Zum Inhalt springen

Man sieht sich immer zwei Mal

Italien hat Frankreich im Finale der WM geschlagen und ist nun Weltmeister. Ein Franzose hat zwar auch einen Italiener geschlagen und wenn es ganz dicke kommt, wird Italien der Titel wieder aberkannt. Das ist allerdings äußerst unwahrscheinlich und eher der Problematik geschuldet, dass Zeitungen ja irgendetwas schreiben müssen.

Für die Franzosen bietet sich nun ganz schnell die gleich zweifache Gelegenheit zur Revanche, weil Frankreich und Italien gemeinsam in einer Qualifikationsgruppe zur Europameisterschaft sind. Wie schön für Materazzi, dass er nicht mehr auf Zidane treffen kann — so Materazzis Sperre da überhaupt schon abgelaufen sein sollte.

Am 6. September 2006, also in gerade mal acht Wochen, findet das Hinspiel in Frankreich statt. Ziemlich genau ein Jahr später, am 8. September 2007 steigt dann das Rückspiel. Es wird interessant, zu sehen, ob es den Franzosen in nur 8 Wochen gelingt, eine neue Mannschaft zu formen und ob dieser dann die Revanche gelingt.

Trainer Raymond Domenech bleibt jedenfalls im Amt. Und ob das nun so eine gute Entscheidung ist angesichts der Tatsache, dass er schon 2004 mit dem Neuaufbau der Mannschaft nicht zurecht kam, bleibt abzuwarten.

6 Kommentare

  1. ric ric

    Trainer Baade ist zurückgetreten.

  2. It must be Löw... It must be Löw...

    Wenigstens nicht Sammer oder Matthäus!

  3. Jockel Jockel

    ich hab mir grad das erste mal unsere quali-gruppe angeschaut: tschechien, slowakei, irland, wales… – nicht sooo leicht! das dürfte ein ziemliches rumgegurke geben in einigen begegnungen. aber zum glück endlich mal san marino als gruppengegner! :-)

  4. It must be Löw... It must be Löw...

    Gähn@Qualigruppe

    Die Tschechen sind fertig und vom Rest hab ich seit Jahren nix gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.