Zum Inhalt springen

Schlagwort: 2. Liga

Stillstand

Die wohl langweiligste Zweitligahalbzeit seit Dekaden:

SC Freiburg – Eintr. Braunschweig -:- (0:0)
Karlsruher SC – SC Paderborn 07 -:- (1:0)
Hansa Rostock – FC Carl Zeiss Jena -:- (0:0)
1860 München – Rot-Weiss Essen -:- (0:0)
SpVgg Unterhaching- Burghausen -:- (0:0)
TuS Koblenz - 1. FC Köln -:- (0:0)

Nicht mal eine Rote Karte oder ein verschossener Elfmeter waren dabei.

Einen Kommentar hinterlassen

Das schönste Zweitligastadion der Welt steht in …

Marcel Reif schreibt beim Tagesspiegel [Link leider tot.] eine Kolumne zu jedem Spieltag der Bundesliga. Heute, nach Kaiserslauterns Abstieg, klingt er so:

„Aber die Pfalz wird nun darben, da wird das schönste Zweitligastadion der Welt nichts daran ändern.“

Zum Glück ist das Stadion von Juventus eine viel zitierte häßliche „Betonschüssel“. Somit macht dieses Zweitligastadion dem Betzenberg keine Konkurrenz. Ich finde aber eigentlich das Kölner Stadion schöner als das in Kaiserslautern.

5 Kommentare

Kaputte Rübenacker

Im Interview mit Podolski schreibt der Player [Link leider tot] Folgendes über die Zweite Liga:

„Zweite Liga. Der Hinterhof des Fußballs. Rustikale Verteidiger, die eher umsäbeln als ablaufen. Plätze wie Rübenacker.“

Wie gut, dass es in der zweiten Liga Rübenacker gibt. In Hamburg, Dortmund, München, Berlin und anderen Erstligastadien gibt es nämlich nur kaputte Rübenacker. Mein Gott, wer hat denn den Text geschrieben? Das ist ja so, als wenn Helge Schneider ein Reisebuch schreibt, ohne je gereist zu sein. Nur weil man irgendwo gehört hat, dass die Zweite Liga schlechte Plätze hat, muss es doch nicht stimmen.

Aber in diesem Stil muss man wohl in solch einem Magazin schreiben: hochgradig plakativ, doch keineswegs nah an der Realität.

2 Kommentare