Verleser auf dem Weg zum Strohhalm

| 6 Kommentare

Reingefallen!

Gestern war ich im Supermarkt, denn auch ein Trainer muss mal in die reale Welt und seine Bedürfnisse stillen. Während ich so zwischen Klopapier und Duschgel umherstreife und mir überlege, ob ich lieber die blauen Gummibärchen oder doch die 6er-Packung Raider nehmen soll, wird meine Aufmerksamkeit von einer kleinen, gelben Packung gefangen:

„32x 2 Tickets… blablabla… WM“

Eine neue Gelegenheit, doch noch an Tickets zu kommen? Die muss genutzt werden, also schwupps die gelbe Packung Kekse in meinen Einkaufswagen befördert und mit nach Hause genommen.

Zu Hause dann die Ernüchterung: wie früher Muttern, die immer Capuccino-Pudding mitbrachte, wenn sie Schokopudding kaufen sollte, hatte ich einfach nicht richtig hingeguckt: 32x 2 Tickets für den DSF WM-Talk gibt’s zu gewinnen. Pfff…. Wer will denn noch den senilen Udo Lattek salbadern hören und dafür auch noch ins „Hotel Kempinski“ nach München fahren müssen?

Ich gebe trotzdem nicht auf bei der Suche nach weiteren Strohhalmen.

6 Kommentare

  1. Such doch nicht zwischen Klopapier und Duschgel sondern bei den Haushaltswaren, da liegen die Strohhalme. Zumindest im EDEKA umme Ecke.

  2. Ach, Raider heißt jetzt übrigens Twix (das ist besonders für die jungen Leser wichtig, die kennen Raider nämlich gar nicht mehr… -> diejenigen unter uns, die es noch kennen, sollten sich Gedanken über ihr Alter machen).
    Und es soll ja immer wieder Männer geben, die von den magischen zwei Buchstaben so geblendet werden, dass sie Kekse kaufen, die sie gar nicht mögen und die dann armen Opfern füttern müssen, um sie los zu bekommen und um dabei den Frust darüber zu vergessen, dass der DSF-WM Talk mit einem Live-Spiel nicht im geringsten zu vergleichen ist. : )

    Frohe Weihnachten, Herr Autor.

  3. Auch Ihnen „Frohe Weihnachten“, Herr Seidenstrumpf.

    Ja, es ist eine Pein, wie man sich zum Affen von Gewinnspielen, McDonald’s-Getränkeverpackungen und allerlei sonstigem Quatsch macht, nur um doch noch live im Stadion dabei zu sein. Die Marketingleute zwingen mich dazu, mich in den schleimigen Dreck der Auslieferung meiner postalischen Adresse zu begeben. Einst lästerte ich noch über andere Affen, jetzt bin ich selbst einer.

    Übrigens gibt’s auch keine blauen Gummibärchen.

  4. Vielleicht bekommst Du ja ne Akkreditierung und rutscht als Wm-Kostenlos-Reporter doch noch „rein“. Du scheinst so verzweifelt zu sein, dass Du für ein Spiel sogar nach Hannover fahren würdest…

  5. „Capuccino-Pudding mitbrachte, wenn sie Schokopudding kaufen“ – oh ja, oh ja : )

    Man gewinnt keine Tickets bei sowas — sondern nur Werbemüll.

  6. Ich kriege jetzt auch den Coca-Cola-Newsletter. Vielleicht werde ich Balljunge bei der WM.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.