Da bekommt das Wort Kartoffelacker eine ganz ursprüngliche Bedeutung

| 9 Kommentare

Und wieso der MSV Duisburg so heimschwach wie Tasmania Berlin ist, ist jetzt auch geklärt:

[photopress:die_frische_haben_wir_ihre_wochenmaerkte.jpg,full,centered]

Unklar bleibt, wieso der Gegner es schafft, auf demselben Steckrüben- und Weißkohlacker Tore zu erzielen und zwar meist genau eins mehr als der MSV.

9 Kommentare

  1. Warum erwarte ich bei dem Bild, dass ich den MSV demnächst auf dem Ludgeriplatz spielen sehe?

  2. Wenn der Chef die Werbung noch selbst in die Hand nimmt…

  3. Witziges Bild. Ob die Waren nun besser über den Tisch gehen? Jedenfalls gibt es Vereine, deren Platz für solche Zwecke besser geeignet wäre ^^

    Ich hoffe aber dass unsere Nationalmannschaft noch Fussball auf dem Rasen spielt und freue mich auf die bevorstehende EM.

  4. was ich mich frage: wieso schießen die ne duisburger werbung auf dem heiligen „rasen“ des HSV???

  5. Ich rede ungerne in Chatsprache, aber hier muss es mal sein: hä?

  6. Seit wann passen nur knappe 30.000 Zuschauer ins Volksparkstadion? Und seit wann wohne ich nur 5 U-Bahn-Station von jenem entfernt? Hätte ich das eher gewusst, wäre ich wohl öfter auf die Reeperbahn gegangen als ich es bislang tat.

  7. Ich habe mal eine Rundfahrt im Duisburger Hafen mitmachen müssen – als Kind. War schön damals.

  8. es sieht halt so aus, als hätten die den original HSV-rasen aus dem volkspark nach duisburg verpflanzt, nur um da ne foto-session für gemüse zu machen ;)

  9. „Hä?“ ist Chatsprache??



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.