Brasilien gut und schlecht wie nie

| 7 Kommentare

In der FIFA-Weltrangliste belegt Brasilien nun den schlechtesten Rang seit Einführung dieser Spielerei rund um den Länderfußball im Jahr 1993.

Lediglich Platz 14 steht für die Seleção (nur echt mit dem Wörns’schen nasalen „ão“) zu Buche, gerade einen Platz besser als die Schweiz.

In der ELO-Weltrangliste, die nach dem Prinzip der in vielen Ranglisten verwendeten Elo-Zahl ihre Wertung erstellt, liegt Brasilien hingegen weiterhin auf Platz 2, hinter Spanien, direkt vor Deutschland.

Welcher Konstrukteur der Realität liegt nun richtig?

7 Kommentare

  1. In diesem Fall sollte die ELO-Rangliste genauer die Realität (Also die Stärke der Mannschaft) wiederspiegeln. Ist es nicht so, dass Brasilien für die WM bereits qualifiziert ist und deshalb momentan nur Freundschaftsspiele absolviert, dementsprechend also weniger Punkte sammelt und nach hinten durchgereicht wird?

  2. Als alter Schachspieler kann ich der Elo-Zahl natürlich einiges abgewinnen. Die Idee, Siegerwartungen zu berechnen und mit dem tatsächlichen Ergebnis abzugleichen, ist schon sehr interessant. Übrigens, die offizielle Fifa-Weltrangliste der Frauen wird bereits nach dem Elo-Prinzip berechnet.

  3. Der gute alte Arpad Emrick Elo. Von ihm stammt auch der Satz:

    „Manchmal denke ich, ich habe Frankensteins Monster erschaffen! Die jungen Spieler interessieren sich mehr für die Elo-Wertung als für die Dinge auf dem Brett.“

    Siehe auch dazu die Würdigung zum 100. Geburtstag von Mister Elo aus dem Jahr 2003:

    http://www.chessbase.de/nachrichten.asp?newsid=2396

    Die höchste Elo Zahl in der Geschichte des Schachs hatte Garri Kasparow. Der norwegische Jungstar Magnus Carlsen hat aktuell die höchste Elo Zahl. Vom WM Titel ist der Schachmozart aus Skandinavien jedoch noch ein gutes Stück weg. Ich hänge nicht sklavisch an der Elo Wertung. Beim diesjährigen Schach-WM Kampf in Moskau rümpften einige Schachexperten die Nase. Boris Gelfand war nicht in der Top Ten. Doch er hatte sich für das Match gegen Vishy Anand qualifiziert.

    Im Fußball würde ich Brasiliens Elf von 1970 die höchste Elo Zahl gebe. Obwohl im Kreise der Familie Opa in den siebzigern noch von den Siegen der Brasilianer 1962 und 1958 schwärmte.

    Dabei war Brasilien 1970 durchaus anfällig in der Abwehr. Bis auf das Vorrundenspiel gegen England gab es immer Gegentreffer. Doch die Offensive war megastark. Pele unwiderstehlich …

    Doch zurück zur Neuzeit. Brasilien hat 2014 wieder eine starke Brust. Jetzt arbeiten sie sich zum Heimturnier ran. Ergebnisse wie kürzlich das 8:0 gegen China sind Balsam für das Selbstbewusstsein. Gefühlt mag Argentinien im Duell der Südamerikaner momentan vorneliegen.

    Bei Platz 1 Spanien kann man nicht viel falsch machen.

    Aber um Deine Frage zu beantworten:

    Ich schau auf die Elo Wertung.

  4. Alles Humbug. Wichtig ist nur Platz 1, no time for dingens, oder?
    Und überhaupt ist Nordkorea zur Zeit die Nummer 1:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Sieger_der_Unofficial_Football_World_Championships

  5. @Philipp

    Sehe das genauso. War es nicht vor der WM 2006 genauso, dass wir naemlich ordentlich nach hinten gereicht wurden? Eigentlich absurd, dass die Fifa das weiterhin nicht beruecksichtigt….

  6. Mir ist das auch schon aufgefallen, dass Brasilien in der Fußball-Weltrangliste hinter Griechenland liegt. Dazu fällt mir dann nur eines ein: eine Weltrangliste, in der Griechenland vor Brasilien liegt, hat ihren Zweck verfehlt.

    In einer Diskussion wurde mir entgegenet, dass ja wegen der EM Grichenland nun Punkte sammeln konnte und Brasilien eben nicht. Wenn das aber tatsächlich der Grund ist, dann ist diese Weltrangliste ja völlig unbrauchbar: dann stehen automatisch die Länder oben, bei denen gerade ein kontinentales Turnier stattfindet oder stattgefunden hat.

  7. Brasiliens Nationalelf war in den letzten Jahren so schwach bzw. unkonstant wie noch nie, seit ich mich für Fußball interessiere (also seit den späten 70ern). Insofern ist das nicht verwunderlich und auch nicht falsch.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.