Willkommen zur Frauen-WM 2011!

| 3 Kommentare

Eigentlich sollte hier ein umfassender Aufruf zu einer Aktion stehen, in der in allen Stadien während der Frauen-WM Meinungsäußerungen zu sehen gewesen wären, die ausdrücken, dass man mit den Handlungsweisen der FUFA nicht einverstanden ist. Aber dann fehlte angesichts bescheidener Reichweite der Glaube daran, dass eine solche Aktion mit einer überhaupt spürbaren Wirkung umzusetzen sei. Auch rein virtuelle Bauchlandungen bereiten keinen Spaß. Selbst wenn das hier das Internet ist: Konkret ist niemand in z. B. Augsburg oder der Nähe von Sinsheim bekannt, oder jemand, der willens wäre, nach Augsburg oder Sinsheim zu fahren, um dann ein Plakat oder Banner in die Kameras zu halten.

Vielleicht fällt ja jemand Anderem etwas Gutes ein, ob und wie man es organisieren und verbreiten könnte, die Idee dürfte dann selbstredend gerne aufgenommen werden. Die Chance, mehr oder weniger vor der eigenen Haustür kund zu tun, dass man nicht einverstanden ist, kommt schließlich nicht so bald wieder. Zumindest nicht mit dieser Reichweite.

Es sind nur noch 12 Tage.

Wer hat eine gute Idee?

3 Kommentare

  1. In einem kommerziellen System funktioniert nur die Verweigerung, einen Spieltag daheim bleiben, gut kommuniziert, das wäre spürbar.

    Aber die Frauen-WM halte ich für den falschen Zeitpunkt, egal, für welche Aktion.

  2. ich werd nach Augsburg fahren um mir mal selber ein Bild über Frauenfussball und den FIFA Women Soccer World Championship TM (R) (C) uvm. zu machen.

    … und weil ich von drei netten Mädles begleitet werde.

    Flieg ich da dann aus dem Stadion, wenn ich ein T-Shirt mit „Blatter go home“ oder gar noch was Kreativerem trage?

    Beteilige mich gerne

  3. Die Aktion ist doch schon organisiert. Jedesmal wenn in einem Stadion der Name Blatter fällt oder die Person selber sichtbar ist, wird gepfiffen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.