Günter Wallraff, seitdem hat sich nicht viel geändert

| 5 Kommentare

„Und drücken Sie auf ‚Aufnahme‘, damit ich das meinen Enkeln zeigen kann, die werden stolz auf mich sein.“

Heiko Herrlich in der Pressekonferenz nach dem vor dem irgendeinem Spiel.

Video von der Pressekonferenz des VfL Bochum.

Ab ca. Minute 8:00.

Insgesamt ähem, schreit Heiko Herrlichs Auftreten allerdings auch nach einem Rhetorik-Trainer. Oder ist er so verschüchtert und hat diverse Klöße im Hals weil er seine Karriere jetzt schon in Doll’schen und Labbadia’schen Dimensionen enden sieht, bevor sie überhaupt richtig begann?

5 Kommentare

  1. So sehr ich mich über seine Worte freute, so sehr stolperte ich auch über sein etwas.. hm.. linkisches Verhalten. Ich tippe auf eine Mischung aus der Ehrfurcht vor der Macht, die er da herausfordert und Herrlich’schem Ausruck von innerster Erregung.

  2. Irgendjemand behauptet heute, dass ihm gestern die Nerven durchgegangen seien, weshalb das mit der Erregung damals schon hinkommen könnte. Dann war es wohl zu viel für ihn.

    Oder hat er einfach zu lange vom kommenden Bundesstilzchen gelernt, hat aber nicht die Persönlichkeit, sich solche (wenn’s denn stimmt) Wutausbrüche zu leisten?

  3. Herr Lich ist weg, nun heißt es: Wosz and go. Wird sicher lustig in München.

  4. Herr Lich, ist das der vom Bier?

  5. Tja, wenn man sich den Artikel der Zeitung durchliest, die hier namentlich nicht genannt werden soll, muss man wohl zu dem Schluß kommen, dass sie dem Herrn Herrlich mal eben zeigen wollte, was passiert in diesem Land, wenn man sich öffentlich gegen sie positioniert. Höchst erfolgreich, wie es scheint.
    Darauf zum Artikel zu verlinken, verzichte ich mal, findet man aber bei Scudetto.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.