Martialischer Fußball

| 17 Kommentare

Luca Toni hat gerade geköpft.

17 Kommentare

  1. es kann doch nicht sein, daß immer wenn ich ins internet gehe luca toni gedissed wird. bin zufällig auf die seite gekommen. was soll das? er ist ein sehr guter fußballer und mensch. etwas mehr respeckt bitte.

  2. Wo genau war da jetzt der Diss?

  3. Jetzt habe ich tatsächlich ein Tränchen im Auge. So was gemeines aber auch…

  4. es kann doch nicht sein, daß immer wenn ich ins internet gehe mein Verstand gedissed wird. bin zufällig auf die seite gekommen. was soll das? er ist ein passabler Leseversteher und mensch. etwas mehr respeckt bitte.

  5. Wahrhaftig billig.

  6. Das wäre ein geiler neuer Untertitel für Blogmaa: „Hier wird mein Verstand gedissed!“

    herrlich…

  7. Oh Mann, jetzt darf man nicht mal mehr Flachwitze reißen? Ich glaub, ich mauer mich dann lieber mal ein…

    Die Bayern sind angefressen, ausnahmslos, man merkt es.

  8. Klar sind die angefressen: zuviel Respecktknödel und beleidigten Leberkäs verdrückt. Gelegentlich soll Toni sogar schießen und manchmal in Luftkämpfe verwickelt sein.

  9. Muss es nicht richtigerweise Reschpeckt heißen? Ich mein ja nur…

  10. Doch wohl nur, wenn der Bayernfan ein Schwabe ist, oder?

  11. Oder natürlich Badener, klar, Jogi.

  12. @SLogan: Ich wäre über jede Verwendung erfreut und fühlte mich geehrt.

  13. Wenn es morgen (heute) einigermaßen läuft, was leider* bedeutet, daß Hannover mit mehr als 2 Toren gewinnt und der mighty FCB verliert, steht der Münchener Club auf dem Platz, der zur Relegation berechtigen würde. ;)

    *wg eines H96-Sieges

  14. Diese Zweideutigkeit wäre in Österreich nicht möglich. Da heißt es nämlich nicht „köpfen“, sondern „köpfeln“. Was aber andererseits – wie ich finde – irgendwie latent infantil klingt.

  15. Dort wird ja auch geschnackselt;-).



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.