Auch Du, mein Sohn, Jens

| 7 Kommentare

Inhaltlich passt das Zitat leider gar nicht, weil Jens keinen Kaiser ermorden wird. Er wird aber ebenfalls den richtigen Zeitpunkt für seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft verpassen, wie so viele vor ihm. Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass ich ein großer Anhänger von Lehmanns Torwartkünsten bin. Und die zwei Fehlerchen am Anfang der Premier League sollte man ihm eigentlich verzeihen, so wie man jedem Torwart ein, zwei Fehler pro Saison nachsehen sollte.

Dass er jetzt aber, im Alter von 37 Jahren, verkündet, auch bei der WM 2010 noch im bundesdeutschen Tor stehen zu wollen, lässt auf zweierlei schließen:

1. Er hat die Fähigkeit verloren, seine Kräfte und vor allem den immer schnelleren Abbau seiner Leistungsfähigkeit mit zunehmendem Alter richtig einzuschätzen. In von heute aus gesehen drei Jahren wird Lehmann nicht mehr annähernd das Niveau besitzen, das er zur Zeit zweifelsohne noch hat.

2. Er spekuliert darauf, dass die aktuell (in Europa) fast konkurrenzlos scheinende deutsche Mannschaft ihre Form bis in drei Jahren wird halten können. Würde er eine WM spielen wollen, wenn absehbar wäre, dass sie wie die EM 2000 endet? Sicher nicht, er hofft eben auf Zoffkeske späte Lorbeeren. Auch damit beweist er, gerade für sein Alter, erstaunliche Uneinsichtigkeit. Drei Jahre sind eine Ewigkeit, bis dahin wird Podolski schon verwelkt sein, es wird ein wahrscheinlich relativ unerfahrenes Mittelfeld auf den Platz treten und die vielen, jetzt gerade hochgejubelten Talente wie eben jener Kroos, wie Helmes oder Wagner sind wieder zurück zum FC Augsburg, Carl Zeiss Jena respektive FC Bremerhaven.

Lehmann, sieh’s ein.

7 Kommentare

  1. Zum Glück entscheidet das ja jemand anderes, sofern dieser jemand seinen Vertrag beim DFB über 2008 verlängert.

  2. Sonst würde ja heute noch Bodo Illgner im Tor stehen…

  3. Zubizarreta, summts bei mir im Kopf, Zubizarreta

  4. Im Prinzip ist es doch clever, anstatt seine Nr.1 Position bei der EM zu verteidigen (gegen jene die ihn bei Arsenal schon auf der Bank sehen und auf eine neue Torwartdiskussion hoffen) kündigt er als Ziel die WM an und drückt so Stärke aus anstatt Schwäche (wenn er sich verteidigen würde).
    Also vermtlich nur ein alter Trick aus der Politik. Die WM schafft er nie.

  5. Wir sagen noch mal: Danke, Jürgen Klinsmann, dafür, dass er den damaligen BTT abgesägt hat.

  6. Baade, ich warne Dich! Du weißt ganz genau, dass Du sowas nicht ungestraft schreiben darfst. Sepp Meier ist nach Oliver Kahn der größte Fußballer Deutschlands, der Welt und des Universums. Sollte es Paralleluniversen geben auch der sämtlicher Paralleluniversen. Lediglich das Wort von Lichtgestalt Oliver Kahn wiegt schwerer als das von Sepp Meier. Ich möchte Dich also eindringlich darauf hinweisen, niemals wieder derart despektierlich über Gott und seinen Vater zu schreiben… der in diesem Fall ein wenig geringerwertig ist.

  7. LoL: „Und wann wird das Matthäus-Comeback gefordert?“



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.