bibissi

| 5 Kommentare

Der Standard berichtet, dass die bibissi alle Spiele live und kostenlos online überträgt. Als unerfahrener Mensch im Bereich Pay-TV frage ich mich da: Wenn die BBC alle Spiele kostenlos und online live überträgt, wie schaffen sie es dann, die Nutzung dieses Angebots auf britische Nutzer zu begrenzen?

Und bedeutet das gleichzeitig auch, dass jeder, bei dem die bibissi am Arbeitsplatz nicht gesperrt ist, jetzt jedes WM-Spiel live (und in Farbe) und in Bildern verfolgen kann?

5 Kommentare

  1. Na und? Wer will denn die Tommie-Übertragung sehen und vor allem hören? Nene, da schaue ich lieber ins TV und gebe mir Bela Rethy.

  2. Du hast schon Lange nicht mehr „zum Bleistift“ geschrieben, Trainer…

  3. Was heißt hier „sich geben“? Ich finde Béla Réthy eine sehr positive Erscheinung im Kommentatorenkosmos.

    Und es geht ja bei der Meldung nicht darum, welchen Kommentar man zur Live-Übertragung hört, sondern darum, dass man online, an seinem Arbeitsplatz sitzend, die Spiele live gucken kann, ohne dass der Chef oder wer auch immer was davon merkt. Das ist hier der casus cnacktus (mit diesem Ausdruck bin ich doch schon wieder sehr nah bei „zum Bleistift“…).

  4. Schanke döhn!

  5. Bela B. ist doch als Kommentator echt ‚Oh Käse!‘

    (Hach, mal wieder Stromberg glotzen gelegentlich.)



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.