Hornby-eskes

| Keine Kommentare

Nick Hornby ist eigentlich nicht als Fußballexperte im eigentlichen Sinne bekannt. Er ist eher ein Experte dafür, was es bedeutet, als Fan mit einem Verein zu leiden. Dass er besonders fähig wäre, die Stärken und Schwächen von Teams einzuschätzen, hat er bis jetzt nicht bewiesen. Stattdessen ist er ein Meister des Wortes und so sagt er über die deutsche Mannschaft, dass sie:

„…trotz mieser Leistungen meist gewinnt, weil sie so langweilig spielen, dass der Gegner nach 50 Minuten das Interesse verliert.“

Ich würde jetzt auch gerne noch etwas zum Spiel gegen Kolumbien sagen, aber nach ungefähr 50 Minuten habe ich nicht mehr hingeschaut.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.