Jetzt mach die Tür auf, Felix

| 4 Kommentare

Es ist doch noch nichts verloren, nur weil Du und Deine Dreifaltigkeit jetzt einmal verloren haben. Komm, der Vorstand hat auch noch gar keine Krisensitzung einberufen. Du wirst erstmal weiterarbeiten können. Und dieser eine Weltmeister-Fehleinkauf, das ist gar nicht so schlimm, wirklich nicht. Jetzt mach bitte die Tür auf. Die Mannschaft fragt auch schon, ob morgen jetzt wieder Training ist oder ob sie so wie heute lieber in die Innenstadt Wolfsburgs gehen und einen Kaffee trinken sollen. Sie sagen, wenn es morgen so ist wie heute, dann brächten sie erst gar keine Fußballschuhe mit. Felix, die Presse ist auch hier, sie machen Fotos, du musst jetzt wieder rauskommen. Der Vorstand sagt, 13 bis 15 Fehleinkäufe gesteht er dir noch zu. Die Champions League ist auch erst für 2015 ein Muss, bis dahin darfst du das eine oder andere Spiel verlieren. Bitte, komm wieder raus. Und natürlich ist das unfair, dass Hoffenheim angefeindet wird und man deinen Club darüber total vergisst, aber wenn deine Mannschaft demnächst wieder gewinnt, wird man auch darüber wieder berichten. Jetzt hab dich nicht so. Die Mannschaft braucht dich.

[photopress:ein_herz_fuer_kinder_felix_wolfgang_magath_vfl_wolfsburg_1.jpg,full,centered]

Was?

Nein, ob Lxc4-Bxc4 jetzt angebracht ist oder nicht, ist egal, mach endlich die Tür auf.

4 Kommentare

  1. ähm. golfsburg hat eine innenstadt?

  2. Jau, die Fußgängerzone von Braunschweig ;-)

  3. In der Wolfsburger Fussgängerzone stehen manche Läden so fies in der Mitte des Weges herum – ein Bekannter von mir ist mal (leicht angeheitert) auf Grund dieses Umstandes in einen „Jeans-Shop“ geraten, während der Rest der Reisegruppe links und rechts an dem Gebäude vorbeibrandete.
    Ohne den Schutz der Gruppe unschlüssig geworden, was er hier überhaupt vorhatte, hat er sich dann erst mal ein paar Jeanshosen gekauft.

  4. So ergeht es ja vielen in deutschen Kleinstädten – ob nun in Aalen, Mönchengladbach oder Sandhausen: Überall flanieren Menschen durch triste Fussgängerzonen, machen an dem ein oder anderen fiesen Läden Halt, stehen sich dort die Beine in den Bauch und kaufen sich ein Stück vom immer schon beschädigten Glück, was sie an diesen Orten ohnehin permanent antreffen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.