Nicht(s) lesen

| 5 Kommentare

Wir werden mal wieder daran erinnert, warum Interviews mit Fußballern so wenig Sinn ergeben, warum sie so wenig lesenswert sind.

So manch einer hat sicher etwas zu sagen. Marko Rehmer auf jeden Fall nicht. Komisch, zu seinen Nationalspielerzeiten dachte ich immer, er wäre gar nicht so doof. Jetzt muss ich sagen: Er ist nicht mal doof. Er ist einfach gar nichts.

5 Kommentare

  1. Gestern lief ab 23 Uhr eine Sendung auf Einslive, in der Stefan Kießling von Bayer Leverkusen zu Gast war. Ich hab nur 10 Minuten rein gehört, fand ihn aber doch recht sympathisch und er konnte sogar ganze Sätze bilden. Hut ab, das können selbst manche Nicht-Fußballer heute nicht mehr…

  2. allesaußersport hat ein sehr schönes Mehmet Scholl-Interview bei der Süddeutschen gefunden:
    http://www.sueddeutsche.de/sport/bundesliga/artikel/848/114734/
    Nur so als Gegenbeispiel…

  3. Ja. Dafür ist das Interview mit Kahn bei den 11Freunden mal wieder wegen Pathos, Selbstbeweihräucherung und Eso-Klamotten kaum zu ertragen.

  4. Ich fand auch Patrick Owomoyela recht beindruckend in seinen Interviews.

  5. Ich hab die ersten Zeilen des Kahn-Interviews gelesen und dachte auch: Oh Gott. Wenn man aber die Random-Lesart nutzt, und sich sinnlos irgendwelche Sätze herauspickt und gegeneinander liest, dann ist das ganz schön unterhaltsam.
    (Wobei mich bisweilen das Gefühl beschlichen hat, ich hätte mich selbst unterhalten.)



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.