Zum Inhalt springen

Geliebte schwarze Pädagogik

Ah, ich wusste schon, warum ich den Schnauzbartträger Scolari immer so sympathisch fand. Disziplin, Ordnung, etwas, was man sonst gar nicht unbedingt erwartet bei einem Brasilianer. Und heute hat er dann endlich mal selbst-Selbstdisziplin gezeigt, indem er als alter Mann, als sehr alter Mann, einem Serben einen auf die Fresse gehauen hat.

Abgesehen davon, dass wir einen solchen Wicht, der in seinem hohen Alter noch handgreiflich wird, nicht mehr ernst nehmen können, empfehlen wir auch höchstsofort einen Wechsel des Trainers von Portugal. Wer Disziplin fordert, dann aber selbst anderen auf die Glocke haut, kann nicht mehr ernst genommen werden.

2 Kommentare

  1. Horsti Horsti

    „Disziplin, Ordnung, etwas, was man sonst gar nicht unbedingt erwartet bei einem Brasilianer“

    Wie Netzer sagen würde: „Das ist halt die brasilianische Mentalität“. Und direkt im nächsten Satz „Das sind nicht mehr meine Holländer!“

  2. Kaj Kaj

    Norbert Meier wäre ein geeigneter Nachfolger – der bewahrt wenigstens immer einen kühlen Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.