Neues von der Grasnarbenfraktion, heute: Tamás Hajnal

| 6 Kommentare

Letztens im Stadion fiel mir auf, dass Tamás Hajnal ungefähr genauso klein ist wie eine Eckfahne beim Fußball, die 1,50m misst. Zum besseren Verständnis habe ich hier die beiden (Eckfahne links, Hajnal rechts) schematisch dargestellt:

| |

Damit es fürs menschliche Auge erkennbar wird, ist die schematische Darstellung von Tamás Hajnal natürlich stark vergrößert.

6 Kommentare

  1. Endlich mal eine Grafik, die ich auch ohne Flash sehen kann und außerdem sofort verstehe, weil sie so anschaulich ist….

  2. Einspruch!

    Piotr Trochowski war zuerst nur so gross wie eine Eckfahne! Und das hat man sogar im Fernsehen beim Länderspielt gesehen.

    Wie folgt spielte sich der Dialog zwischen Mann (mir) und Frau (Frau) ab:

    Mann: „Schau hin, da ist diesmal sogar ein HSV Spieler auf dem Platz! Der Piotr, ist im selben Stadteil aufgewachsen wie ich!“
    Frau: „Wo denn?“
    Mann (scherzhaft): „Den sieht man nicht auf den ersten Blick, ist halt nur so groß wie eine Eckfahne.“
    (5 minuten später tritt Piotr tatsächlich zur Ecke an)
    Mann: „Oh Sch#~+. Der ist ja tatsächlich nur so gross …“
    Frau: „Ach den meinst du …“

  3. Ich erkannte es ja auch erst in dem Moment, in dem Hajnal zur Ausführung einer Ecke oder eines Freistoßes in die Nähe der Eckfahne lief.

  4. Für so Leute wurde einst die Regel „Drei Ecken = ein Elfer“ erfunden…

  5. Borussia Mönchengladbach ist wieder in der ersten Liga

  6. Ich dachte, ne Eckfahne wäre genau 1,60?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.