Das Jarolim’sche Paradoxon

| 11 Kommentare

1:0 Trochowski (17., Elfmeter, Jarolim)

Man muss die Szene nicht mal gesehen haben, um den unüberwindbaren Wunsch zu verspüren, sich abzuwenden.

11 Kommentare

  1. Und das nicht einmal zu Unrecht – in dem konkreten Fall jetzt.

  2. Pingback: Schade. « angedacht

  3. ich als stuttgart muss aber zugeben das hitzelsperger ihn getroffen hat.
    das jarolim öfters auf seine vier buchstaben fällt ist bekannt. und wenn er fällt, wie auch in der angesprochenen szene, dann wie ein baum von der axt gehackt.

  4. Es nervt einfach. Wegen Jarolim sollte man keinen Elfer mehr pfeifen. Das ist einfach lächerlich (Sorry Trainer. Wenn Du willst, hau den Beitrag einfach raus.)

  5. Das Ding war wieder ein typischer Jarolim.
    Echt zum kotzen der Typ!

  6. (An einige) Leute, das Jarolim-Ding hat sich verselbständigt. Kommt mal wieder runter und hört auf, unreflektiert euch gegenseitig mit eurer Abneigung des angeblichen „Schwalbenkönigs“ hochzujazzen. Wie ein Lynchmob fast.

    Ich darf den hitz von SPON zitieren:
    „In der Pause schäumte VfB-Manager Horst Heldt, als er das Foul im Fernsehen sah, kommentierte ironisch: „Klarer Strafstoß…“ Doch später gab Hitzlsperger zu: „Den kann man pfeifen. Dumm von mir.““

  7. (warum erscheint mein zweites Posting nicht?)
    Sorry, nicht von SPON zitiert, sondern vom HAB
    abendblatt.de/daten/2008/10/30/961642.html

  8. nach Trochowski bashing nun Jarolim bashing?

    Wäre mal Lustig zu erheben, wie viele Elfmeter er denn tatsächlich gepfiffen bekommen hat. Meine Vermutung: Da gibt es nicht viele.

  9. Ganz dumm von Hitzlsperger, im Strafraum solch eine Grätsche anzusetzen. Dort nicht den Elfer zu provozieren, wäre wohl 90% aller Bundesligaspieler schwer gefallen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Jarolim bei so einem Ding fällt liegt hingegen bei 100%.

    Meine Frage: bekommt er dafür tatsächlich einen „Assist“ gutgeschrieben?

  10. SPOn zu zitieren finde ich ja immer gewagt, Kaputnik. Erst heute ruft Peter Unfried da die Revolution in der Bundesliga aus und erklärt gleichzeitig, dass seit Jahren alles beim Alten bleibt. Kurz: Die sind ein bisschen doof.

    Aber der Fairness halber könnte man auch mal ein wenig Valdez-Bashing betreiben. Das ist auch ein großer Aufdembodenwälzer vor dem Herrn.

  11. Hier ist kein zweites Posting angekommen, Kaputnik.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.