Jetzt heißt es mitfiebern…

| 4 Kommentare

Jetzt heißt es mitfiebern…

…nicht nur weil ich Fieber habe, sondern weil ich gerade die Chance auf eine WM-Eintrittskarte habe.

Die Perso-Nr. ist raus, beten, zittern und mitfiebern.

Lieber, lieber Nikolaus,
ich war dies‘ Jahr nicht brav
das macht Dir aber gar nix aus
weil ich dich doch so mag

Schenk bitte mir ’ne Karte
Für die Adler von Karthago
Ich sitze hier und warte
Und nähme auch Tobago

Ganz gleich, was du noch übrig hast
Ich fahr nach Frankfurt und Cologne
Bevor ich die WM verpass
Mach ich mich lieber zum Clown

4 Kommentare

  1. Wie hat der Trainer echt Fieber? Hast wohl gestern auch in der Schlange gestanden um MSV-Tickets zu erwerben und Dir dabei einen „Pips“ geholt, wa?
    Ne war schon lustig gestern, habe leider keine Kamera dabei gehabt, sonst hätte ich Euch ein Foto von Walter Hellmich mitgebracht, wie er Kaffe an die Wartenden verteilen lies. Der Walter ganz persönlich hat sich darum gekümmert, ich bin immer noch beeindruckt.
    WM-Tickets hatten die da aber auch keine. Menno

  2. Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon… blablabla

    Gibs auf, Trainer!

  3. Es war sehr früh am Morgen, die Straßen rein und leer, ich ging zum Bahnhof. Als ich eine Turmuhr mit meiner Uhr verglich, sah ich, dass es schon viel später war, als ich geglaubt hatte, ich musste mich sehr beeilen, der Schrecken über diese Entdeckung ließ mich im Weg unsicher werden, ich kannte mich in dieser Stadt noch nicht sehr gut aus, glücklicherweise war ein Schutzmann in der Nähe, ich lief zu ihm und fragte ihn atemlos nach dem Weg. Er lächelte und sagte: „Von mir willst Du den Weg erfahren?“ „Ja,“ sagte ich, „da ich ihn selbst nicht finden kann.“ „Gib’s auf, gib’s auf“, sagte er und wandte sich mit einem großen Schwunge ab, so wie Leute, die mit ihrem Lachen allein sein wollen.

  4. also wenn ich den letzten beitrag vom trainer lese: de hat nicht fieber, sondern einen ausgewachsenen kater!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.