weniger bekannt ist, dass sich diese Proklamation auch auf weitere Sportarten bezog wie Hunderennen, Hahnenkämpfe, Steinewerfen, aber auch Handball und Hockey – übrigens die wahrscheinlich erste wörtliche Erwähnung dieses Sports mit einem gekrümmten Stock. Folglich klare Abgrenzung von Körperteilen und Hilfsinstrumenten, mit denen der Ball gespielt wurde. Ähnlich auch der Gebrauch des Wortes football für den Ball, der in der Sportart benutzt wird und der nach dem Körperteil benannt wurde, mit dem man ihn vorantreibt. Andererseits gibt es durchaus auch vor American Football Spiele, in denen der Fußeinsatz verboten war, die aber trotzdem als football bezeichnet wurden oder diesen Zusatz trugen. Da ist es im Einzelnen meist schwer, die Herkunft zu klären. Heißt das Spiel so, weil es ähnlich ist? Weil die Bezeichnung von einer anderen Bedeutung übertragen wurde? Oder weil das Spiel zu Fuß betrieben wurde? Insgesamt kann die Klärung der Etymologie nur einhergehen mit der Geschichte der running games und der kicking games mit ihren lokalen Ausprägungen und unterschiedlichen Regeln und findet seine Schwierigkeit in der mageren Quellenlage: Was die arme Bevölkerung den ganzen langen Tag so getreiben hat, war den Geschichtsschreibern ungeachtet der Tatasache, dass sie die überwältigende Mehrheit stellte, bekanntlich lange Zeit ziemlich wurscht. Kurz: Trainer Baades Vorschlag entbehrt nicht der Plausibilität, klar ist aber wie immer nix und wir Sprachwissenschaftler haben weiter gut zu tun.

  5. schon allein weil’s ein Sprachwissenschaftler anzweifelt (und in einem ewig langen Geschreibsel nichts wirklich beisteuert) bin dafür was der Trainer sagt.

  6. Mein Football heißt Super-Bowle. 1x mal im Jahr. Und sonst geht das ja auch mal gar nich…

  7. Und das mit dem Pferd heißt Westfalen. Warendorf und/oder Dülmen.

  8. Das hat das Zeug zu einer Serie…

    Polo
    Faustball
    Squash.
    Badminton



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.