Ich hatte dann doch keinen Bock mehr

| 8 Kommentare

Es wird ja viel zu oft viel zu wenig Augenmerk auf die gelegt, die es eben nicht geschafft haben. Hinter jedem tatsächlichen Erstligafußballer (mal abgesehen von einem in Liechtenstein, Färöer oder Andorra) stehen x (und x ist unbekannt) andere, die es eben nicht geschafft haben, dennoch aber ihre komplette Jugend dem Fußball widmeten.

Man fragt sich ohnehin, wieso man einen Großteil seiner eigenen Aufmerksamkeit Menschen schenkt, deren Lebensrealität nicht nur qua ihrer erfolgreichen Karriere, sondern auch bezogen auf ihre eigene, komplett dem Fußball geopferte Jugend mit der eigenen so wenig zu tun hat.

Wer es immerhin bis zur Schwelle zum Profifußball gebracht hat, und das sind schon die wenigsten und die Geister von unübertriebenen Millionen von Menschen wehen über dieser Schwelle, dem wird neuerdings auf dem Projekt von 18mal18 Aufmerksamkeit geschenkt.

[photopress:lukas_podolski_und_irgendeine_frimpe_1.jpg,full,centered]

In diesem Vorhaben tummeln sich ungefähr 18 Blogger, die ungefähr 18 Jugendspieler der ungefähr 18 Bundesliga-Clubs unter die Lupe nehmen oder auch nur begleiten.

Viel Spaß mit diesem neuen Projekt.

8 Kommentare

  1. Ist der Poldi in dem Bild so farblos, weil der im Moment so farblos auf dem Platz ist? :-)

  2. Nein, er ist deshalb so farblos, weil Dein Spam-Link jetzt gelöscht wurde.

  3. ROFL (wegen Deines Kommentars, Trainer)

  4. „Irgendeine Frampe“ wie du das jpg genannt hast, ist übrigens Bienvenue Basala-Mazana -> merken.

    Der ausgegraute Bereich liegt im Ermessen meiner künstlerischen Freihet ;-)

    Fotograf war Andreas Schwartmann -> rechtsanwalt-schwartmann.de

  5. Danke für den Hinweis. Muss ich mal beobachten, das Projekt.

  6. ja wirklich nettes projekt…werd auch mal auf laufenden bleiben

  7. Pingback: Pascals Saison: Der lange Weg zum Fußballprofi | Meine Saison mit dem SVW

  8. Pingback: Der lange Weg zum Fußballprofi | 18mal18



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.