Alles nur geripofft

| 14 Kommentare

Wann immer dem in den Grenzen von 1990 lebenden Rezipienten eine vermeintlich originelle Idee des deutschen TVs über die Netzhaut flimmert, sollte er hellhörig werden. „Deutsches Fernsehen“ und „originelle Idee“, das passt normalerweise zusammen wie Friedhelm Funkel und faszinierender Fußball: Wo das eine ist, kann das andere nicht sein.

So darf es auch nicht verwundern, dass die vermeintlich frische Aktion des Bezahlfernsehsenders „sky“ in den letzten Tagen, ein Kreisligaspiel mit vollem Bundesliga-Aufwand an Kameras, Kommentator, Feldreporter und sogar gemieteten Fans zu übertragen, nur ein Rip-Off einer Budweiser-Werbung im Rahmen des Super-Bowls war. Damals allerdings im Bereich Eishockey.

Man sehe selbst. Das Video des von „sky“ zum größten Spiel seiner Geschichte hochgejazzte Spiel des SV Lohhof, welches es ohnehin nicht war, gegen Kreisliga-Mitinsassen Dillingen.

Kopie:



Original:



(Damals gebloggt von Check-von-hinten.de)

Und ja, die ganze Idee ist überhaupt so naheliegend, dass auch dieses nicht das erste Mal gewesen sein wird, dass ein Sender ein unterklassiges Sportereignis mit vollem Aufwand übertragen hat …

Immerhin eins kann man daraus lernen: Es gibt auch unterklassiges Eishockey. Dass das meiste Fernsehen in Deutschland unterklassig ist, wäre ja keine neue Erkenntnis.

Und früher schon nach dem selben Schema: Larry Bird vs Luca Toni.

14 Kommentare

  1. Die Jungs (und Mädels) von Improveverywhere haben bereits 2008 was ähnliches bei einem Baseballspiel in einer Kinderliga gemacht.

    http://www.youtube.com/watch?v=_Nbkbss7i5s

    (die haben übrigens noch zig Videos von teilweise echt coolen Aktionen!)

  2. Die UEFA hat so eine Auktion vor einigen Jahren bei einem Jugendturnier, ich meine irgendwo in Skandinavien, gebracht. Googlen brachte auf die Schnelle aber keinen Fund.

  3. Ich hatte von der Aktion überhaupt nichts mitbekommen weil ich meinen Sky-Receiver zuletzt Mitte Mai eingeschaltet habe. Erst als Stadioncheck etwas darüber schrieb, habe ich mal ein wenig rumgegoogelt. Ja klar, abgekupfert. Ja klar, Marketinggag. Ja klar, natürlich nicht das „Größte Spiel der Vereinsgeschichte“. Ja klar, eine Live-Übetragung eines Amateurspiels gab es in Deutschland auch schon als Spin-Off der Reality-Doku „Helden der Kreisklasse“. Na und? Darüber wirklich aufregen kann ich mich nicht. Ich denke, für die Beteiligten wird es trotz aller „Ja klar’s“ ein tolles Erlebnis gewesen sein. Und deshalb freut’s mich für die Amateurkicker.

  4. Das, was Jens anspricht, war in Dänemark bei einem U14-Spiel:

    http://youtu.be/bOoTeXTRQJA

    Matthias, ich reg mich auch nicht auf, zumal ich eh kein sky-Kunde bin. Ich bedaure nur die Einfallslosigkeit. Ad hoc hätte ich auch keine andere Idee, wie man ein Amateurspiel sonst als TV-Sender besonders würdigen könnte, nur ist diese Machart eben wenig originell, wenn es das schon x mal irgendwo gab. Aber eben nur ad hoc.

  5. Also ich würde mir als Amateurkicker wohl eher verarscht oder zumindest ein wenig als kostenloser Werbeträger missbraucht vorkommen. Kann aber auch nur an meiner Abneigung gegen Herrn Merk liegen.

  6. Was für die Jungs den größten Mehrwert haben dürfte (außer Rollo Fuhrmann anzufassen), wäre aber eine professionelle Aufzeichnung ihres Spiels inkl. Superzeitlupen und allem Gedöns. So etwas ist tatsächlich ein tolles Andenken. Hoffe, dass Sky denen etwas hübsches produziert hat.

  7. Trainer, ich weiß nicht ob du die „Simpsons did it!“-Folge von Southpark kennst. Da wird im Prinzip genau das angesprochen: Fast jede gute Idee hat irgendwie schon einmal ein anderer umgesetzt. Ist halt so. Da machste nix dran. Ich fände es im Gegenteil sogar schlimm, wenn jede Idee exakt nur einmal umgesetzt werden dürfte. Und nein, „Aufregung“ habe ich dir nicht unterstellt.

  8. Nein, kenn ich nicht. In der Frage Pepsi oder Coke bin ich bei den Simpsons.

    „Everything is a remix“ stimmt natürlich, dennoch darf es manches Mal ein Spritzerchen mehr Rafinesse sein als Gewesenes aufzugießen.

  9. Wie von Matthias angesprochen, gab es im Rahmen der Doku-Soap „Helden der Kreisklasse“ auf Kabel1, als Manni Burgsmüller zeitweise den SSV Hacheney coachte, auch mal mindestens eine Partie in voller Länge und mit allem Zipp und Zapp zu bewundern. Damals hab ich gedacht, naja, ist halt Kabel1, was die sich nicht alles für die Quote einfallen lassen, selbst Themen, die sie normalerweise niemals aufgreifen würden. Da ich aber soeben auf selbigem Sender live sehe, wie Hannover 96 das 5:3 in Breslau schießt, ist der Vergleich des Sportsenders Kabel1 mit Sky anscheinend durchaus statthaft ;-)

  10. Pingback: Die Blog- und Presseschau für Freitag, den 24.August 2012 | Fokus Fussball

  11. Man denke auch an Küppersbuschs „Privatfernsehen“ und Hamborn 07.

  12. Ja, natürlich, Küppersbusch. Wie dumm, dass mir das nicht selbst eingefallen ist, ist es doch ein ein Kapitel einleitendes Thema hier.

  13. In dem Trailer höre ich eigentlich nur vom größten Spiel ihres Lebens für die „Jungs“, nicht für den Verein.

  14. Rami Gaillard ist doch auch mal mit einer Ultra-Horde bei einem französischen Amateurspiel aufgeflashmobbed. Insofern auch beim Fussball nicht sooo neu.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.