Ein Elefant macht „Tröt“, 90 Minuten lang

| 6 Kommentare

Ein Elefant macht „Tröt“, viele Elefanten machen „Tröter“ und ein ganzes Stadion voller Elefanten macht „Am Trötesten“. Und weil Ghana in Afrika liegt („So ist der Afrikaner.“), ist das Stadion beim Afrika-Cup randvoll mit Elefanten, die 90 Minuten lang tröten.

Dass das nichts mit dem Spielverlauf oder -stand zu tun hat, haben wir an anderer Stelle schon bedauert (zu faul zum Suchen), das Nervtötende an 90 Minuten Dauerbetrötung wird aber dann erst richtig bewusst, wenn man sich herbeiwünscht, der arg farblose Kommentator der Partie Marokko — Guinea möge endlich weiter und lauter sprechen, auf dass man dieses Getröte nicht mehr ertragen müsse.

Zu hoffen, dass bei einer guten Chance mal ein Raunen durchs Stadion geht und so ein bisschen Fußball-Mitfieber-Atmosphäre entstünde, muss vergeblich bleiben, schließlich sind Elefanten keine Affen und verstehen demgemäß die Fußballregeln auch nicht. Und wenn ein Elefant so eine Tröte zur Verfügung hat, dann trötet er auch.

90 Minuten Dauerbrei.

Törö.

6 Kommentare

  1. ey komm ma klar du fascho.afrikaner sind also wilde tiere fuer dich.nee is klar.

  2. Selten eine des Trainers Analyse (war doch eine, ne?) mehr zustimmende Antwort gelesen als die über meiner. Und wenn du rausfindest, warum, lieber African Pride, trötest du vielleicht in einen anderen Rüssel.

  3. (Hier bitte ein Wortspiel mit dem „schweigen der Lämmer“ einfügen. Danke.)

  4. Also mir geht dieses Dauergetrommel auch auf die Nerven. Bin ich jetzt ein Fascho…*kopfkratz*??
    Der mündige Fernsehzuschauer kann allerdings den Ton abdrehen, obwohl er dann aber auch auf die grandios-gelangweilten Eurosport-Kommentatoren verzichten muss. Big dilemma!

  5. Ist halt mal was anderes. Sonst wünscht man sich Zweikanalton, um den Kommentar abzudrehen, nun, um die Stadiongeräusche wegzuklicken.

    Dazu gibts dann zu 90% scheiß Fußball zu sehen. Da hätte man auch das Hallen-Masters nicht abschaffen brauchen.

  6. Es tröten nicht nur die Elefanten, auch die Donkosaken wenn ich mich da an viele Spiele in Kiew erinnere. Mich nerven tut das nicht, aber trotzdem wäre es einfach schöner, wenn sie 90 minuten lang „Scheiß Bayern“ singen würden :-)) Allerdings muss ich Herrn Wieland zustimmen, dass die Qualität der Spiele in diesem Jahr doch eher etwas mau im Vergleich zu vorherigen Auflagen sind…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.