Die besten Unentschieden aller Zeiten

| 41 Kommentare

Würde ich gerne von Euch wissen.

41 Kommentare

  1. Vorletzter Spieltag Saison 78/79 Arminia Bielefeld v HSV 0:0. HSV dadurch zum ersten Mal Bundesligameister. Spiel hab ich allerdings nich gesehn…

  2. Auch wenns vielleicht langweilig ist: Schalke-Bayern 6:6 n.V., DFB-Pokal-Halbfinale 1984.

  3. September 2000 in der Champions-League: HSV – Juventus, 4:4

  4. 2. Kreisklasse West 2008/09, Brühler SK VII -Bl.u.Sehbehind.SK Köln-Bonn 4 : 4.

    „Am Sonntag, den 08.02.09 haben wir gegen die 7. Mannschaft vom Brühler SK gespielt. Nach einer schwierigen Anreise haben wir das Spiellokal dann gefunden. Die Gastgeber waren sehr freundlich und haben uns höflich begrüßt. Der Spielverlauf war an Dramatik nicht zu überbieten. Nach einem Sieg von unsere Nicole haben wir erst mal 2 Niederlagen durch Josef und Detlef hinnehmen müssen. Frank hat dann für den Ausgleich gesorgt. Kurz darauf hat Wolfgang sein Spiel verloren. Damit stand es dann 3:2 gegen uns. Noch hatten wir jede Chance auf ein Sieg, aber leider hat unser Mannschaftsführer Peter dann leider verloren. Schon zu diesem Zeitpunkt war nur noch ein Unentschieden drin. Jakob hat dann einen spektakulären Sieg eingefahren. Zum Schluss lag es dann an Ewald, den Sack zuzumachen. Mit einem Sieg gelang ihm das auch suverän. So entstand ein tolles Unentschieden.“

    Die ganze Dramatik hier [Link leider tot].

  5. Dezember 1997: B*B-S04 2:2, Jens Lehmann erzielt als erster Torhüter in der Bundesliga-Geschichte ein Tor aus dem Spiel heraus; nachdem Marc Wilmots den Ball ins Toraus geschossen hatte, der Linienrichter aber dennoch Eckball gab, was ein sichtlich angefressener Lars Ricken nach dem Spiel damit erklärte, daß er, der Linienrichter, ja sonst 1000 Bierbecher oder Feuerzeuge oder was aus unserer, der Schalker Ecke, vor der er, der Linienrichter, den nämlichen Ball gab, an den Kopf bekommen hätte … schön wars.

  6. Sehr persönliche Sicht, weil auch live im Stadion gewesen: ManUtd – Bayer04 2:2 und Bayer04 – ManUtd 1:1.

  7. 16.05.01 FC Liverpool – Deportivo Alaves n.V. 5:4 UEFA-Cup Finale

  8. MSV Duisburg – FC Bayern München 0:0
    Saison 97/98. Dadurch wird zum ersten und sicherlich für lange Zeit einzigen Mal ein Aufsteiger Deutscher Meister.

    (Irgendwelche tollen KO-Spiele mit Verlängerung nehme ich mal nicht mit dazu, da das für mich keine echten Unentschieden sind)

    Aktuelle Saison:
    FSV Mainz 0irgendwas – 1.FC Kaiserslautern 3:3 (3:0)

  9. das ist einfach: HSV-FCB 1:1 im Mai 2001

  10. bayern – getafe 3:3.
    sonst hätte nämlich o. kahn niemals m. v. bommel eins in die schnauze gehauen. absolute sternsekunde. never forget.

  11. …getafe – bayern natürlich!

  12. VfB-Werder 4:4, März 2004
    3 mal Bordon, beide Mannschaften ohne Abwehr. Spektakel.
    (und ich war Skifahren…)

  13. Jedes Unentschieden, das zu einem Elfmeterschießen gegen England führt.

  14. WM74 : Niederlande – Schweden 0-0

  15. Hmmm, in der Kategorie „Live im Stadion dabeigewesen“ fällt mir so ganz spontan diese Partie ein: Schalke – Leverkusen 3:3 (1. Spiel im neuen Stadion

  16. Champions-League-Finale 2005, AC Mailand gegen FC Liverpool: 3:0 nach 45 Minuten, 3:3 nach 90 Minuten, die «Reds» siegen im Elfmeterschießen.

  17. Auch mein All-Time-Favourite bis dato: HSV vs Juve 4:4 in der CL

  18. Stimmt war auch nen schönes Spiel. Gab immer wieder nette Spiele bei dieser Paarung. Das zweite 3:3 war auch nicht schlecht, vor allen Dingen weil Schalke dadruch nicht Meister wurde.
    Auch 3:3 bei denen ein 3:0 aufgeholt wurde sind immer spektakulär.

