5. April 2010
40 Kommentare

He broke the rules

Die rules sagen nämlich, dass x Prozent des eigentlich schon pervers anmutenden Gehalts als Fußballprofi der oberen Kategorie Schmerzensgeld dafür sind, dass man eine Person des öffentlichen Interesses ist. Also y Prozent des Gehalts werden für die fußballerischen Fähigkeiten bezahlt … Weiterlesen

29. Dezember 2006
2 Kommentare

Audiobeweis?

Die Ohrenoptiker kommen doch immer wieder auf neue Ideen. Jetzt — sofern man den vergangenen Sommer noch als „jetzt“ durchgehen lässt — mischen sie sich schon in die Regelauslegung beim Fußball ein. Einen „Audiobeweis“ fordern sie anlässlich Materazzis verbaler Provokationen … Weiterlesen

4. Dezember 2006
Keine Kommentare

Intime Stellen

Abgesehen davon, dass ich nicht mehr weiß, wo ich diese Information herhabe und abgesehen davon, dass der Autor dieses Zitats offensichtlich „kein Bock“ mehr auf den Akkusativ hat (wo andere Leute immerhin „keinen Bock“ mehr hätten) bzw. der Teil (im … Weiterlesen

29. September 2006
Keine Kommentare

Mopp auf‘m Kopp

Aus dem WM-Finale, vor allem aber von diesem Eintrag kennen wir Marco Materazzi. Er hat gar nicht Zidanes Mutter beleidigt, ist auch kein Bösewicht, jedenfalls keiner, der Leute erschießt oder um ihre Vermögen prellt; ist Fußball-Weltmeister mit Italien geworden. Deshalb … Weiterlesen

11. Juli 2006
6 Kommentare

Man sieht sich immer zwei Mal

Italien hat Frankreich im Finale der WM geschlagen und ist nun Weltmeister. Ein Franzose hat zwar auch einen Italiener geschlagen und wenn es ganz dicke kommt, wird Italien der Titel wieder aberkannt. Das ist allerdings äußerst unwahrscheinlich und eher der … Weiterlesen

10. Juli 2006
11 Kommentare

Hau den Materazzi

Materazzi macht sich selbst klein, um einer möglicherweise gerechten Strafe für seine Provokationen gegen Zidane im gestrigen Finale zu entgehen. Wie die Tagesschau berichtet, soll Materazzi Zidane einen “dreckigen Terroristen” genannt haben. Und obwohl Materazzi sich dazu mit den Worten … Weiterlesen