Zahl der Woche — Folge XXXI

| 4 Kommentare

Die Zahl der Woche lautet 12.

Genauer gesagt: 12 von 306, was wiederum einem Wert von 3,9 Prozent entspricht.

Nur 3,9 Prozent aller Spiele in der zweiten Liga waren ausverkauft. 2x Hertha BSC, 3x FC Augsburg und 2x Union Berlin. Die restlichen ausverkauften Partien verteilen sich mit je 1x auf 5 weitere Clubs. Andersrum: Nicht weniger als 10 Mitglieder der zweiten Liga hatten nicht ein einziges Mal ein ausverkauftes Stadion zu vermelden.

3,9 Prozent: Brummen geht anders.

4 Kommentare

  1. Das finde ich aber eine interessante Aufstellung gegen all die Unker, die meinen, Augsburg hätte nichts in der 1. Liga zu suchen, weil da nix los ist.
    (Auswärts mag das stimmen, aber zu Hause anscheinend nicht)

  2. Aber schön, dass der DFB ständig die Anforderungen an die Stadien erhöht, auch was die Kapazität betrifft.

  3. … vermute mal, dass die kommende Saison in der 2. Bundesliga hier einiges zum Guten wenden wird. Die Zusammensetzung ist heißer denn je!

  4. Laß mich raten: 2x Hertha war gegen Üniööön und Augsburg, Üniööön sicher auch das Heimspiel gegen Hertha sowie die Begegnung gegen Cottbus. Irgendwie ist das alles sehr inzestuös.
    Wobei man ja auch sagen muß: Hertha, 1860 und Düsseldorf (mit Ausnahme der letzten 3 Spiele dieser Saison) spielen in Stadien mit hoher Kapazität, die überhaupt mal gut gefüllt zu kriegen ist schon ne Kunst. Hätte Fortuna nur im Ponyhof gespielt, wäre die 12 wohl verdoppelt.
    Und jetzt mit St. Pauli in der 2. Liga dürfte die 12 ganz locker überboten werden, wenngleich die absolute Zahl trotz Eintracht Frankfurt sinken wird. Schräg, das.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.