Er ist ein bisschen weird

| 3 Kommentare

Nun, das passiert selten hier.

Der Tag musste aber irgendwann einmal kommen.

Heute müssen wir den Blick einmal nach außen wenden.

Ja, es gibt sie, die Menschen, die sich nicht für Fußball interessieren.

Nicht allzu erstaunlich, aber wenn man Menschen durch Männer ersetzt, dann fährt doch sicher gleich dem einen oder anderen der Schreck in die Glieder: Ja, es gibt sie, die Männer, die sich nicht für Fußball interessieren.

Jeder kennt, von früher, aus Schulzeiten, wie es vielleicht kommt und geht auch von der Uni, ein paar von diesen Freaks, diesen Weirdos, die behaupten, Fußball ginge sie nichts an, sie könnten damit nichts anfangen. In aller Regel verliert sich vor allem aus diesem Grund der Kontakt dann, sobald die äußere Klammer wie Schule oder Uni nicht mehr existiert (im Sinne des gemeinsamen Dorthingehens; Schulen und Universitäten hören für gewöhnlich eher selten einfach so auf, zu existieren).

Damals hatte man vielleicht noch ein gemeinsames Thema, Schule oder Uni und deren Inhalte nämlich. Wie gesagt, ist diese Klammer erstmal entfernt, hat man auch keine gemeinsamen Themen mehr, weshalb, klar, man irgendwann auch nicht mehr anruft. Und man antwortet auch nicht mehr, wenn dieser verrückte Typ ausgerechnet immer gerade dann anruft, wenn gerade die Sportschau läuft. Oder es irgendetwas nach 15.30h ist.

In seltenen Fällen bleibt trotzdem etwas an Gemeinsamkeiten über, vielleicht php, vielleicht Architektur, vielleicht chinesische Heilkunst oder heilende Chinakunst als gemeinsames Thema. Dann aber muss man sich aufeinander einstellen. Die Besonderheiten der Interessen des anderen respektieren und damit einhergehende Konventionen achten lernen. Man ruft nicht um 15.30h bei Bekannten an und zwingt ihnen ein Gespräch auf, wenn man weiß, dass der andere ein Normaler ist, während man selbst „ein bisschen weird“ ist.

3 Kommentare

  1. Ich habe gleich in eine ganze Familie eingeheiratet, die sich 0,000 für Fußball interessiert. Legendär mein Versuch, bei denen die Bundesliga-Schlusskonferenz zu hören. Schwiegermuttern kam irgendwann vorbei und schaltete das Radio kommentarlos ab. Ich war völlig perplex. Ihr verdutzter Kommentar: „Ach, du hast da zugehört?“

  2. Wie kann man als Mann denn behaupten, dass einen Fußball generell kein bisschen interessiert? Ich kann das immer gar nicht glauben, also bei Frauen klar, aber bei Männern?! :|

  3. Finde ich völlig ok, wenn sich jemand nicht für Fußball interessiert. Aggressiv macht mich, wenn mir jemand erzählt, dass er sich nur ein bisschen für Fußball interessieren würde.
    Dem möchte ich dann am liebsten eine reinhauen! Verarschen kann er sich ja wohl alleine! Ein bisschen … Spinner …



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.