Unbekanntes aus … Aberdeen

| 2 Kommentare

… Aberdeen.

1983 gewann der FC Aberdeen den Europapokal der Pokalsieger mit 2:1 n. V. im Endspiel gegen eine damals kleine Mannschaft namens Real Madrid. Das ist wahrscheinlich bekannt, sind doch Europapokalsiege von schottischen Mannschaften so selten wie Auswärtssiege von Borussia Mönchengladbach, und deshalb um so leichter zu merken.

Weniger bekannt hingegen ist der Trainer, der an der Seitenlinie des FC Aberdeen stand und diesen zum Sieg trainierte: ein gewisser Alex Ferguson. Nicht verwandt und nicht verschwägert mit Fergie, dafür aber auch unter dem Namen „der Fön“ bekannt, was diese Werbung aufs Korn nimmt.

Übrigens war dies der letzte schottische Europapokalsieg bis heute.

2 Kommentare

  1. Ja, leider haben Sie recht. Als Gladbacher weiß man das. Und gegen Dundee das 0-2 im Halbfinale habe ich auch als Augenzeuge erlebt…

  2. Von welcher Fergie reden wir denn? Die von den Black Eyed Peas würd ich gern mal live vor mir erleben. Singen muss sie aber dabei nicht unbedingt…
    Aber du meinst wohl eh die britische Hofhupfdohle. Dann lass lieber.

    Stefan Klos hätte ich übrigens nen internationalen Titel in Schottland gegönnt. Vor allem, weil er in meinen Augen immer ein absoluter Topsportler war, der sich immer aufgeopfert und alles gegeben hat. Ein toller Typ, Hut ab!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.