  19. weils es mir damals schon so sympathisch war:

    83. Minute in Marienheide. Die Spitzenmannschaft der Landesliga Mittelrhein 1 führt im Heimspiel gegen VfL Meckenheim mit 5:0. Die allgemein als „Thekenmannschaft“ titulierte Truppe aus Meckenheim spielt in Unterzahl und in Marienheide freut man sich bereits über die errungene Tabellenführung. 90. Minute – der Schiedsrichter pfeift die Partie pünktlich ab. Meckenheim hat in 7 Minuten 5 Tore geschossen, die Ehre aller Thekenmannschaften wiederhergestellt und mit dem 5:5 bundesweite Schlagzeilen gemacht. Und in Marienfelde übernimmt man das bewährte Leverkusener Erfolgsmodell.

    http://www.blutgraetsche.de/st/tdm/ergebnisse200211.php

  20. Selbst erlebt:

    25.11.2005, Regionalliga Nord: Holstein Kiel – Fortuna Düsseldorf 3:3. Das war der Tag, an dem im Münsterland mal kurz der Winter ausbrach, mit etwas längeren Folgen für die Stromversorgung einzelner dortiger Ortschaften („Deutschland war gestern – Du bist Ochtrup!“). Ich fuhr um 8.00 Uhr in Bonn los und um 19.15 Uhr pünktlich zum Anpfiff am Stadion vor. Unglaubliche Tour mit einem Zug, der einfach auf der Strecke stehen blieb, Weitertransport per Bus, dann Leihwagen und zeitweise mit 40 km/h über die A 1 (aber immerhin fuhren wir noch, eine Stunde später wurde die Bahn auf 40 km Länge komplett gesperrt). In Kiel selbst war nicht eine Schneeflocke zu sehen, Fortuna lieferte ein Riesenspiel, führte nach 90 Minuten beim Spitzenreiter 3:2, Schiri Schriever zeigte vier Minuten Nachspielzeit an, und dann muss seine Uhr stehen geblieben sein, was den Kieler Ausgleich in der 96. Minute erklären würde. Ich stand damals im Innenraum und hätte diesem Gartenzwerg nach Abpfiff gerne mal meine Meinung ins Gesicht gesagt, aber das macht man ja nicht. Wahnsinnstour, Wahnsinnsspiel, leider nur mit halbem Happy End.

    Auch das hier schon erwähnte 4:4 zwischen dem HSV und Juve im Jahr 2000 war ein Hammer.

    Bei Fernseh-Unentschieden denke ich gerne an das von kurtspaeter erwähnte 6:6 zwischen Schalke und Bayern und ärgere mich, dass bei Wiederholungen in den dritten Programmen immer nur die Verlängerung gezeigt wird. Der 6:6-Ausgleich durch Olaf „Ich darf Sie korrigieren, ich bin 170 cm groß“ Thon ist unvergessen.

  21. Dortmund-Bayern, 476 gelbe, 38 gelb-rote und 23 rote karten – 1:1.

    Das „Jahrhundertspiel“ selbst würde ja auch in die Reihe passen.

    Pokalendspiel ‚73 – Gladbach:Köln – 2:1 n.v.

  22. mini-wm 1997 in frankreich (die, wo roberto carlos um die ecke geschossen hat gegen frankreich): italien – brasilien 3:3. die erste hälfte war noch harmlos, aber nach der pause gab’s ein offensivfeuerwerk allererster güte.

  23. Natürlich und ohne Diskussion das 4:4 HSV gg. Juve

    Habe es einsam mit einer Flasche Whiskey in London in einem Ibis Hotel auf RTL gesehen. Die Flasche war leer, ich war glücklich, der Wahnsinn!

  24. Aus der Kategorie Selbst gesehen fällt mir ein 2:2 zwischen meinen Bochumern und Bayern ein, am 4.12.98 um 20.00 (die Karte hängt noch an der Pinwand hinter mir) – ein richtiges Klasse-Kampfspiel bei in einer ansonsten völlig verkorksten Saison (die nach dem Uefa-Cup-Einzug). Aber wieder typisch tragisch: Kuntz macht ganz kurz vor Schluss das 2:1, aber fast vom Anstoß weg fällt noch der Ausgleich. Aber wir waren uns sicher: „So steigt der VfL nicht ab!“ Nun.

