Werder Bremen — Albanien von 1983 1:0

| 7 Kommentare

In einer einzigseitigen Partie gegen das Albanien des Jahres 19831 gewann Werder Bremen heute zwar mit 1:0, verpasste aber nach der Niederlage mit Null zu minus Zwei aus dem Hinspiel die Qualifikation für die Europameisterschaft. Schade. Vielleicht klappt’s ja für Südafrika.

Kleiner Tipp zur Nacht: Eckballvarianten üben.

Wieso das Albanien von 1983 mit einer solchen Leistung nun in der Runde der Letzten ist, bleibt für den neutralen Beobachter unklar und wirkt auch ein wenig unfair, wie man es häufig vom Fußballsport hört. Der Mensch aber strebt nach Fairness im Umgang miteinander.

1 Zur Erinnerung und für die Jüngeren unter jenen: Das albanische Modell lässt sich gut in dieser mathematisch glasklar ausbaldowerten Zahlenreihe abbilden: 9-1-0.

7 Kommentare

  1. Es sind in der Regel die Verlierer, die nach Fairness im Umgang miteinander streben. Den Siegern ists wurscht.

  2. Echte Werder-Wochen seit Jahresbeginn. *kotz*

  3. Tja, vielleicht mal mit etwas weniger Tempo angreifen, denn das sah zwar super aus, war aber definitiv zu schnell für die eigenen Mitspieler.

  4. Jede Woche ist eine Werder-Woche, da kann mir auch die ohnehin überschätzte „Realität“ nicht in die Suppe spucken. Hätte ich die Wahl zwischen dem Schnöden und dem Schönen, ich würde es nicht anders wählen, als es sich ohnehin gerade darstellt. Ich bin ja nicht Hertha BSC.

  5. albanien ihr seid billig

  6. Ben ist nicht Hertha BSC. Nein, ist er nicht. Er ist Werder.

    Toll. Wir zeigen uns begeistert.

    Werder, der Club, den man lieben muss.

  7. Lukas …albanien ist billig ..du bist gratis hahaha hund du



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.