Hurra, hurra — der Osten, der ist da!

| 6 Kommentare

Endlich hat sich ein Land erbarmt und sein WM-Quartier in Ostdeutschland aufgeschlagen. Wäre ja auch allzu peinlich, wenn von 32 (!) Teilnehmerländern kein einziges seinen Platz im Osten der Republik gefunden hätte, flächenmäßig immerhin knapp 1/4 der gesamten Republik.

Der Tross aus der Ukraine nächtigt und trainiert also in Potsdam. Gut, so richtig Osten ist das nun auch nicht. In 30 Minuten ist man in West-Berlin und mit seinen schönen Schlössern ist Potsdam auch nicht so richtig Ex-DDR. Keine graue Baumasse, keine Einschußlöcher aus dem zweiten Weltkrieg, nur schöne Stadtteile, Sehenswürdigkeiten und überhaupt: wahrscheinlich geht die Ukraine nur deshalb nach Potsdam, weil da noch jeder, der älter als 30 ist, Russisch beherrscht, was genauso für die Ukrainer gilt.

Trotzdem: endlich ist die WM auch im Osten angekommen.

Wer sehen will, wo die anderen Teilnehmer ihre Gaskocher, Autogrammstände und „Hüttsche“ aufstellen, der bemühe diese Darstellung.

6 Kommentare

  1. Ich fand es auch schade, dass die Elfenbeinküste entgegen ihrer ersten Ankündigung ihr Quartier doch nicht in Magdeburg bezogen hat.

    Die Welt zu Gast bei Freunden, man kann es nicht oft genug schreiben.

  2. Ich habe das Thema WM-Quartiere bisher gar nicht mitverfolgt und mir war auch nicht bewusst, dass es da solch ein Missverhältnis der Quartiere gibt. Schließlich gibt es auch vor allem im Osten der Republik viele ordentliche Trainingslager und gute Hotels, aber scheinbar hat sich der Wandel der Zeit noch nicht in der ganzen Welt herumgesprochen. Daher scheint mir, wie Ben schon sagte, „Die Welt zu Gast bei Freunden“ ein wirklich gelungener Slogan zu sein. Jetzt muss man aber auch was daraus machen…

  3. Also das es in dem Osten der Republik sehr gute Sporthotels gibt steht ausser Frage. Allerdings rennen da auch einige Merkbefreite rum und ich bin froh das kein Team im Osten ist.

  4. Während der Osten froh ist, dass nicht schon wieder die Russen kommen. Die haben sich ja nicht qualifiziert.

  5. Auch ich schlage mein SKWM im Osten,
    namentlich in Berlin auf-
    allerdings nur über den Jahreswechsel -
    frohes Neues, Herr Baade -
    werde mal schaun was es so zu brichten gibt
    von sinnlosen WM-Souvenirs etc. : )

  6. Wie darf ich jetzt „SKWM“ verstehen?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.