Der freundliche Paparaade

| 1 Kommentar

Ich weiß zwar nicht, warum, aber Andreas Müller — seines Zeichens Manager des in letzter Zeit hier häufig erwähnten FC Schalke — war gerade in der MSV-Arena. Sympathisch, dass er nicht in Anzug und Krawatte rumlief, sondern in gefütterter Lederjacke mit Strickkragen. Als MSV-Anhänger sollte man sich allerdings Sorgen machen, welchen Spieler er demnächst „wegkaufen“ wird — vielleicht sogar als KSC-Anhänger, vielleicht sollten sich sogar beide Parteien Sorgen machen, dass nach einem eventuellen Aufstieg die besten Asse nicht mehr da sein werden.

Des Weiteren bliebe noch zu diskutieren, ob man ein auch aus 80m deutlich erkennbar unabsichtliches Handspiel zum Strafstoß pfeifen muss. Aber das diskutieren wir an einem anderen Tag, nicht wahr, Abel Xavier?

Ein Kommentar

  1. Unabsichtliches Handspiel… naja, Herr Trainer…

    Ich glaube, dass der KSC sich da mehr Sorgen machen muss, denn so talentierte Einzelspieler haben wir beim MSV nicht. Da ist die MANNSCHAFT erfolgreich!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.