Zu viele Köche verderben den Brei

| 7 Kommentare

Fußball-Zweitligist MSV Duisburg hat Torhüter Georg Koch nach internen Querelen als Kapitän abgesetzt. Zudem erhielt der 34-Jährige eine Abmahnung, gab Clubchef Walter Hellmich im Portugal-Trainingslager ib Albufeira bekannt…

Meiner — in dem Fall: ausnahmsweise — vollkommen unqualifizierten Einschätzung nach hat dieser Hellmich einfach einen an der Waffel. Ich habe leider keine Ahnung, was vorgefallen sein mag, und ich bestreite auch nicht, dass Georg Koch nicht ganz pflegeleicht ist. Dass jemand mit nun fast 16 Jahren Erfahrung im Profifußball aber irgendwie ein bißchen mehr Ahnung von den Vorgängen im Profifußball hat als ein Bauunternehmer, der vorher Tischtennis, Tennis oder Badminton hat mäzenen lassen, finde ich unzweifelhaft.

Aber Hauptsache, Herr Hellmich träumt weiter von der Champions League, während er es sich mit dem einzigen leistungsbezogen herausstechenden Profi in Duisburg verscherzt. Ein echter Vollidiot also, dieser Hellmich.

Ich stelle Georg Koch keinen Freibrief aus, wenn er sich richtig daneben benommen hat, was allerdings äußerst unwahrscheinlich ist, dann ist so eine Abmahnung sicher berechtigt. Wenn man aufsteigen will, wenn man die Adresse „Graue Maus MSV“ auch für andere Spieler interessant machen will, wenn man dauerhaft mehr sein will als der FC Sunderland der deutschen Bundesliga, sollte man schleunigst zusehen, dass man sportlichen Sachverstand irgendwo in der Führung des Vereins installiert, bevor des Hellmichs großes Ego weiter Spieler vergrault, die sich einzig zu Schulden kommen ließen, dass sie ihm widersprachen.

Ein neues Stadion bauen, privates Geld reinbuttern, Sponsoren ranholen: Das ist alles schön und gut. So etwas ist Grundvoraussetzung in einem Profiklub, um überhaupt Erfolg haben zu können. Doch fußballerisch hat dieser selbstverliebte Megalomane einfach keine Ahnung. Ich mag das Wort beratungsresistent ja nicht.

7 Kommentare

  1. Die Zebras und ihre Schergen sind eigentlich nicht mein Thema. Aber es kann doch nicht sein, dass hier und anderswo jemand pauschal verurteilt wird, bevor auch nur einer der Beteiligten die Chance hatte, sich zur Sache zu äussern. Vielleicht hat Koch ganz was schlimmes verbrochen und dieser Bau-Heini ist ganz einfach seiner Pflicht als verantwortungsvoller Chef nachgekommen. Vielleicht war es auch ganz anders. Man sollte zumindest mal abwarten, wie es wohl war.
    Andererseits erinnern mich die Geschichten, die man von der Wedau so hört, an das Wirken des Sonnenkönigs Eichberg bei meinem Lieblingsclub. Aber daran will ich mich lieber gar nicht erinnern…

  2. Guten Morgen Trainer Baade!

    Hast du in der laufenden Saison schon bemerkt, dass Keeper Georg Koch nur noch durch Meckern, Pöbeln und Fehler auffällt? In keinster Weise ist er der „einzige leistungsbezogen herausstechende Profi“, sondern ein Mann auf dem absteigenden Ast. Bald ist er dann auch unten.

  3. Fakten, Fakten, Fakten zum Dikator Hellmich gibt es auf hier.

  4. @ Jochen:

    Auch’n schöner Blog!
    Ich bin Duisburger. Leider habe ichs nie geschafft, mich in den MSV zu verlieben, obwohl ichs versucht habe; wäre so praktisch gewesen, Luftlinie sinds keine 2km zum Stadion. Aber da mach’se nix dran …

    Aber mal ’ne Frage: Es heisst doch „Zebrastreifen Weiß und Blau“. Müsste es demnach nicht „Ministerium für weiß-blau gestreifte Propaganda“ lauten?
    Vielleicht habe ich das mit dem Ministerium aber auch nur nicht kapiert …

    Zu Hellmich: Es gibt keine Kohle geschenkt. Wer die Musi zahlt, bestimmt was gespielt wird (Phrasenschwein, ich weiß). Erst gesund machen lassen und dann dem Doc in den Arsch treten die Zeche prellen geht nicht. Ich kanns nicht beweisen, aber ich könnte mir vorstellen, dass Meiderich ohne Hellmich in dieser Saison ein Traditionsduell gegen Fortuna Düsseldorf austragen würde. Selbstverständlich im beschissenen alt-ehrwürdigen Wedau-Stadion.

  5. @Herr Wieland

    Die Vereinsfarben des MSV sind blau-weiß. Im Zebratwist wird nur „weiß und blau“ gesungen, damit sich das „blau“ auf „msV“ reimt.

    Ansonsten gebe ich dir natürlich Recht. Ohne Hellmich würden wir auf jeden Fall noch im Wedaustadion spielen. Natürlich haben wir ihm vieles zu verdanken (hauptsächlich viel Geld). Ich (und die meisten Fans) kritisieren einfach nur seinen unprofessionellen Führungsstil. Wenn er mehr Kompetenzen an Fußballsachkundige abgeben würde, wäre schon viel getan. Ich spiel auch nicht in der Baubranche Big-Boss ohne zu wissen, was der Unterschied zwischen einem Kran und einem Bagger ist…

  6. Zangel,

    Aber es kann doch nicht sein, dass hier und anderswo jemand pauschal verurteilt wird, bevor auch nur einer der Beteiligten die Chance hatte, sich zur Sache zu äussern.

    Ich sagte ja erstens, dass ich diesmal wirklich ahnungslos bin, und zweitens, dass, sollte Koch wirklich etwas verbrochen haben, er auch rausfliegen oder abgemahnt werden müsse.

    Andererseits erinnern mich die Geschichten, die man von der Wedau so hört, an das Wirken des Sonnenkönigs Eichberg bei meinem Lieblingsclub.

    So sieht es wohl aus. Ich kenne natürlich keinen der Beteiligten persönlich und deshalb ist es eigentlich müßig, darüber zu schreiben. Allerdings könnte ich dann eigentlich über gar nichts mehr schreiben außer über schöne Stadien oder bemerkenswerte Karrieren. Mir dräut allerdings schwer, dass Hellmich so eine Art Sonnenkönig ist.

    Ben, nein, habe ich nicht. Ist das so? Hat er nicht eigentlich schon immer viel gemeckert?

  7. Ach was, ich habe doch keine Ahnung. Was weiß ich denn über Georg Koch, Roland Koch, Harry Koch oder die Hellmich-Sippe? Was weiß denn ich über „Interna“ und Gerüchte und all den Irrsinn, für den sich wöchentlich neue Fernsehsender, Magazine für Fußballkultur und Boulevardblätter gründen? Ich habe davon keine Ahnung. Und ab sofort überlasse ich es auch wieder der Restwelt, diese Felder zu bestellen. Um Himmelswillen!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.