    Wenigstens endete diese Saison auch für die Lederhosen eher suboptimal mit einem 1:2 in Barcelona…

  25. Für mich ist es das 2:2 zwischen Dänemark und Schweden in der Vorrunde der EM 2004 in Portugal. Ich bin Anhänger beider Nationen und nur dieses Ergebnis hat dafür gesorgt, dass sowohl Dänemark als auch Schweden ins Viertelfinale einzogen und Italien in die Röhre guckte.

  26. Ein persönlich erlebtes 0:0 habe ich noch: Letzter Spieltag der Niedersachsenliga 2006, Vorsfelde gegen Lüneburg. Beide Teams seit zig Spieltagen ungeschlagen und mit einem Lauf, Vorsfelde musste aber gewinnen um sich zu retten, Lüneburg musste gewinnen, um Meister zu werden und aufzusteigen. Ein Spiel mit Sturm, Platzregen, zig Strafraumszenen, allen möglichen Aufregern wie vermeintlichen Elfern, tragischen Helden (die Lüneburger brachten irgendwann in der 80. ihren eigentlich verletzten Regisseur, der aber nach seinem ersten Ballwechsel wieder kaputt war und rausmusste) – nur das Tor wollte und wollte nicht fallen. Schlusspfiff und 22 Spieler haben geheult. Ein intensiveres Amateurspiel habe ich noch nicht gesehen.

  27. Dänemark 2:2 Schweden, EM 2004

  28. Aus der Kategorie unvergessen und mit Infarkt-Garantie:

    FC St. Pauli – FC Schalke 04 4:4

    Bundesligasaison 1996/97, 3 Spieltag, ganz großer Sport an einem Freitag-Abend unter Flutlicht.

  29. absolut unvergessen:

    Frankreich-Deutschland, Halbfinale WM 1982: 3:3 n.V. (7:8 n.E.)

    Deutschlanf holt ein 1:3 in der Verlängerung auf,
    Schumacher tritt Battiston kaputt,
    Stielike versiebt und weint
    Hrubesch macht ihn rein

  30. Trainer, Sie sind ein fauler Sack (und deshalb auch rund). Sich so bedienen zu lassen.

    Aber bitte sehr, das beste Unentschieden aller Zeiten war damals das Spiel Bundesrepublik vs. Österreich, irgendein schäbiges, in nucem verschobenes Ding, aber immer wieder schön anzusehen.

  31. @Nörgk:

    Das Spiel ist nicht unentschieden ausgegangen:

    http://www.fussballdaten.de/wm/1982/endrunde/finalrunde1/gruppe2/deutschland-osterreich/

    Aber irgendwie hast Du auch wiederum Recht: keine der beteiligten Mannschaften ging als Verlierer vom Platz.
    Einzig Algerien musste sich als besiegt fühlen, und der Fußball natürlich auch.

  32. Hallo? Es geht um die besten Unentschieden aller Zeiten und nicht um die schlimmsten Nicht-Unentschieden. Das Gegurke damals ist schuld, dass ich mich auch heute niemals mit einem Poldi-Shirt in irgendeine Fanmeile stellen kann, um dann Siieg zu brüllen. (Okay, das geht vielen anderen auch ohne die 82er-Erfahrung so…)

  33. Iss ja gut:

    Bei diesem Unentschieden hab ich mich sehr amüsiert:

    EM 2000 Halbfinale Niederande- Italien 0:0 n.V., 1:3 n.E.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Europameisterschaft_2000/Finalrunde#Italien_-_Niederlande_0:0_n.V..2C_3:1_i.E.

  34. VfB-Hoffenheim 3:3, 21.02.2009,

    weil die Sinsheimer jeden Superlativ gerne mitnehmen.

  35. Sorry der Verspätung wegen… Aber selbstredend war das beste Unentschieden aller Zeiten:

    Trinidad-Tobago vs Schweden (WM 2006 / Deutschland)

  36. Also 2006 war Schweiz-Ukraine in Köln aber noch besser.

  37. champions league finale 1996
    ajax vs juventus 1:1
    ravanelli
    litmanen

    juventus siegt im elfmeterschiessen

    kuckst du:
    http://www.youtube.com/watch?v=ZFUo9lBTW7Y&hl=de

  38. Redundanz erlaubt? Dann schließe ich mich Asgeirson an: Frankreich-Deutschland, Halbfinale WM 1982: 3:3 n.V. (7:8 n.E.)

  39. Ich bin übrigens auch für Champions League Finale 2005. War das erste was mir eingefallen ist und daher das unvergesslichste (wenn es sowas gibt).

  40. Da haben wir jetzt aber mit Milan gegen Bremen ein neues schönstes Radio-Unentschieden.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.