Türkiye, Türkiye!

| 7 Kommentare

Man weiß nicht so genau, wen der Interviewende hier eigentlich hops nehmen will:

Seinen Gesprächspartner, möglicherweise sich selbst, die Leser oder doch noch mal ganz spät Heribert Faßbender.

Herr Morena, Ihre Familie stammt aus Italien. Was heißt Kapitän auf Italienisch?

Capitano. Inhaltlich übersetzt bedeutet es wie im Deutschen Mannschaftsführer.

Vielleicht auch Jürgen Klinsmann …

7 Kommentare

  1. Klinsmann. Ganz klar.

  2. Mein Name ist Otto. Das ist Italienisch und heißt acht.

  3. Inhaltlich übersetzt? Oder wörtlich übersetzt?

  4. Ist ein Zitat aus „Ein Fisch namens Wanda“. Von Kevin Kline, der im selben Film die britische Untergundbahn für eine politische Vereinigung hält. Da der aber wohl nicht an diesem köstlichen Interview beteiligt war, ist dies natürlich ein sinnloser Beitrag. Ebenso sinnlos wie die Übersetzung des „Capitano“.

  5. @janus: Word! Mir fiel das Zitat wieder ein, weil ich die Interviewpassage monypythonesk fand. Nudge, nudge, say no more.

  6. Hmm, als einer der ganz wenigen Deutschen, die sich den Film „Sommermärchen“ nicht angeschaut hatten, wunderte ich mich Ewigkeiten darüber, warum Ballack plötzlich nach der WM 2006 überall so hartnäckig „Capitano“ genannt wurde…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.