Jef Dorpmans spricht: „Ich hatte keine Beweise“

Sehr lesenswert: Der niederländische Schiri der Gladbacher Büchsenwurf-Partie gegen Inter im -view. Fazit:

“ … in meinen Augen, war es eine leere Dose. Die Italiener lagen zu diesem Zeitpunkt in Rückstand und witterten ihre Chance. Die hat der am Boden liegende Boninsegna dankend angenommen und sehr gut genutzt. Das muss man so sagen.“

Allerdings auch den Rest lesen. Erhellend.

Interessant wäre auch die Frage, ob diese Szene der Ursprung des weit verbreiteten Italiener-Hasses im Fußball in deutschen Landen ist. Oder ob es ähnliche Schauspielereien in jener Zeit nicht doch an jeder Ecke gab und es andere Gründe für diese sehr spezifische Xenophobie gibt.

5 Kommentare

  1. Inter schwach wie Dose leer.

  2. Ich mag Gladbach nicht. Auch wenn sie sieben oder zwölf Tore schießen. Nein, ich mag sie nicht. Seit ich den Fußball verfolge.

  3. Ich mag netzberg nicht.

  4. ;-) Ich mag alle, die Fußball mögen. Welche Vorlieben vereinsmäßig auch immer. Aber die Liebe ist allen gemeinsam, auch in den verschiedenen Vorlieben zur runden Sache. Getrennt vereint!