EM-Krokant: Tricky Trikot-Quiz, Redunzl rantet über die EM und das Zitat des Tages

| 6 Kommentare

Puh, da gerät selbst ein Trainer an seine Limits. Noch hat er nicht alle Nationaltrikots im Trikotquiz von „Threematchban“ erkannt, es kann sich also nur noch um Stunden handeln. Real hard Nüsse sind dabei, von denen einige zur Stunde geradezu unlösbar scheinen. Verzwicktermaßen stammen die alle aus Europa bzw. UEFA-Ländern, die Auswahl ist also begrenzt, und trotzdem will die eine oder andere Lücke sich einfach nicht schließen lassen. Geiler 80er-Jahre-Scheiß ist ebenso dabei wie aktuelle Trikots, das allerletzte Trikot in diesem Quiz gar ein echter Klassiker. Dennoch extrem schwierig.

Außerdem heute im Programm: Redunzl Semmelmann, der Erschaffer des famosen „Semmelstatz“-Plugins bloggt neuerdings in seinem Kopfhochstudio über die EM. Recht rantig und recht persönlich, aber eben als echter Redunzl Semmelmann. Und wer sich so fürs Blogosquarium eingesetzt hat, einen echten Dauerbrenner in Form des Plugins „Semmelstatz“ zu fabrizieren, der wird auch sonst ein Herz fürs Bloggen haben. Riesigen Dank fürs Plugin, Redunzl. Und nicht so grämen, dass Rethy nicht die Klasse eines, sammer mal, Hans Werner Geißendörfers (Grimme-Preis 2001 für die Erfindung der Lindenstraße) besitzt.

Dazu bloggt Chris Kurbjuhn, der normalerweise seine Netzecke betreibt, im Blog „Männer unter sich“ über die EM und krönt dabei nicht nur das jeweilige Zitat des Tages, sondern blickt natürlich ebenso wie Redunzl auf die gefallenen Spiele und die abgelaufenen Tore zurück. Mit Expertise, denn der Herr hat sich letztens als expliziter Fan der Nationalmannschaft geoutet. Sein Drittteam übrigens: Blau-Weiß 90 Berlin. Damit wahrscheinlich der einzige noch lebende Fan dieses Vereins, aber in seinem Blog geht’s ja um die EM.

Achja, und Jan Feddersen weiß anlässlich der gestrigen Regenunterbrechung bei der Paarung Ukraine — Frankreich nicht, dass das Spiel zwischen Polen und Deutschland 1974 kein Halbfinale war. Weshalb man auch auf seine EM-Kolumne in der taz nicht verlinken muss. Welche Feddersen schreibt, obwohl er nicht mal diese doch sehr basale Information rund um Turniere kennt. Möglicherweise hält er auch die Partie Uruguay — Brasilien aus dem Jahr 1950 für ein Finale …

6 Kommentare

  1. Geiles Quiz, aber Bockschwer… grad mal 17 bisher…

  2. Hahaha! Habs! Nummer 30 ist ein Killer…. Und nummer 6 ist auch schwer, wenn man sich vorher die Regeln durchliest, ansonsten gehts ^^

  3. Pingback: Der Spieler alte Kleider | Wanderer zwischen den Welten

  4. Schönes Teil. Hab es dann irgendwann auch hinbekommen und bei mir im Blog auch noch mal verwurstet. Thx.

  5. Wow, das war hart. Jetzt stellen sich mir zwei Fragen:
    Konnte man in der Sowjetunion keine Fußballtrikots herstellen?
    Und warum wird Irland nicht anerkannt?

  6. Ach ja, ist ja ne Republik!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.